Skylanders: Ring of Heroes für Smartphones veröffentlicht | handy.de
Gaming

Skylanders: Ring of Heroes für Android und iOS veröffentlicht

Wir waren bei Com2Us und haben uns das neue Skylanders zeigen lassen

Das Skylander-Franchise kommt nun auch auf unsere Smartphones. Zwar gab es bereits Ableger der Serie, allerdings war der Erfolg eher mäßig. Nun greift Activison Blizzard in Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Mobile-Entwickler Com2Us wieder an und macht aus Skylanders ein aktives Strategiespiel. Wir konnten uns Gameplay-Szenen auf der Gamescom 2018 in der neusten Version von Skylanders: Ring of Heroes einmal anschauen.

Update vom 28. Februar 2019

Beta-Phase vorbei: Com2Us veröffentlicht neues RPG-Strategiespiel

Auf der Gamescom 2018 im vergangenen August schauten wir uns Skylanders: Ring of Heroes etwas genauer an. Seitdem lief eine größere Beta-Phase an, denen sich einige Spieler bereits anschlossen. Mittlerweile sind zahlreiche Updates in der Zeit erschienen und das neue Mobile Game von Com2Us hat seinen finalen Status erreicht.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Skylanders: Ring of Heroes ist ab sofort im Google Play Store und im Apple App Store kostenlos erhältlich. Der Titel finanziert sich über In-App-Käufe. Es gibt auch eine Art Energie-System und man kann Charaktere über Splitter im Spiel freischalten. Der gesamte Titel spielt im Universum der Skylanders von Activision Blizzard. Allerdings ist das Spiel nicht mit den Figuren und Portalen des Skylanders-Franchise kompatibel. Skylanders: Ring of Heroes versteht sich hier als komplett eigenes Spiel.

Die Story ähnelt hierbei vor allem den großen Konsolen- und PC-Vorbildern. Der Schurke Kaos hat einmal mehr seine Finger im Spiel und hat ein magisches Buch gestohlen. In einer zehnteiligen Geschichte soll der Spieler zusammen mit Spyro und Co. den Wälzer wiederfinden. Es gibt hier unterschiedliche Inseln und Level, die es zu bewältigen gilt. Im Verlauf des Spiels lernst Du immer mehr Charaktere kennen und kannst so dein Team anhand von Fähigkeiten und weiteren Faktoren anpassen.

Skylanders™ Ring of Heroes
Skylanders™ Ring of Heroes
Entwickler: Com2uS Corp.
Preis: Kostenlos+
Skylanders™ Ring of Heroes
Skylanders™ Ring of Heroes
Entwickler: Com2uS
Preis: Kostenlos+

Originalmeldung vom 23. August 2018

Skylanders: Ring of Heroes – Vieles bekannt, aber auch vieles neu

Das Spielprinzip von Skylanders: Ring of Heroes kommt vor allem Fans von Summoners War: Sky Arena sehr bekannt vor. In einigen Punkten gleichen sich die Spiele sehr und es gibt viele Parallelen. Dennoch überarbeitete man das neue Skylanders-Game in vielen Punkten erheblich. Das betrifft vor allem die Beschwörung von neuen Charakteren und auch der Kampf wurde in wesentlichen Teilen neugestaltet.

Der Aufbau der Welt basiert auf einem Insel-/Stage-Prinzip

Ein freies Herumlaufen in der Welt von Skylanders: Ring of Heroes ist nicht möglich. So bekommst Du im Spiel eine Heimatbasis, die mit den unterschiedlichsten Gebäuden bebaut werden kann und Dir so neue Boni im Spiel versprechen. Zudem kannst du die Bauwerke auch mit Monstern bestücken, um noch mehr Erfahrungspunkte oder weitere Boni freizuschalten. Von dort aus kannst Du dann auf eine Karte zugreifen, die dich direkt in die Kämpfe der Story-Missionen bringt. Auch diese sind optisch in unterschiedliche Inseln unterteilt.

Skylanders: Ring of Heroes Charaktere beschwörenQuelle: Com2Us
Viele bekannte, aber auch ein paar neue Charaktere finden sich im Spiel.

Das erinnert stark an Summoners War: Sky Arena, denn hier verhält es sich sehr ähnlich. Allerdings ist es in Summoners War nicht möglich, alle Gebäude im Spiel mit Monstern auszustatten. Hier macht es Skylanders: Ring of Heroes dann doch etwas anders. Auch gibt es keine Extragebäude mehr, die für die Beschwörung von Charakteren zuständig sind.

Grundsätzlich sollen die Boni der besetzten Gebäude für einige Vorteile im Spiel sorgen, damit Kämpfe leichter fallen oder Monster schneller gelevelt werden können.

Charakterbeschwörung per Splitter-System

Wer neue Charaktere im Spiel haben möchte, muss diese wieder beschwören oder im wahrsten Sinne des Wortes zusammensetzen. Durch die vielen unterschiedlichen Quests und Events erhältst Du „Puzzleteile“ im Spiel, die jeweils einem Charakter zugeordnet sind. Diese Seelensteine müssen eine bestimmte Menge erreichen, um die Figur dann im Spiel freischalten zu können.

