Samsung: Alle Handy-News, Daten & Updates | handy.de
In Kategorie stöbern

Samsung

Auf dieser Seite geben wir Dir einen Überblick über die derzeitige Nummer Eins auf dem Smartphone-Markt: Samsung. Hier findest Du neben generellen Informationen zum Unternehmen auch alle News zu neu vorgestellten Modellen und Updates, Gerüchten zu kommenden Geräten, Tests und Bildergalerien zu Samsung-Modellen aller Art.

Samsung: Vom Einzelhändler zum Megakonzern

Das koreanische Unternehmen Samsung wurde 1938 als Lebensmittelgeschäft gegründet und ist heute ein Großkonzern mit zahlreichen Unternehmenszweigen. Hierzulande denken wohl viele vor allem an Samsung Electronics, wenn sie von Samsung als Hersteller sprechen. Die 1969 gegründete Tochterfirma entwickelt und baut zahlreiche elektronische Geräte, der Schwerpunkt lag dabei früh auf Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten. Inzwischen ist Samsung Electronics das Aushängeschild des Weltkonzerns und hat sich als weltweit größter Hersteller von Fernsehgeräten, Kühlschränken und Smartphones etabliert. Durch den frühen Zukauf von Korea Semiconductor sicherte sich Samsung 1974 zudem ein weiteres Standbein als Halbleiter-Fabrikant.

2009: Samsungs erstes Smartphone

Mit dem höchsten Absatz von Handys und Smartphones weltweit ist Samsung inzwischen die Nummer Eins im mobilen Markt und der größte Konkurrent von Huawei und Apple. Bereits im Jahr 2009 brachte Samsung sein erstes Android-Smartphone auf den Markt, das erstmals den ikonischen Namen Galaxy trug (Samsung Galaxy GT-i7500). Das Modell war das vierte Android-Smartphone überhaupt, die drei Modelle zuvor stammten vom taiwanischen Konkurrenten HTC. Im Jahr zuvor hatte sich das Unternehmen noch erfolgreich am Microsoft-Betriebssystem Windows Mobile versucht und das aufsehenerregende Samsung i900 Omnia in den Handel gebracht. Damit feierte der Hersteller erste Achtungserfolge. Zuvor war Samsung überwiegend bei Feature-Phones aktiv, konnte aber in Europa nur bedingt Fuß fassen.

Fokus auf Android – Ausflug zu Bada

Samsung erkannte früh die sinkenden Marktanteile von Windows Mobile sowie die schnell wachsenden Anteile von Android und legte sein Hauptaugenmerk fortan auf das Google-Betriebssystem. Im Jahr 2010 brachte der Tech-Riese aus Südkorea das erfolgreiche Samsung Galaxy auf den Markt, das zweifelsfrei als erste echte Alternative zum damaligen Apple iPhone 4 gelten darf. Damit startete Samsung eine Serie, die bis heute zu den beliebtesten und erfolgreichsten Smartphone-Serien auf dem Markt gilt.

Durch den zunehmenden Erfolg und die daraus erwachsene Abhängigkeit des Betriebssystems Android stellte Samsung im Jahr 2010 sein eigenes Betriebssystem Bada vor. Das erste Smartphone mit Bada war das Samsung Wave S8500, bis 2013 folgten mehrere Geräte im Highend-, Mittelklasse- und Einsteigerbereich. 2013 verkündete Samsung die Einstellung der Entwicklung von Bada, Teile davon gingen in das neue Betriebssystem Tizen über, das der Konzern heute noch für Fernseher, Infotainment-Systeme im Auto und Wearables nutzt. Als Grund für das Scheitern von Bada gelten vor allem ein zu geringes App-Angebot und zumindest anfangs fehlende Funktionen wie Multitasking.

Gründe für den Erfolg: Smartphones für Jedermann

Spätestens seit Einführung der S-Serie erfreut sich Samsung des Rufes, fortschrittliche Technik ansprechend und zumindest in den ersten Jahren auch kostengünstig bereit zu stellen. Im Gegensatz zu Apple brachte der koreanische Hersteller aber nicht nur Highend-Modelle auf den Markt, sondern bediente auch die Mittel- und Einsteigerklasse. Wir haben hier für Dich die wichtigsten in Deutschland erhältlichen Serien von Samsung zusammengefasst.

