Wechsel von Android aufs iPhone: So überträgst Du WhatsApp und Co.
Ratgeber

Wechsel von Android zu iPhone: WhatsApp, Chats und Daten mitnehmen

So gelingt Dir der einfache Wechsel von Android zu iOS

In der Smartphone-Welt existieren vor allem zwei Lager: Android oder iOS. Man könnte meinen, die Anhänger der beiden Betriebssysteme seien untereinander sogar verfeindet. Dennoch kommt es des Öfteren vor, dass ein Wechsel von Android zu iPhone ansteht. Vielen Nutzern ist es dann wichtig, die zahlreichen Daten wie WhatsApp, Apps und Kontakte von einem auf das andere Handy zu übertragen. Probleme entstehen jedoch oft, wenn die Chat-App WhatsApp von Android aufs iPhone umziehen soll. Wir zeigen Dir zunächst anhand einer Checkliste, wie der Umzug von Googles Android zum Apple-Betriebssystem iOS reibungslos und sicher funktioniert und wie Du auch Deine WhatsApp-Chats von Android aufs iPhone übertragen kannst.

1. Daten des Android-Smartphones sichern und Backups erstellen

Bevor Du von Android zum iPhone umziehst, solltest Du ein Backup aller Daten auf Deinem alten Smartphone vornehmen. Außerdem ist es bei manchen Apps wie WhatsApp wichtig, dass auch hier ein Backup erstellt wird. Um vor dem Wechsel von Android zu iPhone ein Backup Deines Android-Smartphones anzufertigen, musst Du zunächst die entsprechende Hersteller-Software auf Deinem Computer installieren.

Das Samsung Galaxy Note 9 oder Galaxy S9 (Plus) und alle anderen Samsung-Smartphones arbeiten hier mit dem Programm Samsung Smart Switch. Dabei ermöglicht Dir das Backup-Programm, eine sichere Kopie Deiner Smartphone-Inhalte auf der lokalen Festplatte Deines Computers abzulegen. Smartphones wie das Huawei Mate 20 Pro oder Huawei P20 sind mit Huaweis Backup-Programm HiSuite kompatibel.

Beim Umzug an WhatsApp und Micro-SD-Karte denken

Ein universelles Programm, das mit allen gängigen Android-Smartphones arbeitet, ist die Freeware „MyPhoneExplorer“. Das Programm stellt Backups aller Smartphone-Daten her und sichert zudem die persönlichen Einstellungen des Smartphones und die Sicherungsdatei – so gelingt Dir der Umzug von Android zu iPhone recht komfortabel. Dabei arbeiten alle Backup-Programme nach demselben Prinzip. Smartphone anschließen und Schritt für Schritt der oftmals intuitiven Anleitung folgen. Je nach Datenmenge, die sich auf dem Android-Smartphone befindet, dauert der Vorgang etwas länger.

Android zu iPhone umziehenQuelle: handy.de
Dieser Anblick gehört der Vergangenheit an: Kein iPhone fasst eine zusätzliche Speicherkarte. Deshalb kann sie beim Wechsel von Android zu iOS nicht mitgenommen werden.

Da die meisten Android-Smartphones von Samsung, Huawei und Co. einen Micro-SD-Slot bieten, solltest Du auch die Daten der Speicherkarte sichern. Viele Smartphone-Besitzer vergessen beim Wechsel von Android zum iPhone, ihre Chatverläufe zu sichern. Zwar bietet WhatsApp seit einiger Zeit ein internes Backup-Feature. WhatsApp von Android aufs iPhone zu transferieren funktioniert auf diese Weise jedoch nicht. Um beim Umzug dennoch Deinen WhatsApp-Verlauf und Chats zu übertragen, brauchst Du Drittanbieter-Software. Zu diesem Schritt kommen wir erst, wenn der Umzug erfolgreich war und das iPhone eingerichtet ist.