Um so höher der Seltenheitsgrad des Charakters ausfällt, um so mehr Seelensteine werden benötigt, um diesen zu beschwören. Um die richtig starken Figuren zu erhalten, muss man also einiges an Teilen ansparen. Zum jetzigen Zeitpunkt stehen mehr als 60 unterschiedliche Skylanders zur Verfügung.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Skylanders: Ring of Heroes – Überarbeitetes Kampfsystem bringt mehr taktische Tiefe

Interessant wird es aber beim Herzstück von Skylanders: Ring of Heroes: dem Kampfsystem. Im Vergleich mit Summoners War: Sky Arena (Ja, den Vergleich muss sich das Spiel öfters gefallen lassen), wurde dieses aber deutlich umgebaut. Nun wird Dir nicht mehr so viel Zeit zum Überlegen gelassen, denn die Gegner greifen fortwährend an. Die Attacken laufen also auf einer Art von Cooldown. Ist dieser abgeklungen, wird auch weiter angegriffen.

Aber nicht nur das ist neu. Vor einem Kampf musst Du Dich aus einem Pool von Fähigkeiten entscheiden, die Deinen Charakteren zur Verfügung stehen. Man darf aber nur drei pro Charakter mitnehmen. Das gibt Skylanders: Ring of Heroes eine interessante, taktische Tiefe, da die Rollen der Figuren im Spiel nicht zwingend vorgegeben sind. So kann man einen eher auf Angriff ausgelegten Dark Spyro mit den passenden defensiven Fähigkeiten auch etwas defensiver gestalten.

Skylanders: Ring of Heroes KampfsystemQuelle: Com2Us
Die Kämpfe laufen nahezu in Echtzeit ab. Fähigkeiten bezahlst Du mit Mana.

Ebenfalls neu ist ein sogenanntes Mana-System, welches man vor allem bei Kartenspielen wie Hearthstone findet. Der Einsatz von Fähigkeiten kostet Mana und man hat maximal 10 Mana-Punkte zur Verfügung, die sich allerdings während des Kampfes regenerieren. Das steigert natürlich auch den taktischen Anspruch im Spiel.

Zudem lassen sich noch zwei zusätzliche Monster mit in den Kampf nehmen. Diese sind dann als Spectator, also als Beobachter, mit dabei. Sie können zwar nicht aktiv in den Kampf eingreifen, bekommen aber ebenfalls Erfahrungspunkte. Das soll das Aufleveln von niedrigstufigen Charakteren beschleunigen.

PvP-System mit Echtzeit-Kämpfen und Ranglisten

Beim PvP geht man in Skylanders: Ring of Heroes den Weg des geistigen Vorgängers. Auch hier wirst Du wieder auf zwei unterschiedliche Arenen treffen. In der ersten triffst du lediglich auf computergesteuerte Teams von echten Mitspielern. Genau wie Summoners War gibt es aber auch eine Arena für den Echtzeit-Kampf. Dazu gesellen sich natürlich auch wieder Ranglisten und entsprechende Belohnungen.

Skylanders: Ring of Heroes – Kurzes Fazit

Die uns vorgeführten Szenen sahen toll aus. Das Spiel bietet bereits in seiner derzeitigen Beta-Phase einen stark aufpolierten Eindruck. Die Grafik ist hervorragend und es gab auf dem uns gezeigten iPad keinerlei Performance-Probleme.

Aber auch das neue, taktische Kampfsystem weiß zu gefallen. Durch das Auswählen der Fähigkeiten vor dem Battle und dem irgendwie in Echtzeit gehaltenen Kampfsystem, wird man auf Dauer mehr gefordert, als noch in Summoners War: Sky Arena. Im Grunde darf Skylanders: Ring of Heroes als ein deutlich aufpoliertes Summoners War angesehen werden, das aber auch mit einigen neuen Inhalten und Funktionen punkten kann.

Skylanders: Ring of Heroes Spieler gegen SpielerQuelle: Com2Us
Natürlich darf ein PvP-System im Spiel nicht fehlen.

Als wir nach einer Unterstützung für Portale und Figuren aus dem Skylanders-Franchise fragten, verneinte Com2Us dieses recht schnell. Skylanders: Ring of Heroes läuft völlig autark und will als eigenes Spiel verstanden werden. Die Charaktere erspielst oder erwirbst Du daher nur im Spiel selbst.

Der erste Eindruck vom Game ist jedenfalls positiv. Schlussendlich muss man aber abwarten, wie sich Skylanders: Ring of Heroes entwickeln wird. Auch muss man schauen, wie die Integration des Free-2-Play-Systems funktioniert und wie hierdurch der Fortschritt gebremst wird. Ein Release des Spiels ist simultan für iOS und Android geplant. Eine Beta-Version ist im Google Play Store bereits verfügbar. Der Release ist noch für diesen Herbst angepeilt, vermutlich im Oktober.