HTC U12+: News, Daten, Preis, Bilder | handy.de

HTC U12+

HTC U12+: Ein Smartphone zum Drücken

Mai 2018, Berlin: Der taiwanische Handy-Hersteller launcht sein diesjähriges Spitzengerät, das HTC U12+. Im Gegensatz zum HTC U11 und U11 Plus aus dem Vorjahr, verzichtet HTC aktuell auf ein weiteres Modell des 6-Zoll-Phablets im 18:9 Format. Dafür steckt HTC ganz viel Power und zwei hervorragende Dual-Kameras in dieses Dual-SIM-fähiges Smartphone, das zum Marktstart Mitte Juni 799 Euro (UVP) in den Handel kommt.

Interessante Farbpalette

Das Design des HTC U12+ ist mit seiner Liquid-Surface-Oberfläche ein echter Hingucker. Das U12 Plus schimmert edel in den Farben Ceramic Black, Translucent Blue und Flame Red, die allesamt je nach Lichteinfall tolle Farbverläufe zeigen. Die Rückseite in Blau ist sogar semi-transparent und erlaubt einen seltenen Blick auf Teile der Kamera, des Fingerabdrucksensors und der Hauptplatine. Nicht zu sehen, aber dennoch in der Nutzung deutlich zu spüren, ist die Prozessorleistung des Qualcomm Snapdragon 845 Mobile-Plattform. Diese garantiert hohe Geschwindigkeiten für alle Anwendungen und schnelle Grafiken. Das HTC U12+weist ebenso einen Arbeitsspeicher von 6 GB sowie 64 GB Speicherplatz auf, so dass dem mobilen Alltag überhaupt nichts im Wege steht. Ferner ist der Speicherplatz auf bis zu 2 TB ausweitbar.

Keine Notch beim U12+

Das LCD-Display des HTC-Flaggschiffs kommt mit einer hohen Auflösung von 1.440 x 2.880 Pixeln daher. Entgegen dem jetzigen Trend kommt das Handset ohne Notch aus, denn am oberen Displayrand befindet sich die Dual-Kamera für Selfies. Diese, wie auch die rückseitige Dual-Kamera, haben sich mehrfach in Benchmark-Tests wie das von DxOMark mit Spitzenergebnissen behauptet. Vorne sorgen die beiden Kamera-Sensoren mit je 8 Megapixeln für schöne Selbstporträts –  auch mit Bokeh-Effekt. Zusätzlich sichern die Zwillingslinsen mit dreidimensionalem Face Unlock gespeicherte Daten ab. Die rückseitige Dual-Kamera geht mit einem 12-MP-Weitwinkel- und einem 16-MP-Teleobjektiv ans Werk. Der Hauptsensor rühmt sich zudem mit einem Bildstabilisator und HDR Boost 2.

Einmal kräftig drücken bitte!

Mit Edge Sense 2 konnte HTC seine bereits bekannte Berührungsinteraktion am seitlichen Rand des Smartphones noch höher präzisieren. Anstatt haptischer Tasten bietet das HTC U12+ die schnelle und unkomplizierte Bedienung über das druckempfindliche Gehäuse. Das Fotografieren, der Aufruf des Sprachassistenten oder das Öffnen von praktisch jeder App kann durch einen Fingerdruck, doppeltes Tippen oder längeres Drücken aktiviert werden. Welche Interaktion eine bestimmte Funktion auslösen soll, kann der Nutzer sogar selbst festlegen. Mit Edge Sense 2 wird das große HTC U12+ auch für kleinere Hände leicht und einhändig bedienbar.

Das HTC U12 im Test und Vergleich zum P20

HTC schickt das neue U12+ mit Android 8.0 Oreo im Gepäck. Im Herbst könnte schon ein Update auf Googles neuester Version des Betriebssystems erfolgen, Android P. Außerdem ist das Smartphone gegen Staub und Wasser nach IP68 geschützt. Die Leistung des 3.500 mAh starken Akkus reicht bei normaler Nutzung über den Tag, so dass Nutzer mit dem HTC U12 Plus einen zuverlässigen Begleiter für den bewegten Alltag erhalten. Wie sich das HTC U12 Plus im Test von handy.de schlägt, kannst Du im ausführlichen Testbericht herausfinden. Nahezu alle Spitzen-Smartphones von heute bringen eine Dual-Kamera mit. Das P20 von Huawei schneidet bei entsprechenden Bewertungen stets super ab. Wir haben die sehr gute Fotoleistung des HTC U12 Plus gegen die des Huawei P20 antreten lassen: Wie das Rennen ausgegangen ist, kannst Du im Magazin nachlesen.