Das beste Smartphone-Zubehör für Foto und Video von der Photokina 2018 | handy.de
Zubehör

Das beste Smartphone-Zubehör für Foto und Video von der Photokina 2018

Kreativer aufnehmen mit Rig, Gimbal, VR-Kamera, Mikrofon, App

Immer mehr Menschen fotografieren mit dem Smartphone statt mit einer Kamera. Deshalb dreht sich die Photokina 2018 noch stärker um mobile Fotografie und Videografie als zuvor. Beispielsweise sind auf der weltweit wichtigsten Imaging-Messe erstmals Trend setzende Smartphone-Hersteller wie Huawei und Honor vertreten. Neuigkeiten hatten sie allerdings nicht im Gepäck. Huawei präsentierte sein neues Mate 20 lite und den smarten Lautsprecher AI Cube bereits auf der IFA 2018, das „große“ Mate 20 Pro kommt im Oktober. Stattdessen hatten Hersteller von Smartphone-Zubehör für Foto und Video Neuheiten im Gepäck. Wir haben uns daher in Köln für Dich nach neuen Stativen, Video- und Audio-Gadgets sowie Apps umgesehen. Schließlich sorgt hochwertiges Zubehör für noch professionellere Ergebnisse und erleichtert den kreativen Workflow.

Phoneslinger: Kamera-Tasche für Dein Smartphone

Es gibt Smartphone-Hüllen für Smartphones und Kamera-Taschen für Kameras. Aber eine Kamera-Tasche fürs Smartphone? Das ist neu und trägt dem Trend zum Smartphone als Haupt-Aufnahmegerät Rechnung. Taschen-Spezialist Cosyspeed hat auf der Photokina 2018 passend dazu seine neue Serie Phoneslinger gezeigt.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Dabei handelt es sich um drei Gürteltaschen-Modelle, aus denen Du Dein Smartphone bei einer Fotogelegenheit schnell zücken kannst. Sie sind zudem so konstruiert, dass Du Aufstecklinsen wie die von Moment oder von Rhinoshield auf dem Smartphone lassen kannst. Die Version Phoneslinger Power hat sogar eine Powerbank eingebaut, die Dein Smartphone per Qi-Standard kabellos mit neuer Energie versorgt.

Derzeit bewirbt Cosyspeed die Phoneslinger-Serie auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Mit deinem Beitrag entscheidest Du, ob die Serie produziert wird. Du kannst Dich mit Beträgen zwischen 20 und 130 Euro beteiligen und erhältst dafür im Erfolgsfall der Kampagne ein entsprechendes Taschenset. Gehst Du lieber auf Nummer sicher, wartest Du bis zum Abschluss der Kampagne und dem geplanten regulären Marktstart im Frühjahr 2019.

GorillaPod Mobile Rig für flexibleren Videodreh

Wer hochwertige Videos drehen will, ob für YouTube oder nur für Freunde und Familie, zieht oft ein sogenanntes Rig einem Stativ vor. Ersteres bietet nämlich nicht nur dem Aufnahmegerät selbst, sondern auch Zubehör Platz. Mit dem GorillaPod Mobile Rig hat Hersteller Joby jetzt ein entsprechendes Modell im Programm.

Jobys GorillaPods sind beliebt, weil ihre beweglichen Gliederbeine sich flexibel an Rohren, Ästen oder Ähnlichem befestigen lassen. Alternativ fungieren die drei Beine als Stativ oder zusammengeklappt als Schwebestativ. Das ist auch beim neuen Rig so. Zusätzlich bietet es zwei biegsame Gliederarme mit Aufsätzen für ein Mikrofon, ein Videolicht oder eine GoPro-Kamera. Alle Aufsätze lassen sich dank eines üblichen ¼-Zoll-Schraubgewindes leicht austauschen. Mit einem Hebel wechselst Du den Hauptkopf vom Quer- ins Hochformat, was für Instagram und Snapchap vorteilhaft ist.

Joby GorillaPod Mobile Rig Photokina 2018Quelle: Berti Kolbow-Lehradt
Flexibel für ein bewährter GorillaPod, aber mit Zubehörarmen für Mikrofon und Videoleuchte ist das GorillaPod Mobile Rig von Joby.

Das Gorilla Mobile Rig wiegt 360 Gramm und kommt mit einer Klemmhalterung, die sowohl große als auch kleine Smartphones fasst. Bei unserem Standbesuch auf der Photokina 2018 machte es einen hochwertig verarbeiteten Eindruck. Für unter 100 Euro ist es bei Amazon* erhältlich. Demnächst kannst Du es auch erstmals in einem deutschen Online-Shop auf der Herstellerseite bestellen.

