Xiaomi Mi Band 3: Smartes Armband für 22 Euro | handy.de - Das Magazin
Hardware

Xiaomi Mi Band 3: Smartes Armband für 22 Euro

Fitness-Tracker und "Smartwatch" mit Monochrom-Display

Neben dem Xiaomi Mi 8 präsentierte die chinesische Firma auch das lang erwartete Mi Band 3. Dabei handelt es sich um einen einfachen Fitnesstracker, der durch einen sehr geringen Preis besticht. Dafür ist die Leistung aber vergleichsweise gut.

Display größer, aber nicht bunt

Während das Mi Band in der ersten Generation kein Display bot, kam Version 2 mit einem kleinen OLED-Bildschirm daher. Auf ein paar hundert einfarbigen Pixeln wurden Benachrichtigungen angezeigt, zusätzlich konnte das Mi Band 2 den Puls messen und Schritte mitzählen. Bedient wird das Gadget mit einem einzigen kapazitiven Knopf – das Modell bot keine wirkliche Interaktions-Möglichkeit.

Etwas moderner wird im Vergleich das Mi Band 3. Das Display ist fast doppelt so groß wie beim Vorgänger, es misst 0,78 Zoll. Das ist immer noch winzig – da das Mi Band 3 aber auch gar nicht auffallen soll, passt die Größe genau. Die Auflösung liegt bei 128 zu 80 Pixeln. Hier spart Xiaomi mit Absicht: Die größeren Pixel benötigen weniger Energie und können heller strahlen. Würden bunte Pixel verbaut werden, wäre die Akkulaufzeit außerdem geringer.

Apropos Akku: Die verbaute Lithium-Ionen-Zelle fasst 110 mAh. Damit soll das Mi Band 3 bis zu 20 Tage lang ohne Ladung auskommen. Das ist ein großes Alleinstellungsmerkmal in Zeiten, wo Smartwatches und teils auch Fitness-Armbänder jede Nacht an den Strom müssen. Auch Fitbit-Bänder haben Schwierigkeiten, so lange durchzuhalten.

Um diese Werte zu erreichen, verbaut Xiaomi mit Absicht keinen GPS-Sensor: Dieser würde den Akku innerhalb kurzer Zeit leer saugen. Die Pulsmessung ist nicht kontinuierlich, sondern muss von Dir aktiv durchgeführt werden. Im Trainings-Modus für die tägliche, wöchentliche oder monatliche Jogging-Runde ist die Messung dauerhaft aktiv, dafür benötigt das Fitnessarmband aber mehr Energie.

Das Mi Band 3 kann laut Xiaomi auf Tauchgänge von bis zu 50 Metern Tiefe mitgenommen werden. Das sollte nur wenige Personen interessieren – der Vorteil im Alltag des Durchschnittsnutzers: Es kann mit ins Schwimmbad oder unter die Dusche, ohne dass etwas passiert.

Neue Notifications und Interaktionen

Die Menüführung des Mi Band 3. Lasse Dich von den chinesischen Schriftzeichen nicht verunsichern: Das Mi Band 3 ist auch auf Englisch einstellbar.

Das Mi Band 2 konnte nur Benachrichtigungen anzeigen. Version 3 des Bandes ist etwas fortschrittlicher: Es besteht eine Rück-Kopplung mit dem Telefon, wodurch man mit dem Mi Band 3 zum Beispiel Anrufe auf dem Smartphone ablehnen kann, was Xiaomi im Rahmen der Präsentation auf der Bühne demonstrierte. Das war bisher nicht möglich.

Xiaomi ist generell sehr softwareorientiert, selbst für das inzwischen recht alte Mi Band 2 gibt es noch regelmäßige System-Updates mit weiteren Funktionen. Auch das Mi Band 3 bekommt mit Sicherheit noch das ein oder andere Feature spendiert .

Mi Band 3: Günstig wie eh und je

Das Mi Band kostet in China 169 Yuan. Das sind umgerechnet ungefähr 22 Euro. Auch die Vorgänger waren in diesem Preissegment angeordnet. Das Mi Band 3 hat im asiatischen Raum aber einen gewissen Hype. Deswegen liegt der Preis zum Verkaufsstart höher. In ein paar Wochen stabilisiert sich der Preis dann auf die Herstellerempfehlung. Günstiger kann das Mi Band 3 nicht werden, Xiaomi verdient an allen verkauften Produkten nur rund fünf Prozent. Auch die älteren Modelle des Fitnesstrackers sanken nicht stark im Preis, auch wenn das Ur-Modell inzwischen für zehn Euro verramscht wird.

Wenn Du auf der Suche nach einem günstigen smarten Armband bist, Dir ein Fitbit- oder Samsung-Tracker aber zu teuer ist, bist Du mit dem Mi Band 3 mit Sicherheit gut bedient.

Mi Band 3 in Deutschland kaufen

In Deutschland wird das Xiaomi Mi Band 3 offiziell nicht verkauft. Dennoch gibt es Wege, an das Gadget zu gelangen. Zwar liegt die offizielle Preisempfehlung seitens Xiaomi bei etwa 22 Euro, durch die große Nachfrage liegt der Preis aber häufig fast beim doppelten.

Inzwischen (Stand Juni) finden sich auf Amazon erste Angebote zum Xiaomi Mi Band 3. Ab 45 Euro gehört der kleine Fitness-Tracker Dir. Allerdings ist dieser Preis etwas hoch. Bei eBay müsstest Du noch mehr für das Gadget bezahlen: Angebote starten bei rund 50 Euro.

Als beste Quelle für das Xiaomi Mi Band 3 können wir TradingShenzhen empfehlen: Hier ist das Mi Band 3 direkt aus Deutschland für 31 Euro auf Lager. Damit ist es die günstigste Bezugsquelle für den deutschen Markt. Der Shop gibt zusätzlich ein Jahr Garantie auf jedes verkaufte Produkt.