Snapdragon 670 als neuer Mittelklasse-SoC offiziell vorgestellt | handy.de
Smartphone-Technik

Snapdragon 670 als neuer Mittelklasse-SoC offiziell vorgestellt

Neuer Mittelklasse-Prozessor mit mehr Leistung und weniger Akkuhunger

Abgesehen von den internationalen Versionen der Samsung Galaxy Smartphones, sind die meisten Android-Geräte mit einem Snapdragon-Prozessor ausgestattet. Dass aber nicht nur immer die High-End-Modelle berücksichtigt werden, ist ebenfalls klar. So stellte Qualcomm nun einen deutlich schnelleren Mittelklasse-SoC vor: Der Snapdragon 670. Dieser soll vor allem sparsamer und leistungsfähiger als sein Vorgänger sein.

Snapdragon 670: Neuer ISP saugt weniger am Akku, mehr Leistung in Spielen

Natürlich wird der neue Snapdragon 670 in keinem LG G8 ThinQ oder HTC U13 zum Einsatz kommen, dafür aber die gehobene Mittelklasse bedienen. Diese wird auch regelmäßig aufgewertet und der neue Prozessor könnte nun einen ordentlichen Sprung gemacht haben. Zumindest wenn es nach den Angaben des Herstellers geht.

So setzt der Snapdragon 670 auf die neuen Kryo 360 Kerne von Qualcomm. Im Vorgänger kam noch die Kryo 260 Architektur zum Einsatz. Dieser setzt sich aus zwei Performance-CPUs und sechs effizienten Kernen zusammen und ist damit als Octa-Core-Prozessor ausgelegt. Qualcomm gibt hier einen Leistungssprung von knapp 15 Prozent an.

Nokia hat soeben im Rahmen des Mobile World Congress das Noka 7 Plus vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone kommt mit einer Dualkamera von Zeiss und einem 6 Zoll großen 18:9-Display daher. Android 8.0 ist vorinstalliert.

Wichtig ist in dem Fall aber auch die Adreno 615 GPU im SoC. Diese ist rund 25 Prozent schneller als die Adreno 512 GPU im Snapdragon 660. Die Adreno 615 unterstützt zudem auch die neusten Grafikschnittstellen wie OpenGL und Googles Vulcan API, für beschleunigtes Grafikrendering.

Auch der Foto Prozessor 250 ISP hat deutlich zugelegt und verbraucht bei 4K-Aufnahmen über 30 Prozent weniger Strom. Generell soll der neue Snapdragon 670 Chipsatz effizienter Arbeiten, aber weniger am Akku ziehen. Der neue ISP unterstützt zudem Single-Kameras mit bis zu 25 MP und Dual-Kamera-Systeme mit bis zu zwei 16 MP Sensoren.

Natürlich darf auch die von Qualcomm verwendete Multicore AI Engine für die Berechnung von künstlicher Intelligenz nicht fehlen. Denn auch hier will man einen erheblichen Leistungssprung vorgenommen haben.

Wann man den Snapdragon 670 Prozessor genau in neuen Geräten erwarten kann, gibt Qualcomm traditionell gesehen leider nicht preis. Dafür wurde allerdings erwähnt, dass erste Geräte mit dem SoC gegen Ende des Jahres erwartet werden. Damit hat man also immerhin einen ungefähren Zeitraum.

Quelle Qualcomm