WWDC 2021: Apple kündigt Event zu iOS 15, iPadOS, watchOS und mehr an | handy.de
Apple

WWDC 2021: Apple kündigt Event zu iOS 15, iPadOS, watchOS und mehr an

Im Juni wird das neue Betriebssystem für iPhone und Co. vorgestellt.

Jedes Jahr im frühen Sommer oder spätem Frühling (je nachdem wie ihr es sehen wollt) startet Apple seine World Wide Developer Conference (WWDC) und auch in diesem Jahr kommt die Ankündigung relativ früh. Das Bild zur WWDC 2021 ist allerdings etwas mysteriös, aber ein paar Vermutungen gibt es bereits schon, die das kommende iPhone-Betriebssystem iOS 15 betreffen. Fans können vielleicht auf ein Redesign einiger Teilbereiche hoffen.

Die meisten Änderungen in iOS werden zudem auch iPadOS 15 betreffen, da beide Systeme nahezu identisch sind. Weniger im Fokus, aber dadurch nicht weniger wichtig, werden auch die neuen Versionen von tvOS für das Apple TV oder watchOS für die Apple Watch Series 6 und ältere Watch-Modelle.

iOS 15 zur WWDC 2021: Am 7. Juni stellt Apple das neue iPhone-Betriebssystem vor

Deutlich stärker im Fokus steht allerdings das neue iPhone-Betriebssystem iOS 15 und die damit verbundenen Änderungen, die anstehen könnten. Gerüchte im Netz deuten aktuell daraufhin, dass Apple die Systemeinstellungen optisch überarbeiten will. In den vergangenen Jahren wurden die Einstellungen immer komplexer und damit auch die Menüstruktur verwirrender. Ein Redesign könnte das Problem aber schnell in den Griff kriegen.

Auch sollen Widgets eine Überarbeitung erhalten, da Fans sich immer häufiger darüber beschweren, dass diese in vielen Fällen nicht interaktiv auf dem Homescreen nutzbar sind. iOS 15 könnte diese praktikabler gestalten, da Widgets im Moment in iOS eher wie erweiterte Shortcuts erscheinen. Mehr Möglichkeiten diese zu bedienen ohne gleich bei allen Anliegen eine App öffnen zu müssen, würde zumindest den Komfort deutlich erhöhen.

Apple hat eine neue iOS-Version veröffentlicht, die Du umgehend installieren solltest. Die Aktualisierung kümmert sich um eine kritische Sicherheitslücke in Internet-Browsern im System, die Angreifer über Webseiten ausnutzen könnten.

Wahrscheinlich werden wir auch neue Funktionen sehen, die sowohl iOS als auch gleichermaßen das neue macOS für den M1-Prozessor betreffen. Beide Systeme nutzen eine ARM-Basis und es bietet sich hier eine stärkere Verschmelzung zwischen iOS-Programmen und dem neuen macOS einfach an. Die Vorstellung ist also für den 7. Juni 2021 geplant und danach dürften schon erste Beta-Versionen an Nutzer ausrollen, die am Testen des neuen Betriebssystems interessiert sind. Mit dem iPhone 13 (oder iPhone 12s) später im Herbst dieses Jahres, dürfte die neue Version dann ausrollen.