2. Speicherplatz auf dem neuen iPhone überprüfen und Daten löschen

Obwohl Apples Hardware immer wieder hochgelobt wird, haben iPhones im direkten Vergleich zu Android-Smartphones einen großen Nachteil: Es gibt keinen Platz für eine Micro-SD-Karte, weshalb der Speicherplatz oft knapp ist. Daher musst Du vor dem Umzug von Android zum iPhone genau überprüfen, wie viel Speicherplatz auf Deinem iPhone zur Verfügung steht (ziehe etwa 3 GB für iOS und Apple-Apps ab). Nun vergleichst Du innerhalb der Speicher-Einstellungen Deines Android-Smartphones, ob Du alle Dateien inklusive Daten der Micro-SD-Karte übernehmen kannst.

Android zu iOSQuelle: handy.de
Umzug von Android zu iPhone: Unbedingt vor dem Transfer den Speicherplatz auf beiden Geräten checken.

Womöglich musst Du Dich von einigen Daten trennen. Somit ist der Umzug von Android zu iOS also eine gute Möglichkeit, sich von alten Dateien, ungenutzten Apps und brachliegenden Screenshots und WhatsApp-Verläufen zu trennen. Hast Du Deine Dateien sorgfältig aussortiert, steht dem Wechsel von Android zu iOS nichts mehr im Wege.

3. „Move to iOS“ von Apple herunterladen und Umzug durchführen

Das neue iPhone darf noch nicht eingerichtet worden sein. Der Umzug und auch die Übertragung von WhatsApp von Android zum iPhone funktionieren nur, wenn das iPhone sich im Auslieferungszustand befindet. Auf Deinem alten Android-Smartphone lädst Du im Google Play Store die App „Move to iOS“ kostenlos herunter:

Move to iOS
Move to iOS
Entwickler: Apple Inc.
Preis: Kostenlos

Gerätevoraussetzungen für den Umzug von Android zu iOS:

  • iPhone mit mindestens iOS 9
  • Android-Smartphone mit mindestens Android 4.0

Sobald alle Gegebenheiten überprüft sind, kann der Umzug von Android zum iPhone auch schon losgehen. Hier kommt die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. iPhone einschalten und im Bildschirm „Apps und Daten“ die Option „Daten von Android übertragen“ auswählen
  2. Auf dem Android-Smartphone die App „Move to iOS“ öffnen und auf „Fortfahren“ tippen
  3. Nutzungsbedingungen akzeptieren und im Bildschirm „Ihren Code suchen“ oben rechts auf „Weiter“ tippen
  4. Auf dem iPhone im Bildschirm „Von Android übertragen“ auf „Fortfahren“ tippen und kurz abwarten
  5. Ein mehrstelliger Zahlencode wird auf dem iPhone angezeigt
  6. Daraufhin den Code auf dem Android-Smartphone eingeben
  7. Inhalte auswählen und übertragen

Diese Inhalte können von Android zu iOS umziehen

  • Kontakte
  • Nachrichtenverläufe
  • Fotos und Videos
  • Web-Lesezeichen
  • E-Mail-Accounts
  • Kalender
  • Kostenlose Apps, die für Android und iOS gleichermaßen verfügbar sind

Wichtig: Du kannst leider keine Apps und kostenpflichtigen Inhalte übertragen, die Du bei Google im Play Store gekauft hast. Wenn Du kostenpflichtige Apps auch nach dem Wechsel von Android zu iOS nutzen möchtest, musst Du sie erneut im Apple App Store kaufen. Außerdem können all Deine Game-Accounts und Spielstände unter Umständen nicht übertragen werden. Beispielsweise, wenn Du keinen eigenen Account innerhalb der entsprechenden Game-App anlegen musstest, sondern die Daten lokal auf dem Android-Smartphone gesichert wurden.

Je nachdem, wie viele Daten Du überträgst, kann der Umzug von Android zum iPhone unter Umständen lange dauern. Daher solltest Du während der Daten-Übertragung die Geräte nicht benutzen. Letztendlich wird Dir das iPhone anzeigen, dass die Übertragung der Daten erfolgreich war.

Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.