Samsung Galaxy S: Die Serie für alle, die das Beste vom Besten wollen

Die S-Serie ist sicherlich die bekannteste Reihe von Samsung. Sie markiert den Punkt, an dem Android-Smartphones konkurrenzfähig zu den iPhones von Apple wurden. Gleichzeitig bescherte der Erfolg der ersten Galaxy S-Modelle Samsung auch in Europa weit größere Aufmerksamkeit als zuvor. Innovationen wie die 2018 im Samsung Galaxy S9+ eingeführte variable Kamera-Blende, das Infinity-O-Display mit HDR10+ der aktuellen Galaxy S10-Reihe oder der neue Mobilfunkstandard 5G halten nach wie vor zuerst in den Topmodellen der S- und Note-Reihe Einzug.

Samsung Galaxy Note: S-Klasse plus Stift

Im Jahr 2011 erkannte Samsung die Nachfrage nach immer größeren Displays für die Hosentasche und erfand das Phablet. Erster Vertreter seiner Art war das Samsung Galaxy Note, das nicht nur noch bessere Technik als das damals aktuelle S-Modell hatte, sondern zur Steigerung der Produktivität zudem einen S Pen genannten Eingabestift. Dieser Stylus ist seitdem das Aushängeschild der Note-Reihe. Im Samsung Galaxy Note 9 dient er dank der Integration von Bluetooth und eines Kondensators im dünnen Stift erstmals als Fernbedienung für Kamera und Präsentationen. Preislich stellen die Note-Modelle die obere Grenze des Samsung-Portfolios. Auch hier fließen regelmäßig Innovationen zuerst ein, etwa 2014 das erste “Edge“-Display mit gebogenen Seitenrändern im Samsung Galaxy Note Edge.

Samsung Galaxy A: Schickes Design und starke Technik für die Mittelklasse

Neben der S-Serie und der Note-Reihe gibt es vor allen Dingen die A-Klasse von Samsung, die auf dem deutschen Smartphone-Markt einen hohen Stellenwert besitzt. Als Grundstein der A-Serie gilt indirekt das Samsung Galaxy Alpha, mit dem der koreanische Hersteller erstmals auf Vorwürfe reagierte, er stelle ausnahmslos „Plastikbomber“ her. Das auf der IFA 2014 präsentierte Modell setzte seit langer Zeit erstmals wieder auf ein hochwertiges Metallgehäuse. Wenige Wochen später stellte Samsung dann das Samsung Galaxy A3 und das Samsung Galaxy A5 vor, die ersten echten Vertreter der A-Serie. Sie markierten nicht nur den Startschuss für die neue, schicke Mittelklasse, sondern auch das Ende der Mini-Ableger der Top-Smartphones der S-Serie. Statt Kunststoff wurden jetzt hochwertige Materialien wie Metall und Glas verwendet. 2018 kündigte Samsung an, künftig Innovationen zuerst in der Mittelklasse einführen zu wollen. So sehen wir im Oktober 2018 vorgestellten Galaxy A9 (2018) beispielsweise die erste Quad-Kamera von Samsung.

Samsung Galaxy J: Smartphones für den kleinen Geldbeutel

Ebenfalls seit 2013 gibt es die J-Serie von Samsung. Die Modelle der J-Serie bringen keine Neuerungen mit sich, sondern setzen auf bewährte und einfachere Technik sowie günstige Materialien. Ziel ist es, günstige Smartphones anbieten zu können, die für den Großteil der Kunden flüssige Bedienung im Alltag ermöglichen. Entsprechend beherbergt die J-Reihe die Einsteiger-Modelle von Samsung.

Weitere Produktsparten von Samsung

Zusätzlich zu den genannten Serien gibt es weltweit noch vier weitere Serien, die hierzulande aber nur eine untergeordnete Rolle spielen oder gar nicht erhältlich sind. Selbst damit ist das Portfolio des Marktführers aber längst nicht abschließend beleuchtet. Informationen zu Wearables wie den Smartwatches der Gear-Serie oder der 2018 veröffentlichten Samsung Galaxy Watch findest Du in unserer Smartwatch-Kategorie. Über Tablets wie das ebenfalls 2018 veröffentlichte Samsung Galaxy Tab S4 mit Stiftbedienung berichten wir an dieser Stelle. Fernseher, Laptops oder gar sogenannte weiße Ware gehören zwar nicht zu unseren Kernthemen, gelegentlich findest Du in unserer Hardware-Kategorie ebenfalls passende Einträge.

