Mi 11 Ultra und Pro: Xiaomi stellt High-End-Handys mit neuer Kamera vor | handy.de
Xiaomi

Mi 11 Ultra und Pro: Xiaomi stellt High-End-Handys mit neuer Kamera vor

Endlich sind auch die Pro- und Ultra-Modelle der Mi 11-Serie offiziell vorgestellt

Anfang des Jahres präsentierte der chinesische Hersteller sein Xiaomi Mi 11, ließ aber die spekulierten Modelle Pro, Ultra und Lite vorerst außen vor. Seitdem rankten sich viele Gerüchte um die kommenden Geräte, doch nun braucht es keinerlei Spekulationen mehr. Das Xiaomi Mi 11 Pro und Mi 11 Ultra sind ab sofort offiziell vorgestellt. Doch nur eines davon erreicht den deutschen Markt.

Und vor allem die Ultra-Version hat es durchaus in sich, denn die Hauptkamera nimmt gut ein ganzes Viertel der Rückseite ein. Zudem spendiert Xiaomi den neuen Modellen auch noch die ein oder andere Funktion mehr. Was Du von den neuen Geräten erwarten kannst, haben wir für Dich hier zusammengefasst.

Xiaomi Mi 11 Ultra und Pro: Leistung satt und neue Kameras

Im Inneren der neuen Xiaomi Mi 11 Pro und Mi 11 Ultra-Modelle sitzt natürlich der neue Snapdragon 888 Prozessor, der aktuell der schnellste Chipsatz für Android-Smartphones ist. Je nach Konfiguration bieten beide Modelle 8 bis 12 GB RAM oder auch 128 bis 256 GB internen Speicher. Beide AMOLED-Display bringen Auflösungen von bis zu 2K (QHD+) und eine Bildfrequenz von maximal 120 Hertz mit. Konfigurationen, die allerdings viele High-End-Handys in ähnlicher Form, unter anderem auch das OnePlus 9 Pro, ebenfalls bieten.

Spannend wird es aber dann mit der rückseitigen Kamera des Xiaomi Mi 11 Ultra, denn diese hat es durchaus in sich. Der Hauptsensor löst mit 50 MP auf und ein zweiter Sensor mit 48 MP ist für den 5-fachen optischen Zoom zuständig. Letzter kann mit Hybrid-Technologie auf bis zu 120x erweitert werden. Wie gut die Qualität der Bilder dann ist, müssen aber erste Tests zeigen. Ein dritter Sensor knipst ebenfalls mit 48 MP und ist ein Ultra-Weitwinkel-Modell. Damit bieten alle drei Sensoren eine sehr hohe Auflöung. Ein zweites Display direkt neben der Kamera kann übrigens als Sucher für Selfies oder Panorama-Fotos mit Freunden oder Landschaften dienen.

Xiaomi stellt in den kommenden Tagen sein neues Mi 11 Ultra vor. Erwartet wird ein riesiger Kamera-Buckel auf der Rückseite, der allerdings nach neusten Informationen auch einen riesigen Sensor von Samsung beherbergen wird.

Das Xiaomi Mi 11 Pro hingegen nutzt auch einen 50 MP Hauptsensor. Auch dieser stammt von Samsung und ist der neue Isocell Gn2. Der 5x-Zoom ist zwar hier ebenfalls optisch, komm aber digital nicht über 50x hinaus. Der Weitwinkel-Sensor nutzt zudem eine mit 13 MP wesentlich geringere Auflösung als im Ultra-Modell.

Xiaomi Mi 11 Ultra kaufen: Preise und Verfügbarkeiten

Ziemlich verwirrend allerdings ist der Umstand, dass ausgerechnet das preislich wesentlich attraktivere Xiaomi Mi 11 Pro vorerst nicht im deutschen Handel auftauchen wird. Es bietet eine fast identische Ausstattung zum Mi 11 Ultra und ist lediglich bei der Kamera auf der Rückseite „unterlegen“.

Das Xiaomi Mi 11 Ultra hingegen wird in Deutschland ab rund 1.200 Euro zu haben sein. Ein genauer Release-Termin ist aktuell aber nicht bekannt. Wir gehen aktuell von einem Start Richtung Juni oder vielleicht auch August aus. Auch auf der Hersteller-eigenen deutschen Webseite ist noch nicht viel von den neuen Modellen zu sehen.