Samsung Gaming-Smartphone könnte faltbar werden | handy.de
Samsung

Samsung Gaming-Smartphone könnte faltbar werden

Konzept zeigt faltbares Handy mit Gamepad

Spätestens seit dem Razer Phone und dem Honor Play liegen Gaming-Smartphones voll im Trend. Offenbar hat das auch Samsung erkannt. Der südkoreanische Hersteller soll Berichten zufolge an seinem ersten Gaming-Smartphone arbeiten, inklusive eigenem Grafikchip namens S-GPU. Doch was ist dran am Samsung Gaming-Smartphone? Und könnte es wirklich faltbar sein? Alle Berichte rund um das Gaming-Smartphone von Samsung.

Update vom 31. Januar 2019

Patent zeigt faltbares Gaming-Smartphone

Patent des Galaxy XQuelle: USPTO
Patent zeigt Gaming-Smartphone Galaxy X.

In einem von Samsung eingereichten Patent ist von einem Gaming-Smartphone die Rede, das sich nicht nur falten lässt, sondern auch über ein Gamepad zur Steuerung verfügt. Ist das Smartphone zusammengefaltet, befindet sich das Display auf der Außenseite. Dann werden am unteren Rand auch die Steuermodule sichtbar, die einer klassischen Spielekonsole nachempfunden sind.

Bislang hat Samsung kein eigenes Gaming-Smartphone im Angebot. Das soll sich nun aber ändern. Das Gerät soll den Namen Galaxy X tragen. Unter der gleichen Bezeichnung war ursprünglich auch das normale faltbare Smartphone von Samsung ohne Gaming-Bezug bekannt.

Neben den vier Modellen des Galaxy S10 hat Samsung endlich auch das seit langem erwartete faltbare Smartphone mit dem Namen Galaxy Fold vorgestellt. Das hat das Wow-Device zu bieten.

Das Galaxy Fold oder Galaxy F wird Samsung wohl schon in diesem Frühjahr vorstellen. Manch einer erwartet die Präsentation sogar schon auf dem Mobile World Congress Ende Februar. Auch bei diesem Gerät lässt sich das Display in der Mitte zusammenklappen und der eigentlich 7,3 Zoll große Bildschirm auf ein kompakteres 4,5 Zoll Format verkleinern lassen.

Originalmeldung vom 22. Oktober 2018

Samsung Gaming-Smartphone: Eigener Grafikchip als Wunderwaffe

Berichte zum Samsung Gaming-Smartphone kamen bereits im Sommer auf. Ins Rollen brachte damals alles ein Twitter-Post eines bekannten Leakers, der nur einen Satz beinhaltete: Samsung arbeitet an einem Gaming-Smartphone. Weitere Infos zu dem Gerät gab es nicht. Jedoch fingen von da an die Spekulationen um das Samsung Gaming-Smartphone an.

Neuen Zündstoff erhalten die Gerüchte mit einem Hinweis auf Weibo, das Samsung offenbar auch einen eigenen Grafikchip plant. Die Arbeiten an ihm sollen bereits so weit fortgeschritten sein, dass er aktuell getestet wird. Das Besondere an dieser Sache ist, dass Samsung bislang keinen eigenen Grafikchip hat. Zwar entwickelt der Hersteller mit den Exynos-Chips seine eigenen Prozessoren, doch verwendet Samsung darin die GPUs von ARM. Der Vertrag zwischen den beiden Unternehmen besteht seit 2015.

Mit der S-GPU soll das aber anders werden. Die von Samsung entwickelte Grafikeinheit soll eine sehr hohe Performance liefern, die perfekt auf die Exynos-Prozessoren abgestimmt ist. Gepaart mit guter Hardware und einem Display mit einer Bildwiederholungsrate von 120 Hz ließe sich so ein Smartphone entwickeln, das ideal für das Gaming gerüstet ist.

Vor einer Weile hat Samsung angekündigt, neue Entwicklungen zunächst in der Mittelklasse testen zu wollen. Somit könnten wir die neue S-GPU erstmals wohl in einem solchen Gerät statt in einem Galaxy S10 oder Galaxy S11 sehen. Allerdings wird es wohl noch etwas dauern, bis das erste Samsung Gaming-Smartphone fertig ist. Und bis es soweit ist, wissen wir vielleicht weitere Details über das erwartete neue Samsung-Smartphone mit eigener Grafikeinheit.

Zocken auf dem Smartphone ist schon lange Realität geworden. Mittlerweile sogar größer als je zuvor. Wir stellen Dir die besten Gaming-Smartphones vor, die der Markt derzeit hergibt.

Quelle Weibo Samsung Patent
Via SamMobile LetsGoDigital