In Kategorie stöbern

Sony

Die japanische Sony Corporation ist ein Elektronik-Hersteller mit Sitz in Minato, Tokio. Gegründet 1946 in den Trümmern des Krieges war die Entwicklung und Herstellung von Unterhaltungselektronik von Anfang an das Kernanliegen der beiden Unternehmer Akio Morita und Masaru Ibuka. Sie starteten unter dem Titel Tokyo Telecommunications Engineering Corporation. Der Firmenname Sony wurde erst 10 Jahre später in Anlehnung an das englische Wort “sunny“ bzw. “sunnyboy“ in Sony Corporation umbenannt. Ganz innovativ (und nicht ohne öffentliche Kontroverse) nutzten die beiden Geschäftspartner als erstes japanisches Unternehmen lateinische Buchstaben für den Firmennamen.

Mit Beginn der 60er Jahre expandierte Sony nach Übersee, zuerst nach Amerika und in die Schweiz, später folgten weitere europäische Länder. 1986 fasste das Unternehmen auch in Deutschland Fuß.

Sony brachte immer wieder Audio- und audio-visuelle Geräte für den Heimbedarf als Vorreiter auf den Markt. Darunter zählen diverse (tragbare) Radios, Kassettenrekorder, Fernseher, Camcorder und Video-Kassetten-Rekorder. Sehr beliebt ist die Marke mindestens seit 1979, als der erste Stereo-Kassettenspieler, der “Walkman“, gelauncht wurde. Kurz darauf brachte Sony den weltweit ersten CD-Spieler sowie den “Discman“ auf den Markt. Abzweige in die Musik-, Video- und Filmbranchen gehören genauso zur Erfolgsgeschichte von Sony wie die Produkte der Unterhaltungsrobotik und der Spielkonsolenindustrie, allem voran die PlayStation.

In den 90ern startete Sony in die Mobilfunkwelt zunächst in Zusammenarbeit mit Siemens, dann 2001 zusammen mit dem schwedischen Konzern Ericsson als Sony Ericsson Mobile Communications. Seit 2012 ohne Beteiligung von Ericsson erzielt die Global-Firma große Umsätze mit Smartphones und Tablets. Die Xperia-Serie zählt schon Jahre lang zu den beliebten Smartphone-Modellen auf dem Markt.