Tarife von Tchibo mobil ab sofort mit Allnet-Flats | handy.de
Tchibo Mobil

Tarife von Tchibo mobil ab sofort mit Allnet-Flats

Angebote starten bei 7,99 Euro pro vier Wochen

Einige Anbieter haben es vorgemacht, Tchibo mobil zieht nach: Die Mobilfunkmarke des bekannten Kaffeerösters hat seine ehemaligen Smartphone-Tarife mit Inklusiveinheiten in Allnet-Flats umgewandelt. Insgesamt vier Tarife stehen ab sofort zur Wahl, die allesamt eine Flatrate für Telefonate in alle deutschen Netze sowie eine SMS- und Internet-Flat enthalten. Die Preise starten bei 7,99 Euro pro vier Wochen.

Mit ihrer vierwöchigen Laufzeit sind die Tarife sehr flexibel nutzbar. Eine Kündigung ist jederzeit zum Ende der Laufzeit möglich. Doch einem Prepaid-Tarif kommen sie nicht gleich. Denn bei Tchibo Mobil müssen sich Kunden bei Buchung einer der Allnet-Flats am Lastschriftverfahren anmelden und am Ende des Monats zieht Tchibo mobil die angefallenen Rechnungs-Kosten direkt vom Bankkonto ab. Tchibo mobil agiert im Netz von Telefónica/o2 und erlaubt daher auch das Surfen über LTE. Dabei liegt die maximal mögliche Geschwindigkeit bei 21,6 MBit/s im Downstream und 8,6 MBit/s im Upstream.

Die neuen Tarife von Tchibo mobil kurz zusammengefasst

Mit dem Smart S, Smart M, Smart L und Smart XL stehen Kunden insgesamt vier Tarife zur Auswahl. Der Smart S ist mit einem Preis von 7,99 Euro pro 28 Tage dabei das günstigste, gleichzeitig aber auch kleinste Angebot. Hier bekommen Nutzer jeden Monat 500 MB Daten zu Allnet- und SMS-Flat. Daher eignet sich der Tarif eher für Einsteiger, die nur wenige im Internet surfen. Besser ausgestattet ist der Smart M. Hier gibt es monatlich 1,5 GB Daten für 9,99 Euro. Doppelt so lange können Kunden mit dem Smart L ungedrosselt im Internet surfen. Bei diesem Tarif sind 3 GB Daten inkludiert. Er kostet 14,99 Euro pro 28 Tage. Mit dem Smart XL mit 4 GB Datenvolumen bietet Tchibo mobil seinen größten Tarif an. Für ihn verlangt der Anbieter 19,99 Euro pro 28 Tage.

Tarifübersicht bei Tchibo mobilQuelle: Tchibo mobil
Allnet-Flats statt Minuten: Tchibo mobil stellt Tarife um.

Bei allen Tarifen gilt: Ist das Datenvolumen aufgebraucht, drosselt Tchibo mobil die Bandbreite den restlichen Abrechnungszeitraum auf maximal 64 kBit/s im Up- und Download. Dabei erfolgt die Abrechnung in 100-kB-Schritten. Dank EU-Roaming lassen sich die im Tarif inkludierten Leistungen ohne Zusatzkosten im EU-Ausland nutzen. Sofern Kunden ihre alte Handynummer zu Tchibo mobil mitnehmen, erhalten sie aktuell einen Bonus von 30 Euro. Wie die Rufnummernmitnahme ohne Probleme klappt, erklären wir Dir in diesem Artikel:

Wenn Du einen neuen Handyvertrag hast, kannst Du dank der gesetzlich geregelten Rufnummermitnahme Deine alte Handynummer behalten. Wie die Portierung funktioniert, erklären wir Dir hier.

Startpaket als Basis der Tarife

Um einen der neuen Tarife buchen zu können, müssen sich Interessierte zuvor das Startpaket von Tchibo mobil kaufen. Es kostet einmalig 9,99 Euro, beinhaltet aber kein Startguthaben. Mit der SIM-Karte können Nutzer flexibel zwischen den Allnet-Flats von Tchibo mobil wechseln. Sofern der gebuchte Tarif nicht fristgerecht gekündigt wird, verlängert er sich automatisch um weitere vier Wochen.

Mit der Tarifumstellung folgt Tchibo mobil Anbietern wie ALDI TALK, Lidl Connect und o2, die ihre Tarife mit Inklusiveinheiten in den vergangenen Wochen ebenfalls in Allnet-Flats umgewandelt haben.