Nachdem Joby hierzulande bisher ein Geheimtipp war, will der Zubehörhersteller nun auch in Deutschland stärker Fuß fassen. Neben den flexiblen GorillaPods bietet er im Bereich Smartphone-Zubehör für Foto und Video inzwischen auch „klassische“ Stative sowie Selfie-Sticks mit oder ohne Bluetooth-Auslöser an.

Rollei Steady Butler Mobile: Erschwinglicher Video-Gimbal

Mit einem Gimbal genannten Bildstabilisator gelingen mobile Videoaufnahmen aus freier Hand ohne Verwackler. Sie sind leistungsstärker und bieten mehr Bewegungsspielraum als die eingebauten optischen Stabilisatoren in Smartphone-Kameras. Noch vor ein paar Jahren waren selbst Einsteiger-Modelle kostspielig. Inzwischen sind sie zu Preisen rund um die psychologisch wichtige Schwelle von 100 Euro erhältlich. Zu diesem Preis hat Rollei, Hersteller von Smartphone-Zubehör für Foto und Video, ein neues Modell im Programm, das trotz der erschwinglichen Investition viel Funktionsumfang bietet. Auf der Photokina 2018 war es am Rollei-Stand ein Besuchermagnet.

Rollei Steady Butler Mobile Photokina 2018Quelle: Berti Kolbow-Lehradt
Der Rollei Steady Butler Mobile ist ein erschwinglicher Gimbal für verwacklungsfreie Videodrehs.

Der Steady Butler Mobile ist mit seinen vier Betriebsarten (Schwenken, Schwenken/Neigen, Lock-Mode, All-Follow-Mode) sehr flexibel einsetzbar. Der integrierte Joystick ermöglicht Schwenks von bis zu 640 Grad in alle Richtungen. Über eine Smartphone-App für Android und iOS kannst Du im Steady Butler Mobile außerdem Object Tracking und Face Tracking sowie die Timelapse-, Track-Laps, Motion-Timelapse- und die Panorama-Funktion aktivieren.

Der Akku hält bis zu zwölf Stunden durch und kann im Sinne einer Powerbank auch das Smartphone laden. Eine Akkuanzeige an der Seite gibt Aufschluss über den Ladezustand des Gimbals. Zum Lieferumfang gehört ein kleines Stativ, das sich per ¼-Zoll-Gewinde unten befestigen lässt. Darüber verfügt der Gimbal an der Seite über ein weiteres Schraubgewinde für Zubehör wie Mikrofone. Der Rollei Steady Butler Mobile ist bereits bei Amazon* erhältlich.

Vuze XR drückt für 360-Grad-Bilder ein Auge zu

Um 360-Grad-Kameras mit Smartphone-Steuerung ist es zuletzt etwas ruhiger geworden. Mit der Vuze XR will der Hersteller HumanEyes das Thema wieder in Schwung bringen. Die Kamera besteht am Ende des Griffs aus zwei beweglichen Aufnahmeeinheiten und unterscheidet sich damit von anderen Modellen. Klappst Du sie per Knopfdruck auf, zeichnen sie Ultraweitwinkel-Bilder in 180 Grad und 3D auf, drückst Du sie zusammen, kannst Du Kugelpanoramen in 360 Grad und 2D erstellen. Was die Kamera festhält, siehst Du in der Live-Vorschau auf Deinem Smartphone.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Die Qualität lässt sich auf bis zu 5,7K bei 30 Bildern pro Sekunde hochschrauben, Fotos löst sie in 18 Megapixel auf. Demo-Videos, die wir am HumanEyes-Stand auf der Photokina 2018 mit der VR-Brille Oculus Go betrachtet haben, waren beeindruckend. Ein Bildstabilisator ist bei der Vuze XR an Board, außerdem beherrscht die Kamera Live-Streaming. Die Halbschalen-Bilder fügt die Kamera-Software automatisch zu einem Kugelpanorama zusammen. Willst Du die Bilder bearbeiten, kannst Du das in der Smartphone-App oder am Computer erledigen.

Die Vuze XR lässt sich ab sofort bis zum 4. November für 440 Euro vorbestellen. Vorbesteller finden im Lieferumfang neben der Kamera zusätzlich eine 64 GB große Micro-SD-Karte und ein abgedichtetes Gehäuse für Unterwasser-Aufnahmen. Die Auslieferung erfolgt bis Ende November.