Die aktuellen Highlights von Samsung

Die neuen Flaggschiffe Galaxy S10

Auf dem großen Unpacked-Event am 20. Februar 2019 in San Francisco hat Samsung seine aktuelle Flaggschiff-Reihe Galaxy S10 offiziell gemacht. Neben dem Galaxy S10 gehören auch das Galaxy S10+ mit Keramik-Gehäuse, das leicht abgespeckte Modell Galaxy S10e und das Galaxy S10 5G zur Familie. Alle vier Smartphones besitzen das neue Infinity-O-Display, das sich nahezu über die gesamte Front erstreckt. Mit dem Exynos 9820 arbeitet zudem Samsungs aktueller Top-Chipsatz im S10, S10+ und S10e. Die genauen Unterschiede zwischen den Modellen kannst Du im großen S10-Vergleich nachlesen.

Highlights des Galaxy S10 und S10+ sind beispielsweise das HDR10+-fähige Display, der Ultraschall-Fingerabdrucksensor unter dem Display, die Triple-Kamera mit variabler Blende sowie der Akku, der dank Wireless PowerShare auch andere Geräte kabellos laden kann. Als Besonderheit bietet Samsung im Galaxy S10+ zudem besonders viel Speicher an: Bis zu 12 GB RAM und 1 TB interner Speicher sind hier zu haben. Unseren Eindruck vom Galaxy S10, S10+ und S10e kannst Du im ersten Test nachlesen. Auch das Galaxy S10 5G haben wir uns im Hands-On bereits näher angesehen.

Im Vergleich zu früheren Modellen hat Samsung bei der Galaxy S10-Reihe also viel verbessert. Ob sich ein Umstieg auf die neuen Modelle lohnt, erfährst Du im Galaxy 10, S9 und S8-Vergleich. Aber auch gegen das Galaxy A9 und A7 (2018) musste die S10-Modelle antreten. Interessant ist zudem der Vergleich des Galaxy Note 9 und S10+.

Wenn Du wissen möchtest, wie die neuen Top-Smartphones im Vergleich zu den Geräten der anderen Hersteller abschneiden, findest Du bei uns eine Reihe interessanter Vergleiche. So zum Beispiel den Vergleich zwischen dem Galaxy S10 und iPhone Xs von Apple. Oder aber den der beiden großen Modelle Galaxy S10+ und iPhone Xs Max. Auch das Huawei Mate 20 Pro musste gegen die S10-Reihe antreten.

Galaxy Fold: Samsungs faltbares Smartphone

Neben der S10-Reihe stand aber noch ein weiteres neues Smartphone im Fokus des Unpacked 2019: Das Galaxy Fold. Es ist das erste faltbare Smartphone von Samsung und lässt sich dank Infinity-Flex-Display in der Mitte zusammenklappen. Ausgestattet ist es mit Spitzen-Hardware und gleich zwei Akkus mit insgesamt 4.380 mAh Kapazität. Details zum Galaxy Fold findest Du in der Vorstellungsnews.

Das erwarten wir demnächst von Samsung

Nachdem Samsungs Galaxy S10-Reihe und auch das Galaxy Fold nun offiziell sind, richtet sich der Blick auf das nächste große Ereignis im Sommer. Vermutlich im August wird der Nachfolger des Galaxy Note 9 erwartet – das Galaxy Note 10. Erste Gerüchte über das nächste Stift-Phablet gibt es bereits, die wir wie immer zentral für Dich in einer Meldung sammeln.

Immer informiert bei wichtigen Samsung-Updates

Ebenso informieren wir Dich hier natürlich auch zu Android-Updates von älteren Samsung-Modellen. Denn ehemalige Spitzenmodelle wie das Samsung Galaxy S8 / S8+ sowie das Galaxy Note 8 aus 2017 erhalten weiterhin wichtige Updates. Selbst das Samsung Galaxy S7 (Edge) gehört noch nicht zum alten Eisen. Samsung verfolgt eine vorbildliche Update-Politik und versorgt seine Modelle bis zu zwei Jahre nach der Markteinführung mit den jeweils aktuellen Android-Versionen.