Galaxy Note 9-Update: Android 9.0 Pie rollt ab sofort aus | handy.de
Samsung

Galaxy Note 9-Update: Android 9.0 Pie rollt ab sofort aus

Alle Infos rund um die aktuellen Updates für das Samsung Galaxy Note 9

Am 9. August hat Samsung mit dem Galaxy Note 9 sein neuestes Stift-Phablet vorgestellt. Auf dem Gerät läuft ab Werk Android 8.1 zusammen mit der Oberfläche Samsung Experience 9.5. Über alle Neuerungen und Updates, die das Samsung-Phablet betreffen, halten wir Dich in diesem Artikel auf dem Laufenden.

Update vom 04. Januar 2019

Android 9.0 Pie für das Galaxy Note 9 ist da

Nach dem Galaxy S9 und S9+ spendiert Samsung auch seinem aktuellsten Stift-Phablet Galaxy Note 9 ab sofort das Update auf Android 9.0 Pie. Damit hält sich das südkoreanische Unternehmen an den Zeitplan für die aktuellste Android-Version. Die dazugehörige Roadmap hatte man erst kürzlich aktualisiert und das Update für das Galaxy Note 9 um einen Monat vorgezogen. Nach dem Motto „Gesagt, getan“ trifft die finale Version von Android 9.0 Pie nun auf dem Samsung-Phablet ein. Ein Twitter-Nutzer, der bereits Teil des Beta-Programms war, berichtet derzeit darüber. AllAboutSamsung fügt hinzu, dass das Update nun auch für alle da ist.

Im Laufe des gerade begonnenen Jahres 2019 spendiert Samsung einer ganzen Reihe seiner Smartphones das aktuellste Android 9.0 Pie-Update. Dazu hat das Unternehmen nun die Roadmap aktualisiert. Hier siehst Du, wann Dein Modell das Update bekommt.

Das Update kommt mit einer Größe von 1,7 GB und hört auf die Buildnummer N960FXXU2CRLT. Für Teilnehmer des Beta-Programms beträgt die Größe lediglich knapp 95 MB. Es ist zudem als OTA-Update verfügbar als auch über Smart Switch am PC. Neben der aktuellsten Android-Betriebssystem-Version kommt mit dem Update auch die neue Oberfläche One UI. Hier liegt der Fokus vor allem auf der Bedienung mit nur einer Hand. Auch ein neues Design sowie der Dark Mode sind mit an Bord. Weiterhin kommen damit viele Neuerungen und der Sicherheitspatch für Januar 2019 – passend zum Start des neuen Jahres.

Update vom 28. September 2018

Neues Update bringt verbesserte Kamera-Funktionen auf das Galaxy Note 9

Aktuell rollt Samsung für das Galaxy Note 9 ein neues Software-Update aus. Die Version mit den Buildnummern N960FXXU2ARI9, N960FOXM2ARI7 und N960FXXU2ARI4 bringt laut Changelog einige Verbesserungen auf das Samsung-Phablet. Allem voran hat man hier wohl an der Kamera gearbeitet. So soll das knapp 303 MB große Note-Update die Qualität des Kamerabildes verbessern. Zudem soll sich die Helligkeit von Gesichtern bei Gegenlicht nun besser anpassen. Auch die Genauigkeit der Tag-/Nacht-HDR-Steuerung sowie die Helligkeit und SNR (Signal Noise Ratio) bei schwachen Lichtverhältnissen wurden verbessert.

Darüber hinaus gibt es keine neuen Funktionen mehr. Das Update für das Galaxy Note 9 verfügt lediglich noch über Stabilitätsverbesserungen und Bugfixes. Es kommt ab sofort als OTA-Update (Over the Air) und wird somit direkt auf das Samsung-Phablet ausgerollt.

Update vom 06. September 2018

Samsung kündigt Update für Bixby-Button an

Der Bixby-Button in Samsung-Smartphones ist stark umstritten. Vor allem hierzulande ärgern sich viele Nutzer über den eher nutzlosen Taster am seitlichen Rand des Samsung Galaxy Note 9. Samsungs Sprachassistent Bixby spricht immer noch kein Deutsch und sorgte schon im Galaxy S8 und S9 für Aufsehen – denn der Taster lässt sich nicht mit anderen, nützlicheren Funktionen belegen. Das ist so gar nicht Android-Typisch – es hagelte Kritik. Samsung reagierte bei seiner Galaxy-S-Reihe darauf und ermöglichte Nutzern, den Taster mit anderen Aktionen zu belegen. Groß war die Verwunderung nun bei der Vorstellung des Galaxy Note 9, denn der Bixby-Button lässt sich erneut nicht individuell anpassen. Vor allem einem englischsprachigen Besitzer des Galaxy Note 9 ist nun via Twitter die Hutschnur geplatzt: Der Button ließe sich sehr schnell versehentlich betätigen, was die Aktivierung des Sprachassistenten nach sich zieht. Der Twitter-User schreibt:

