Samsung Galaxy S9-Modelle erhalten Update im Januar
Samsung

Samsung Galaxy S9-Modelle erhalten neues Update im Januar

Ein neues Update kümmert sich um die Kameras und die Sicherheit

Samsung spendiert seinen aktuellen Smartphones und auch älteren Modellen regelmäßig neue Updates. In diesem Artikel informieren wir Dich über Aktualisierungen, Android-Updates und Sicherheitspatches für Samsungs aktuelle Flaggschiffe – dem Galaxy S9 und Galaxy S9+.

Update vom 15. Januar 2019

Verbesserungen für Selfies und der neueste Sicherheitspatch

Samsung rollt bereits das nächste Update für seine Galaxy S9- und Galaxy S9+-Modelle aus. Die neueste Version kümmert sich um die Integration des aktuellen Google Sicherheitspatches. Das hebt die Sicherheitsstufe in den Einstellungen auf den Januar 2019. Damit ist an dieser Stelle schon einmal für die Sicherheit gesorgt.

Aber auch an anderer Stelle kümmert sich Samsung um Verbesserungen. So soll die Selfie-Kamera bessere Fotos von Gesichtern machen, auch wenn das Hintergrundlicht die Belichtung erschwert. Gesichter sollen dadurch klarer zu erkennen sein. Aber auch an der Performance der Kamera wurde geschraubt, die nun etwas besser reagieren soll.

Samsung rollt nach und nach die Beta der neuen Benutzeroberfläche One UI mit Android 9 Pie aus. In diesem Artikel zeigen wir Dir die wichtigsten Neuerungen und den Update-Fahrplan von Samsungs neuer, innovativer Benutzeroberfläche.

Das Update kann bereits heruntergeladen werden, sobald Du in den Einstellungen danach suchst. Allerdings verteilt Samsung die neue Aktualisierung in Schüben, was natürlich auch dazu führen kann, dass der ein oder andere Nutzer erst etwas später in den Genuss des Updates kommt.

Update vom 24. Dezember 2018

Samsung Galaxy S9 und S9+ erhalten Android 9 Pie

Mit diesem Update hat es Samsung wohl doch eiliger als gedacht: Überraschend und pünktlich zu Weihnachten kommt wohl nun hierzulande das Android-9-Pie-Update auf das Samsung Galaxy S9 und S9+. Und das, obwohl der südkoreanische Hersteller das Versions-Update erst für Januar angekündigt hatte. Doch wie AllAboutSamsung berichtet, scheint man die finale Version bereits in Deutschland zu verteilen.

Ab sofort sind die Firmwares unter den Namen G960FXXU2CRLI und G965FXXU2CRLI hierzulande verfügbar. Das Update ist etwa 1,78 GB groß und bringt die neueste Android-Version samt ihrer Funktionen wie beispielsweise die Gestensteuerung. Zudem ist die neue One UI-Version mit an Board. Hier werden außerdem auch keine Unterschiede zwischen den Geräten, die bereits an der Beta-Phase teilgenommen haben und denen, die nicht teilgenommen haben, gemacht.

Samsung startet das Update auf Android 9 Pie für das Galaxy S9 PlusQuelle: AllAboutSamsung

Da das Update wie üblich nicht sofort auf allen Geräten gleichzeitig erscheint sondern in Wellen verteilt wird, müssen sich einige Nutzer vermutlich einige Tage gedulden, bis das Update auf ihrem Samsung Galaxy S9 oder S9+ angezeigt wird.

Update vom 21. Dezember 2018

Android-Update für Galaxy S9 bringt mehr Sicherheit

Nachdem bereits die Vorjahresmodelle um das Samsung Galaxy S8 den aktuellen Sicherheitspatch von Google mit Stand Dezember erhalten haben, sind nun Samsungs aktuelle Top-Smartphones an der Reihe. Das Android-Update rollt seit gestern Abend aus und schließt einige Sicherheitslücken im System der Galaxy-Handys. 25 Schwachstellen werden im Android-System beseitigt, wie Google auf seiner Android-Info-Seite schreibt. Um den Patch zu installieren, müssen Besitzer des Galaxy S9 und S9+ nichts weiter tun als abzuwarten.

