Unicode 11.0 freigegeben: 66 neue Emojis kommen | handy.de
Panorama

Unicode 11.0 freigegeben: 66 neue Emojis kommen

Superman, Rothaarige, Cupcakes und Co. bald verfügbar

Seit dem heutigen 5. Juni hat das Unicode Consortium 66 neue Emojis mit Unicode 11.0 für alle Partner eingeführt. Nun liegt es an den einzelnen Partnern die Implementierung der neuen Emojis in ihre Tools, Programme oder Apps zeitnah durchzuführen. Bereits im Februar dieses Jahres hatte das Unicode-Konsortium die insgesamt 157 neuen Emojis vorgestellt. 157 Emojis insgesamt, da viele der neuen Emojis hinsichtlich ihrer Haarfarbe und Haarstruktur anpassbar sind.

Neue Emojis für Rot- oder Grauhaarige

Mit den neuen Emojis ziehen nicht nur einige neue Tiere wie das Lama, Papagei oder das Känguru auf die Smartphones dieser Welt ein. Auch Personen mit roten, grauen oder lockigem Haar können sich bald besser digital abbilden. Wie es bereits mit den Hautfarben möglich ist, werden einige Emojis bald auch hinsichtlich ihrer Haarfarbe und -Struktur anpassbar sein. Somit steigt die Anzahl der neuen Emojis auf 157 und 2.853 Emojis insgesamt.

Bis alle Partner wie beispielsweise Apple, Samsung oder Google das neue Unicode 11.0 auf ihre eigenen Designstrukuren final angepasst haben, werden wohl noch ein paar Tage bzw. Wochen ins Land ziehen. Sobald die neue Emojis dann auch Einzug in WhatsApp, Instagram, Snapchat, Facebook und Co. erhalten, informieren wir Dich an dieser Stelle.

Eine vollständige Liste der 66 neuen Emojis hat das Unicode-Konsortium auf ihrer Webseite gelistet.

Stand 8. Februar 2018

Superman, Cupcake und Co.: Diese  Emojis gibt es in ein paar Monaten

Gute Neuigkeiten für alle Emoji-Fans: Spätestens ab Herbst wird es gleich 157 neue Emojis geben. Neben zahlreichen neuen Gesichtern mit neuen Frisuren und Hautfarben, stehen bald auch zahlreiche neue Gegenstände zum Verschicken zur Verfügung. Welche Emojis sich in ein paar Monaten neu in Deinem Lieblingsmessenger wiederfinden, zeigen wir Dir in diesem Artikel.

Emoji 11.0: Neue Gesichter und Objekte

Mit Emoji 11.0 hat das Unicode-Konsortium, eine gemeinnützige Organisation mit Sitz im kalifornischen Mountain View, die den allgemein gültigen Unicode verantwortet, die neuste Version der bekannten Emojis präsentiert. Unter den insgesamt 157 Emojis befinden sich unter anderem neue Varianten von Gesichtern. Neben dem Tränen lachenden Smiley findet man nun auch schwitzende, als auch frierende Smileys mit neuen Frisuren wie Dreadlocks. In die Liste menschlicher Objekte reihen sich ebenfalls verschiedene Superman und Superwoman-Varianten ein sowie Füße und Beine.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Aber auch neue Tiere wird es ab Herbst geben. Ein Papagei, Känguru, Schwan, Waschbär, Hummer oder auch ein Pfau sind unter anderem bald im Emoji-Zoo vertreten. Neben neuen Gegenständen wie einem Teddybären, einem Puzzleteil, einer Piratenflagge oder einer Toilettenpapierrolle, wird aber auch die Nahrungsauswahl erweitert. Eine virtuelle Mango, Blattgemüse, Bagel, Salz, Mondkuchen und ein Cupcake kann bald als Häppchen verschickt werden.

Wenn das Unicode Consortium die neue Emoji 11.0-Palette im Herbst veröffentlicht, liegt die Verantwortung nicht mehr beim Consortium. Ab dann müssen die Hersteller der verschiedenen Betriebssysteme und die Entwickler von Apps tätig werden. In der Regel erfolgt eine solche Anpassung aber sehr schnell, sodass ab Herbst die neuen Emojis in den gängigen Chat-Messengern wie WhatsApp, iMessage und Co. verschickt werden können.

Richtungswechsel bald möglich

Ein Problem, das viele Emoji-Fans schon länger ein Dorn im Auge war, wird möglicherweise ebenfalls noch in diesem Jahr behoben. Zukünftig soll es möglich sein, dass sich die Richtung der Emojis ändern lässt. Gegenüber dem englischsprachigen Portal Mashable sagte der stellvertretende Vorsitzende des Emoji-Komitees Jeremy Burge, dass eine solche Änderung 2018 ebenfalls möglich, aber nicht sicher sei. Mit diesem Update wäre es beispielsweise möglich, die Laufrichtung eines rennenden Emojis oder die Fahrtrichtung eines Autos zu ändern.

Quelle Emojipedia Unicode Consortium Unicode Consortium