Xbox Live kommt für iOS, Android und Nintendo Switch | handy.de
Gaming

Xbox Live kommt für iOS, Android und Nintendo Switch

Microsoft dehnt sein Engagement für Multiplattform weiter aus

Jede große Gaming-Plattform nutzt mittlerweile auch einen eigenen Dienst für Multiplayer-Sessions, Verknüpfungen mit Freunden oder für Party-Chats und viele weitere Verbindungen. Das PlayStation Network (kurz PSN) gehört Sony und ist für die PS-Konsolen bestimmt. Nintendo Switch Online ist – wie der Name bereits verrät – lediglich für die mobile Spielekonsole gedacht. Microsoft hingegen hat mit Xbox Live einen Dienst für seine Xbox-Konsolen und Windows-PCs geschaffen. Allerdings denkt der Redmonder Software-Riese nun ein ganzes Stück weiter.

Xbox Live soll Spieler auf allen Plattformen miteinander verbinden

Im März findet die große Game Developers Conference in San Francisco statt. Dort treffen viele Größen der Branche zusammen und präsentieren – neben normalen Spielen – vor allem neue Technologien in der Spieleentwicklung. Mittlerweile steht auch schon der Kalender für die Termine der kommenden Vorträge. Vor allem der Eintrag von Microsoft machte nun hellhörig, denn die Überschrift könnte klarer nicht sein. Große Geheimniskrämerei will das Unternehmen also in dieser Hinsicht schon einmal nicht betreiben.

Der hauseigene Gaming-Service Xbox Live soll per Software-Development-Kit (kurz SDK) in Zukunft auch für iOS, Android und die Nintendo Switch zur Verfügung gestellt werden. In dem Vortrag auf der GDC soll es darum gehen, Entwicklern näher zu bringen, wie sie Xbox Live in Spiele für die genannten Plattformen integrieren können. Damit wäre es in Zukunft möglich, Erfolge in Spielen, Party-Chats oder Freundeslisten von Xbox Live auch in mobilen Spielen abzurufen oder zu erhalten.

Nicht nur für Smartphones geht es in diesem Jahr heiß her. Auch die dafür vorgesehenen Spiele scheinen in 2019 besonders vielversprechend zu sein. In diesem Artikel stellen wir Dir die Top-Kandidaten der Mobile Games vor und wagen einen Ausblick.

Einige Spiele aus dem Hause Microsoft für Smartphones unterstützen bereits ein solches Feature. Unter anderem ist es möglich, sich in Minecraft für Android und iOS mit einem Xbox-Live-Account anzumelden. So können die Nutzer beispielsweise Erfolge im Spiel für die Microsoft-Plattform erhalten. Allerdings will Microsoft mit der Integration des SDKs auch dafür sorgen, dass Spieler Zugriff auf ihre Freundeslisten und Erfolge bekommen oder auch Möglichkeiten zur Kommunikation mit anderen erhalten. Egal auf welcher Plattform man also spielt, Xbox Live könnte so zu einem zentralen Anlaufpunkt für alle Spieler werden.

Vorhaben ambitioniert und Veröffentlichung noch unklar

Microsoft selbst spricht in dem Eintrag davon, dass man hier die Reichweite von bisher 400 Millionen Gaming-Geräten auf über 2 Milliarden potenzielle Gaming-Devices ausbauen könnte. Derzeit nutzen über 68 Millionen aktive Spieler die Microsoft-Plattform Xbox Live zum Spielen und Vernetzen mit anderen Gamern.

Das Projekt ist durchaus ambitioniert, denn noch ist nicht ganz klar, wie genau das alles funktionieren soll. Zwar wird Microsoft eine Bereitstellung des SDKs bieten, um Xbox Live in Mobile Games zu integrieren, doch müssen andere Entwickler das auch erst einmal annehmen.

Auch ist noch völlig unklar, wie Nintendo sich diesem Vorhaben gegenüber in Zukunft verhalten wird. Schließlich dringt Microsoft mit Xbox Live in die Hoheitsgebiete anderer Gaming-Plattformen ein, die eigentlich auch ihre eigenen Dienste bereitstellen möchten. Spätestens zur GDC im März erfahren wir zu diesem Thema mehr.

Quelle Game Developers Conference