Honor 10: News, Daten, Preis, Bilder | handy.de

Honor 10

Honor 10: Oberklasse für unter 400 Euro

Vor allem die junge Smartphone-Generation gehört zu den häufigsten Honor-Nutzern in Europa. Zunächst nur in China vermarktet, bringt die Huawei-Tochter seit 2014 Mittelklasse- und Oberklasse-Smartphones auch hierzulande auf den Markt, die ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis vorweisen. Dazu gehört auch das aktuelle Honor 10, das in Mai 2018 in London gelauncht wurde. Zum Marktstart gibt es das Oberklasse-Modell in Schwarz und Silber sowie in den changierenden Tönen Blau und Grün zur unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro für die 64 GB Variante und 449 Euro für jene mit einem 128 GB-Gerätespeicher.

Zwilling des Huawei P20

Im Hands-On der handy.de-Redaktion zeigte sich das Honor bereits auf einem echten Oberklasse-Niveau. Dank dem sauber verarbeiteten Glas-Gehäuse und dem randlosen Design mit Fingerabdrucksensor am Displayboden, ähnelt das Honor 10 der Halbschwester aus dem gleichen Haus, dem Huawei P20. Eine weitere Ähnlichkeit zeigt sich in der Notch am oberen Displayrand, die sich auf Wunsch ausblenden lässt. Honor setzt auf ein Display mit LCD-Technik und einer Auflösung von 2.280 x 1.080 Pixeln auf einer Bildschirm-Diagonale von 5,84 Zoll im 18:9 Format. Die wichtigsten Merkmale und Unterschiede des Honor 10 zum P20 haben wir in einem großen Vergleich erstellt. Dort erfährst Du, was Du für den jeweiligen Anschaffungspreis der „chinesischen Zwillinge“ erwarten kannst.

Ganz viel künstliche Intelligenz zum kleinen Preis

Im Innern taktet ein leistungsstarker HiSilicon Kirin 970-Prozessor. Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem Honor 9, hat der Hersteller die Performance also erheblich aufgebessert. Wer behauptet, dass es zu diesem Preis keinen Chipsatz mit künstlicher Intelligenz geben kann, täuscht sich! Denn der Kirin 970 besitzt einen Co-Prozessor mit nützlichen KI-Eigenschaften. So lernt er durch das tägliche Nutzungsverhalten dazu und sorgt für eine höhere Schnelligkeit bei der App-Ausführung, sowie für eine bessere Energie-Effizienz. Für die reibungslose Durchführung von Anwendungen steht dem Prozessor ein Arbeitsspeicher mit 4 GB (64 GB Gerät) bzw. 6 GB (128 GB Gerät) zur Seite. Der Gerätespeicher lässt sich zwar nicht erweitern, aber dafür ist das Honor 10 Dual-SIM-fähig. Der Akku besitzt eine Kapazität von 3.400 mAh und lässt sich via USB-Anschluss Typ C zügig aufladen.

Der KI-Co-Prozessor kommt vor allem bei der Verwendung der Dual-Kamera zur Geltung. Diese ist mit einem 24-Megapixel- und einem 16-Megapixel-Objektiv ausgestattet, die mit einer f/1.8 und eine f/2.0 Blende knipsen. Mit den KI-Fähigkeiten des Prozessors erkennt der Sensor das Motiv und wählt automatisch die passende Kameraeinstellung. Laut Honor differenziert der Prozessor mehr als 500 Bildszenarien von Landschaften über Menschen bis hin zu verschiedenen Tierarten. Wie die Kamera sowie weitere Eigenschaften des Honor 10 sich von jenen des Vorgängermodells Honor 9 unterscheiden, kannst Du im Vergleichsartikel Honor 10 vs. Honor 9 im Magazin nachlesen.

Honor verwendet – wie Huawei auch – Android als Betriebssystem. Die aktuelle Software-Version Android 8.1 Oreo läuft auf dem Honor 10 Hand in Hand mit der Benutzeroberfläche EMUI 8.1 des Mutterkonzerns.

Auch im Test überzeugend

Die Redaktion des Magazins prüfte für Dich in bekannt sorgfältiger Manier die Leistungen des Honor 10. Im Fazit vergab sie grandiose 5/5 Punkten: „Das Preis-Leistungsverhältnis ist beim Honor 10 überragend gut und derzeit nicht zu toppen.“ Alle Details und ausführliche Ergebnisse des Tests sind im Magazin nachlesbar.