Vodafone CallYa Flex-App: Probleme sind behoben
Apps

Vodafone CallYa Flex-App: Probleme sind behoben

Android-App für CallYa Flex stürzte ab

Mit der CallYa Flex-App können Vodafone-Kunden unter anderem ihre aktuell gebuchten Optionen kontrollieren, neubuchen oder ihr aktuelles Guthaben prüfen und neu aufladen. So die Theorie. In der Praxis sah es  in der Android-Version der App in den vergangenen Tagen jedoch ganz anders aus. Tagelang war die App eigentlich unbrauchbar und stürzte ständig ab. Seit dem heutigen Dienstag hat Vodafone endlich eine Lösung für das Problem gefunden. Die App funktioniert wieder und auch die vermeintliche Preiserhöhung der letzten Tage war nur ein Darstellungsfehler.

Update vom 08. Mai 2018

Vodafone Refill-Option: Keine Preiserhöhung

Natürlich kann es mal zu Fehlern in einer App kommen. Im Fall der Vodafone CallYa Flex-App für Android war es aber ein sehr schwerwiegender Fehler. Beim Start der App stürzte diese ab. Da CallYa Flex-Kunden jedoch über die App ihren Tarif buchen und selber zusammenstellen, ist die App quasi essentiell für den Endverbraucher. Verständlich war der Frust der Kunden. Zudem machte zeitgleich das Gerücht die Runde, dass Vodafone für die Refill-Option des Datenvolumens anstatt der bisherigen 4,99 Euro nun 8,99 Euro verlange. Dies stellt sich nun aber als ein Darstellungsfehler heraus. Auf der offiziellen Vodafone-Übersichtsseite zum CallYa Flex-Tarif wird der Preis für das Nachfüllen des Datenvolumens weiterhin mit 4,99 Euro angegeben.

Android-App funktioniert wieder

Ein weiterer Grund zur Freude für CallYa Flex-Kunden ist die Tatsache, dass seit dem heutigen Dienstag, dem 8. Mai, die Android-App wieder wie gewohnt funktioniert. Aus den Kommentaren im Google Play Store ist dies zu entnehmen. Dort berichten User zum ersten Mal seit Tagen wieder positiv von der App. Alle Optionen und Features der App funktionieren demnach wieder wie gewohnt. Dennoch hat die App hinsichtlich ihrer Bewertung in den letzten Tagen stark gelitten. Derzeit besitzt sie nur noch eine Bewertung von 2 von 5 möglichen Sternen.

CallYa Flex
CallYa Flex
Entwickler: Vodafone GmbH
Preis: Kostenlos

Update vom 4. Mai 2018

CallYa Flex-App startet nicht mehr

Ein offenbar schwerwiegendes Problem sorgt dafür, dass die Vodafone-App bereits beim Start nicht abstürzt. Aus den Kommentaren im Google Play Store ist zu entnehmen, dass dieser Bug sowohl mit Smartphones mit Android 8 als auch mit Android 7 auftritt. Dadurch dass sich die App gar nicht mehr öffnen lässt, haben die Nutzer derzeit über die App keine Möglichkeit ihren Tarif zu checken oder neu zu buchen.

Bereits vor ein paar Wochen hatte es in der App Probleme beim Nachbuchen von Guthaben oder neuem Datenvolumen gegeben. Bisher liegen seitens Vodafone z.B. im Vodafone-Forum, noch keine Lösungsvorschläge vor. Betroffene Vodafone-Kunden können aber immerhin ihr Guthaben auch über viele andere Wege aufladen. Vodafone nennt hier unter anderem die Direkt-Aufladung über das Internet oder die Vodafone CallNow Guthabenkarten als weitere Optionen. In den eigenen Q&As nennt Vodafone jedoch nur die CallYa Flex-App als Option den Tarif anzupassen.

Nicht nur die Bewertung der Android-Version der App hat durch die Abstürze gelitten (derzeit 2,5 von 5 Sternen). Auch die iOS-App scheint ihre Nutzer nicht zu begeistern. Mit einer Bewertung von 1,5 von 5 Sternen schneidet die iOS-Version sogar noch etwas schlechter ab. Nutzer kritisieren auch hier, dass die App öfters abstürze oder Buchungen nicht durchgeführt werden können.

‎CallYa Flex
‎CallYa Flex
Entwickler: Vodafone GmbH
Preis: Kostenlos