ZTE Axon 10 Pro und Blade V10: 5G ist überall | handy.de
ZTE

ZTE Axon 10 Pro und Blade V10: Mehr Flaggschiffe aus China

Ein 5G-Smartphone und eine gehobene Mittelklasse

Xiaomi hat mit dem Mi Mix 3 5G bereits ein 5G-Smartphone präsentiert und auch andere Hersteller lassen sich an dieser Stelle nicht lumpen. ZTE ist einer davon und zeigte mit dem ZTE Blade V10 nun ebenfalls ein 5G-fähiges Smartphones. Zudem ist das Axon 10 Pro erstmals wohl nicht als High-End-Smartphone geplant, kann sich aber wohl in der gehobenen Mittelklasse ansiedeln. Eines steht allerdings jedenfalls fest: Die Smartphone-Branche nimmt das Thema 5G geschlossen sehr ernst.

ZTE Axon 10 Pro mit starker Ausstattung im High-End-Bereich

Die Axon-Serie von ZTE galt gegen andere Hersteller bisher eher als Außenseiter, was das nun vorgestellte ZTE Axon 10 Pro durchaus ändern könnte. Es ist mit der neusten Technik vollgestopft, die die Branche dieses Jahr so zu bieten hat und bringt diese in einem recht ansprechenden Design unter. Damit ist allerdings nicht nur der 5G-Support gemeint.

Das AMOLED-Display setzt auf gebogene Ränder, ist mit 6,47 Zoll riesig und löst mit QHD+ auch sehr hoch auf. Als Notch im oberen Bereich setzt ZTE beim Axon 10 Pro auf eine sogenannte Waterdrop-Notch, wo sich auch die 20 Megapixel starke Frontkamera befindet. Auf der Rückseite findet sich hingegen eine Triple-Kamera mit zwei hochauflösenden 48 MP und 20 MP Sensoren. Die dritte Linse wird von einem 8-MP-Sensor unterstützt und dient als Telephoto-Optik.

ZTE Axon 10 Pro DesignQuelle: ZTE

Neben dem fast rahmenlosen Display dürfte aber auch der Snapdragon 855 Prozessor mit 5G-Modem das Highlight des ZTE Axon 10 Pro sein. Mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher ist genug Leistung für Multitasking und Platz für Apps da. Per MicroSD kann der Speicherplatz aber noch erweitert werden. Ein 4.000 mAh großer Akku soll das Smartphone am Leben halten. Vorinstalliert ist Android 9.0 Pie mit ZTEs eigener Nutzeroberfläche.

Das ZTE Blade V10 als gehobene Mittelklasse

Beim Blade V10 geht es der Hersteller aber etwas ruhiger an. Hier wird nicht einmal der Name des Prozessors erwähnt. Lediglich dass es sich um einen Achtkern-Chipsatz mit 2.1 GHz handle, der von wahlweise 3 oder 4 GB RAM bzw. 32 oder 64 GB internen Speicher unterstützt wird. Das Display misst 6,3 Zoll, nutzt keine gebogenen Ränder und löst in Full-HD+ auf. Eine Unterstützung für 5G gibt es nicht.

Auf der Rückseite des ZTE Blade V10 findet man neben dem Fingerabdrucksensor auch die verbaute Dual-Kamera wieder. Letztere knipst mit 16-MP- und 5-MP-Sensoren, während der schwächere Sensor nur für die Tiefenmessung zuständig ist. Er kann wahrscheinlich nicht separat angesprochen werden. Der Akku ist zudem mit 3.100 mAh deutlich kleiner ausgelegt als im größeren ZTE Axon 10 Pro.

ZTE Blade V10 DesignQuelle: ZTE

Marktstart und Preise der neuen ZTE-Modelle

Einen genauen Starttermin für das ZTE Axon 10 Pro und das ZTE Blade V10 gab das chinesische Unternehmen allerdings noch nicht bekannt. Man betonte aber vor allem im Fall des Axon 10 Pro mit vielen verschiedenen Providern weltweit zusammenzuarbeiten, um das 5G-Smartphone so schnell wie möglich unter die Leute zu bringen. Ein Start für beide Geräte ist im Laufe des März geplant. Genaue Regionen nannte man aber nicht. Ebenfalls nicht bekannt sind die veranschlagten Preise. Wir halten Dich aber diesbezüglich auf dem Laufenden, sobald wir mehr darüber wissen.