Fünf bis zehn Mal pro Woche habe ich bei meinem Galaxy S8 Plus aus Versehen den Bixby-Button gedrückt. Mit dem Galaxy Note 9 passiert das 20 – 30 Mal pro TAG.

Prompt reagiert Samsung und antwortet dem verzweifelten Nutzer in einem Tweet, dass die deaktivierung des Bixby-Button im Galaxy Note 9 über den Lock-Screen bis Ende September möglich sein soll:

Vermutlich steht Ende September also das nächste Android-Update für das Samsung Galaxy Note 9 an. Sobald sich Neuigkeiten rund um den Bixby-Button und das mögliche Update ergeben, berichten wir an dieser Stelle.

Update vom 17. August 2018

Samsung Galaxy Note 9 erhält erstes Update

Erst in genau einer Woche startet Samsung den Verkauf des Galaxy Note 9. Schon vor dem Marktstart gibt es nun aber ein Update, das durchaus interessante Features mitbringt. Wie unser Kollege Ümit Memisoglu von UmihitoTV über Twitter berichtet, liefert das aktuelle Note-Update nicht nur den Sicherheitspatch von August aus, es bringt auch eine Funktion, die bereits vor der Präsentation für das Galaxy Note 9 vermutet wurde – Aufnahmen in Super-Slow-Motion mit bis zu 0,4 Sekunden Länge.

Note-Update verlängert Super-Zeitlupen-Aufnahmen

Einige werden sich vielleicht fragen, was daran so besonders sein soll. Nun, bei Aufnahmen in Super-Zeitlupe werden ganze 960 Bilder pro Sekunde aufgenommen. Das sind viermal so viele Bilder pro Sekunde wie bei normalen Zeitlupen-Aufnahmen mit bis zu 240 fps. Für derartige Videos greift der Sensor der Kamera auf einen eigenen Speicherchip zurück. Eingeführt hat Samsung die Super-Slow-Mo-Funktion mit dem Galaxy S9 und S9+.

Bislang waren solche Super-Zeitlupen-Aufnahmen, oder Super Slow-Mo, allerdings nur mit einer maximalen Länge von 0,2 Sekunden möglich. Das Update für das Galaxy Note 9 verdoppelt die Aufnahmezeit nun aber auf 0,4 Sekunden. Somit ist das neue Stift-Phablet das erste Smartphone von Samsung, das dieses Feature bietet.

Es ist da - das Galaxy Note 9. Samsung hat beim neuen Note-Modell den Akku vergrößert und auch den S Pen um eine Bluetooth-Funktion erweitert. Doch reicht das aus, um dem Note 9 einen Vorteil zu verschaffen? Genau dies haben wir im Test geprüft.

Das Besondere am Galaxy Note 9

Das Galaxy Note 9 hebt sich aufgrund seiner Stift-Bedienung mit dem S Pen von anderen Smartphones ab. Erstmals verwendet Samsung in dem Gerät zudem einen Speicher mit einer Kapazität von satten 512 GB, der sich sogar um die gleiche Größe erweitern lässt. Aber auch sonst bringt das Note 9 einige interessante Merkmale mit. Weiterhin ist es nach IP68 wasserfest, besitzt einen großen 4.000-mAh-Akku, lässt sich per Iris-Scanner entsperren und wurde mit Stereo-Lautsprechern mit Dolby Atmos ausgestattet. Zudem sind Speicher, Akku und der neue S Pen mit Remote-Funktion gleichzeitig auch die wichtigsten neuen Features, die Samsung anpreist. Sie heben das Note 9 von seinem Vorgänger Note 8 ab, wie unser Vergleich zeigt.

Das Galaxy Note 9 löst das Galaxy Note 8 als Spitzen-Modell mit Stift ab. Doch wie unterscheiden sich die beiden Samsung-Smartphones? Und lohnt ein Wechsel auf das Samsung Galaxy Note 9? Wir haben den Vergleich gemacht.

Via Twitter
Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.