iPhone Xs, Xs Max und Huawei P20 Pro im Vergleich | handy.de
Vergleich

iPhone Xs, Xs Max und Huawei P20 Pro im Vergleich

iOS vs. Android und Dual-Kamera vs. Triple-Kamera

Mit dem iPhone Xs und iPhone Xs Max hat Apple seine neuen Top-Modelle ins Rennen geschickt. Die beiden Smartphones wollen durch ihr OLED-Diplay, eine gute Kamera-Technik und natürlich dem Apple-System iOS 12 überzeugen. Doch auch andere Hersteller haben Geräte im Angebot, die sich aus der Masse hervorheben. So auch Huawei mit dem P20 Pro. Das Smartphone bietet als eines der ersten Modelle eine Triple-Kamera, also drei Kamera-Sensoren auf der Rückseite. Sie hat dem Huawei P20 Pro im Kamera-Test von DxOMark auch den ersten Platz im Ranking verholfen. Im Vergleich zu den iPhones von Apple läuft es mit Android, bedient also ein ganz anderes System. Doch welche Unterschiede finden sich noch? Und haben das iPhone Xs, iPhone Xs Max und Huawei P20 Pro womöglich auch Gemeinsamkeiten? Diese Fragen beantworten wir in unserem großen Smartphone-Vergleich.

Apple vs. Huawei: Design mit Parallelen

Anders als beispielsweise zwischen Apple und Samsung unterscheidet sich die Designsprache zwischen Huawei und dem iPhone-Hersteller kaum. Nicht nur auf der Display-Front, auch auf der Rückseite zeigen alle drei Smartphones im Vergleich einen recht ähnlichen Look. Auf der Rückseite steht jeweils die Kamera in vertikaler Anordnung im Fokus. Vorne überwiegt hingegen das Fullview-Display mit Notch bei allen drei Geräten. Zudem wirken sowohl das iPhone Xs und iPhone Xs Max als auch das Huawei P20 Pro in ihrer Form recht eckig, wenn die Kanten und Ränder auch abgerundet sind. Prominenter Unterschied: Das Huawei P20 Pro besitzt unterm Display einen Fingerabdrucksensor im Home-Button. Somit geht der Screen hier also nicht ganz bis zum Gehäuserand.

IP-Norm bei allen drei Modellen

P20 ProQuelle: Huawei
Fullview-Display und Triple-Kamera – das Huawei P20 Pro.

Dafür setzen beide Hersteller bei den Materialien überwiegend auf Glas, das von einem Rahmen aus Metall umgeben ist. Für eine höhere Widerstandsfähigkeit hat Apple den Glasoberflächen des iPhone Xs und das iPhone Xs Max eine verbesserte Kratzfestigkeit verpasst. Dieser Schutz fehlt dem Huawei P20 Pro. Während beim Vorgänger, dem Huawei P10, noch Gorilla Glass 5 eingesetzt wurde, hat der Hersteller beim aktuellen Modell auf das Schutzglas verzichtet. Dafür können sich Nutzer bei allen drei Smartphones über den Schutz vor Wasser freuen. Apple hat sein iPhone Xs und iPhone Xs Max nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt. Das P20 Pro wirbt hingegen mit IP67 und ist damit ebenfalls wasserfest. Allerdings hält es nicht so lange Tauchbäder aus wie die Apple-Handys.

Der einzige offensichtliche Unterschied zwischen dem iPhone Xs und dem iPhone Xs Max liegt in der Größe. Das kleinere iPhone Xs misst 143,6 x 70,9 x 7,7 Millimeter und ist somit das kompakteste Modell in diesem Vergleich. Das Gewicht beträgt 177 Gramm. Mit stolzen 157,5 x 77,4 x 7,7 Millimeter bei 208 Gramm ist das iPhone Xs Max deutlich größer und schwerer. In den Maßen knapp dahinter reiht sich das Huawei P20 Pro ein. Es kommt auf 155 x 73,88 x 7,65 mm. Dank seinen 174 Gramm ist es sogar das leichteste Modell des Trios.

Verfügbare Farben

Sowohl Apple als auch Huawei bieten ihre Smartphones in jeweils drei verschiedenen Farben an. Diese unterscheiden sich aber. Während Apple sich erneut für eine eher traditionelle Farbgebung aus Silber, Space Grau und Gold entschieden hat, spielt Huawei mit Farben. Dementsprechend ist das P20 Pro in den Farben Black, Midnight Blue und Twilight erhältlich. Die Ausführung Twilight zeigt einen Farbverlauf, der je nach Lichteinfall mehr Lila, Blau oder Grün schimmert. Sie gilt als eine der Trendfarben in diesem Jahr.

Die Farben des iPhone Xs und Huawei P20 ProQuelle: Apple, Huawei
Das Apple iPhone Xs und das Huawei P20 Pro kommen jeweils in drei Farben.

Display: Apple und Huawei setzen auf OLED

Beim Vergleich der Displays finden sich einige Gemeinsamkeiten zwischen dem Apple iPhone Xs, iPhone Xs Max und Huawei P20 Pro. Denn alle drei Modelle verfügen über einen Bildschirm, der sich über die gesamte Front erstreckt und im oberen Bereich sogar um die Frontkamera verläuft. Dadurch bildet sich sowohl bei Apple als auch bei Huawei die markante Notch. Auch verwenden beide Hersteller die OLED-Technologie, bei der jedes Pixel einzeln von hinten beleuchtet wird. Dadurch ergeben sich noch leuchtendere Farben und die bekannten hohen Kontrastwerte.

Display des iPhone XsQuelle: Apple
iPhone Xs mit OLED-Display im AllScreen-Look.

Apple nennt sein Fullview-Display All-Screen. Außerdem verwendet er weiterhin das sogenannte 3D Touch. Die Technologie ermöglicht eine besondere Bedienung des Super Retina-Displays, die abhängig von der Druckstärke ist, die auf den Touchscreen ausgeübt wird. Abseits dessen unterscheidet sich der Screen auch von der Größe her von dem des Huawei P20 Pro.

Insgesamt zwei Display-Größen stellt Apple zur Wahl. Das kleinere iPhone Xs verfügt über einen Bildschirm mit 5,8 Zoll Diagonale, 1.125 x 2.436 Pixel Auflösung und einer Pixeldichte von 458 ppi. Mit 6,5 Zoll ist das Display des iPhone Xs Max deutlich größer. Hier beträgt die Auflösung 1.242 x 2.688 Pixel, die Pixeldichte ist mit 458 ppi identisch. Vom Huawei P20 Pro gibt es hingegen nur eine Ausführung mit 6,1 Zoll. Die Auflösung fällt im Vergleich zu den iPhones geringer aus und liegt bei 1.080 x 2.240 Pixel (FHD+). So ergibt sich eine Pixeldichte von 407 ppi.