Samsung Galaxy S9: News, Daten, Preis, Bilder | handy.de

Galaxy S9

Am 25. Februar 2018 hieß es „Vorhang auf!“ für das Samsung Galaxy S9. Das neue Flaggschiff-Modell des südkoreanischen Herstellers wurde zusammen mit dem Galaxy S9+ am Vorabend des Mobile World Congress in Barcelona ausgepackt. Es ist ab sofort vorbestellbar und ab Mitte März 2018 zum Einführungspreis von 849 Euro (UVP) erhältlich. Im Design des Vorgängers gehalten, erscheint das Galaxy S9 mit 5,8 Zoll auch mit dem Infinity-Display. Das nahezu rahmenlose und formschöne Display mit gebogenen “Edge“-Kanten fügt sich wie aus einem Guss in das schmale Alu-Gehäuse mit Glas-Rückseite.  Dort unterhalb der Kamera-Linse ist der Fingerabdrucksensor platziert. Das Gerät ist IP68-zertifiziert. Farblich zeigt sich das Samsung Galaxy S9 in drei zart glänzenden Variationen: Schwarz, Blau und Lila.

Ebenfalls wie das Vorjahresmodell löst das Display des Samsung Galaxy S9 in Quad HD+ auf und kommt im stattlichen 18,5:9-Format daher. Neues gibt es bei der Kamera-Leistung zu melden: Die Blende der 12-MP-Hauptkamera passt sich automatisch den umgebenden Lichtverhältnissen an. Ist es dunkel, knipst die Kamera in der Low-Light-Funktion mit einer lichtstarken F1.5-Blende. Ist es besonders hell, schließt die Blende auf F2.4. Mit 8-MP ist die Frontkamera für Selfies, Gruppen-Selfies sowie Videos bestens ausgestattet. Zusätzlich sorgt der Super Speed Dual Pixel-Sensor für blitzschnelle und rauscharme Aufnahmen. Ebenfalls neu im Feature-Aufgebot ist zum einen der “Super Slow Motion“-Modus, mit dem sich Zeitlupen-Videos mit sensationellen 960 fps drehen lassen. Zum anderen ermöglicht der “AR-Emoji“-Modus die Erstellung eines personalisierten 3D-Avatars, der direkt über die Samsung Tastatur verschickt werden kann.

Das Herzstück des Samsung Galaxy S9 ist der achtkernige Exynos-9810-Prozessor, der mit 2,7 GHz bzw. 1,9 GHz taktet. Ihm zur Seite steht ein 4 GB Arbeitsspeicher. Daten, Fotos, Apps, etc. finden auf dem 64 GB großen internen Speicher Platz. Bei Bedarf lässt sich dieser per Micro-SD-Karte um bis zu 400 GB erweitern. Die Samsung Galaxy S-Reihe wird von jeher mit Android ausgestattet, dieses Modell geht mit der 8.0 Oreo-Version vom Band. Für ausreichende Stromversorgung ist der 3.000 mAh-starke Akku zuständig. Er lässt sich über den USB Typ-C-Anschluss oder kabellos aufladen. Dank Schnelladefunktion ist dies über das USB Typ C-Kabel in ca. 100 Minuten von 0 auf 100 Prozent möglich.


Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.