iOS-Update vereinfacht VoLTE bei iPhones im o2-Netz | handy.de
Telefónica

iOS-Update vereinfacht VoLTE bei iPhones im o2-Netz

VoLTE ist bei den iPhones nun automatisch voreingestellt

Das aktuelle Update auf iOS 12.1.1. erleichtert Nutzern mit einem Vertrag im Netz von Telefónica/o2 ab sofort die Telefonie über LTE (VoLTE -Voice over LTE). Denn statt VoLTE bei iPhones in den Einstellungen noch manuell aktivieren zu müssen, ist die Telefonie über das 4G-Netz nun in allen VoLTE-fähigen Modellen automatisch voreingestellt (Default: ON). Haben Nutzer zuvor bereits manuelle Einstellungen bei den Datenoptionen für LTE vorgenommen, bleiben diese weiter bestehen.

Apple hat ein neues iOS-Update bereitgestellt, das sich gerade im Beta-Test befindet. Mit iOS 12.2 bringt der Hersteller neue Downtime-Funktionen auf die Geräte. Die Auszeit vom Smartphone lässt sich so künftig noch individueller planen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Telefonaten über das 2G- oder 3G-Netz ermöglichen VoLTE-Telefonate einen schnelleren Verbindungsaufbau, eine verbesserte Sprachqualität und verbrauchen gleichzeitig weniger Strom während der Telefonie. Die Sprachübertragung ist zudem klarer und natürlicher als bisher und störende Hintergrundgeräusche werden stärker ausgeblendet.

In Fällen, in denen der LTE-Empfang schwach oder unregelmäßig ist, ist die Sprachtelefonie jederzeit über das GSM- oder UMTS-Netz möglich. Das Umschalten zwischen den Standards geschieht dabei automatisch. Auch während eines 4G-Telefonats kann das Smartphone ohne Unterbrechung auf die anderen Mobilfunkstandards umschalten.

VoLTE-Telefonie seit März bei Telefónica möglich

Seit April 2015 können Vertragskunden von Telefónica und seit März 2018 auch alle anderen o2-Kunden (Prepaid-Kunden sowie Kunden von Zweit- und Partnermarken wie etwa Blau oder ALDI TALK) über LTE telefonieren. Dafür sind nur ein VoLTE-fähiges Smartphone wie die aktuellen iPhones von Apple sowie ein Mobilfunktarif mit Zugriff auf das LTE-Netz notwendig.

Apples iPhones unterstützen VoLTE seit den 2013er Modellen, also ab dem iPhone 5c und iPhone 5s. Auch mit dem aktuellen iPhone Xr und iPhone Xs (Max) sind Anrufe über LTE problemlos möglich. Neu bei diesen Modellen ist zudem die Möglichkeit, Dual-SIM über eine eSIM zu realisieren. Auch hier bieten o2 seit dem 21. November sowie die Telekom seit 2017 und Vodafone seit 2016 passende Tarife an. Eine Übersicht der Angebote haben wir hier für Dich zusammengestellt:

Neben den klassischen SIM-Karten spielt die eSIM eine immer größere Rolle. Anders als physische SIMs ist eine eSIM fest im Gerät verbaut. Passende Tarife gibt mittlerweile im Netz der Telekom, Vodafone und von o2. Die eSIM-Tarife im Überblick.

Aber nicht nur mit den iPhone lässt sich über LTE telefonieren. Auch diverse Smartphones von Samsung, Sony, Huawei, HTC, Honor, Motorola/Lenovo, Microsoft, LG und Xiaomi unterstützen diese Technologie. Eine Liste mit allen VoLTE-fähigen Geräten hat Telefónica/o2 auf seiner Webseite veröffentlicht. Hier kannst Du prüfen, ob Dein Smartphones Anrufe über LTE unterstützt.