Das Android-Update wird traditionell Over-the-Air (OTA) verteilt, sollte sich also in den kommenden Tagen auf allen Geräten automatisch bemerkbar machen. Vor der Installation ist es ratsam ein Backup des Systems anzufertigen. Der Google-Dezember-Patch wird wohl das letzte kleinere Update für die aktuellen Samsung-Handys sein, bevor im kommenden Jahr das große Android-9-Pie-Update ansteht.

Update vom 10. September 2018

ARCore-Update für das Galaxy S9 und S9+

Die beiden Smartphones Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ sind ganz frisch auf dem Markt. Dennoch erhalten die Geräte bereits eine Aktualisierung. Das Update, das ab sofort schrittweise auf die Smartphones verteilt wird, macht das Galaxy S9 und Galaxy S9+ fit für AR-Anwendungen. Unter AR (Augmented Reality) versteht man eine erweiterte Realität. Du kannst mit der neuen App „Ikea Place“ beispielsweise direkt bei Dir zu Hause prüfen, ob die neuen Möbel auch in Dein Wohnzimmer passen würden. Oder Du begibst Dich mit AR-Games in neue Spiele-Welten.

Damit Smartphones diese AR-Daten verarbeiten können, hat Google die Augmented Reality-Plattform ARCore entwickelt. Lange Zeit war die Schnittstelle nur als Preview verfügbar. Ende Februar kam mit ARCore 1.0 die erste offizielle Version heraus. Seit Kurzem steht sogar die ARCore-App mit der Version 1.1 als APK zur Verfügung. Diese musst Du allerdings manuell bei APK Mirror herunterladen, da sie noch nicht offiziell verteilt wird.

ARCore 1.0 wird aktuell hingegen schon an das Galaxy S9 und Galaxy S9+ ausgeliefert. Die Updates tragen die Bezeichnung G960FXXU1ARCC bzw. G966FXXU1ARCC und sind etwa 317 MB groß. Daher solltest Du die Datei am besten über WLAN herunterladen, um das mobile Datenvolumen zu schonen.

Das Update liefert nicht nur ARCore 1.0 auf die Galaxy-Smartphones aus, es sorgt laut Changelog auch für stabilere Verbindungen bei Telefonaten und eine bessere Qualität der Hintergrundbilder. Der Status des Google-Sicherheitspatches ändert sich hingegen nicht. Hier bleibt es beim Stand vom 1. März 2018.

Gear S2 von SamsungQuelle: Samsung
Gut zweieinhalb Jahre alt und doch aktuell: Die Gear S2

Update für die Smartwatch Gear S2

Zweieinhalb Jahre ist die Vorstellung der Gear S2 von Samsung bereits her. Nun bekommt die etwas betagte Smartwatch ein Update, das das Tizen-System noch benutzerfreundlicher macht. Samsung hat die die Icons und Widgets für das runde Display der Gear S2 runderneuert, sodass Inhalte nun übersichtlicher angezeigt werden. Das Software-Update für die Gear S2 kann über die Samsung Gear App kostenfrei heruntergeladen werden.

Die Smartwatch Gear S2 erhält neue Funktionen
Die verschiedenen Bildschirme der Gear S2: Allgemeine Apps, Fitness-Funktionen und die Gear als Fernbedienung.

Neu eingeführt wurde laut Samsung das Widget „App-Verknüpfungen“. Es platziert automatisch die neuesten Apps direkt auf dem Uhren-Screen. Nutzer können aber auch weiterhin ihre Favoriten manuell auswählen. Das Quick Panel der Gear S2, über das sich schnell auf Einstellungen wie die Displayhelligkeit, die Lautstärke und den Flugzeugmodus zugreifen lässt, kann jetzt von allen Uhren-Bildschirmen aus betrachtet werden. Bisher war es nur vom Zifferblatt aus möglich.

Fitness-Daten sollen sich auf der Smartwatch einfacher ablesen lassen als bisher. Die Anleitung für das tägliche Training kannst Du nun über das neu hinzugefügte „Multi-Workout-Widget“ als Voreinstellung speichern. Auch im Bereich Verbindungen hat Samsung nachgebessert. Die Uhr kann sich beispielsweise mit der Gear VR verbinden und als Fernbedienung für die Brille genutzt werden. Dank der „PPT Controller App“ lässt sie sich aber auch als Steuer-Modul bei Powerpoint-Präsentationen verwenden.

Quelle GoogleWatchBlog Samsung Caschy