Kabelloser Video-Sound mit Sennheiser Memory Mic

Mikrofone gewinnen bei Smartphone-Zubehör für Foto und Video an Bedeutung. Denn Bildqualität ist das eine. Zu einem guten Video gehört aber auch makelloser Sound. Um ein separates Mikrofon kommen Filmer mit hohen Ansprüchen daher nicht herum. Das neue Sennheiser Memory Mic muss dabei im Gegensatz zu vielen anderen Produkten oder auch dem Sennheiser-Modell Ambeo Smart nicht mit dem Smartphone gekoppelt sein. Stattdessen überträgt es die Signale kabellos. Dabei soll es im beliebigen Abstand zum Smartphone funktionieren. Der integrierte Akku hält laut Sennheiser vier Stunden lang durch.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Damit Video- und Audio-Spur synchron bleiben, gleicht die Smartphone-App beide Signale hinterher automatisch ab. Außerdem kannst Du mit einem Audio-Mixer nach eigenen Vorlieben die Balance zwischen der Standardaufnahme des Smartphones und der Audioaufnahme des Memory Mics einstellen. Das Sennheiser Memory Mic ist für rund 200 Euro bei Amazon* erhältlich. Die entsprechende App findest Du im Google Play Store und Apple App Store kostenlos.

‎MEMORY MIC
‎MEMORY MIC
Preis: Kostenlos

MEMORY MIC
MEMORY MIC
Preis: Kostenlos

Premiere auf der Photokina 2018 für Smartphone-App Leica Fotos

Smartphone-Zubehör für Foto und Video im engeren Sinn zeigte Leica zwar nicht, dafür eine neue App. Die Marke Leica kennen Huawei-Nutzer zum Beispiel von den Modellen P10 oder P20. Dort steuert der traditionsreiche Hersteller von Kameras und Objektiven Know-how zu den Foto-Qualitäten der Smartphones bei. Der Welt der Smartphones öffnet sich die Marke auch in andere Richtung und gibt seinen Kunden Apps fürs Zusammenspiel zwischen Kamera und Smartphone an die Hand. Bisher bekam jedes Kameramodell eine eigene App. Auf der Photokina 2018 stellte Leica eine neue App vor, die alle vorhandenen vereint und ersetzt.

Mit der iOS- und Android-App Leica Fotos können Leica-Fotografen ihre Kamera ferngesteuert auslösen und dabei wichtige Einstellungen wie Blende, Verschlusszeit, ISO und Belichtungskorrektur vornehmen. Außerdem können sie Bilder von der Kamera per WLAN aufs Smartphone übertragen, dort bearbeiten und per Social Media teilen. Zur Bearbeitung lassen sich die Bilder auch als DNG-Rohdaten an Apps wie Lightroom und VSCO weitergeben.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Derzeit unterstützt Leica Fotos die Kameramodelle Leica S (Typ 007), Leica SL, Leica M10, Leica M10-P, Leica Q, Leica TL2, Leica TL, Leica T, Leica CL, Leica D-Lux und Leica V-Lux. Die App befindet sich noch im Beta-Status und lässt sich nach einer Anmeldung testen.

Fujifilm SmartPrint und Kodak Moments: Per QR-Code vom Handy drucken

Hast Du fantastische Bilder mit Smartphone-Zubehör für Foto und Video erstellt, willst Du sie auch ansprechend präsentieren. Viele Bilder verlassen nie den Smartphone- oder Cloud-Speicher, aber manche sind doch zu schön dafür und wirken als Ausdruck einfach besser.

Die Marken Fujifilm und Kodak Moments wollen den Sofortdruck von Smartphone-Fotos noch leichter machen und zeigten auf der Photokina 2018, wie das mithilfe eines QR-Codes gelingen soll. Dabei wählen Nutzer ihre zu druckenden Bilder in Ruhe auf dem Smartphone aus und suchen sich im Netz die nächste Sofortbildstation eines Ladengeschäfts in ihrer Nähe aus. Später schauen sie vor Ort vorbei, scannen einen QR-Code und lösen damit den Druckauftrag aus.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Damit wird das Smartphone selbst und nicht der Automat zur Bestellstation. Das Einrichten einer Bluetooth- oder WLAN-Verbindung entfällt. Ein Kabelverbindung ist ebenfalls nicht nötig. Bei Kodak Moments brauchst Du auch keine App, bei Fujifilm hingegen schon. Allerdings ist die Funktion namens Fujifilm SmartPrint bereits jetzt verfügbar, die von Kodak Moments dagegen erst geplant.

‎FUJIFILM SmartPrint
‎FUJIFILM SmartPrint
Entwickler: Fujifilm
Preis: Kostenlos
FUJIFILM SmartPrint
FUJIFILM SmartPrint
Entwickler: software.house GmbH
Preis: Kostenlos

* Per Mausklick gelangst Du direkt zur Website des Anbieters. Durch Anklicken wird ggf. eine Vergütung an unser Unternehmen erfolgen.