Samsung Galaxy S8: Neues Betriebssystem erschienen | handy.de
Samsung

Samsung Galaxy S8 und S8+ erhalten Android 9.0 Pie

Das neueste Betriebssystem ist endlich verfügbar

Gerade bei älteren Smartphones stellt sich oft die Frage, ob Nutzer noch auf die aktuellste Firmware hoffen können. Was Samsungs Modelle aus 2017 angeht, war das lange Zeit unklar. Doch es steht fest: Das Galaxy S8, das Galaxy S8+ und auch das Note 8 bekommen Android 9 Pie und somit Googles aktuelles Betriebssystem. Das neue Android-Update wird nun sogar nun verteilt und sollte auf den meisten freien Geräten der Serie bereits verfügbar sein.

Welche Smartphones von Huawei, HTC, Motorola, OnePlus, Nokia und Samsung und Co. erhalten Android 9.0 Pie als Update? Wir haben die Übersicht.

Update vom 20. Februar 2019

Android-Update auf das neuste Betriebssystem bereits verfügbar

Samsung will heute anscheinend nicht nur neue Flaggschiffe vorstellen, sondern betreibt auch Produktpflege für ehemalige Topmodelle. In Deutschland rollt derzeit das Android 9.0 Pie-Update samt One UI-Systemoberfläche für das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8+ aus. Beide Geräte werden somit auf den neuesten Stand gebracht und bekommen mit dem nun aktuellsten Betriebssystem neue Funktionen und Features spendiert.

Der Download misst um die 1,6 GB und ist damit ziemlich groß. Wir empfehlen daher eine WLAN-Verbindung für das Herunterladen der neuen Software. Zudem solltest Du vor dem Update zur Sicherheit ein Backup anlegen. Schließlich handelt es sich hier um eine riesige Aktualisierung, die durchaus auch einmal zu Problemen führen könnte.

Samsung Galaxy S8+ erhält Android 9.0Quelle: Marcel Laser / handy.de
Das Galaxy S8+ erhält nun auch Android 9.0 Pie.

Sollte das Android-Update noch nicht bei Dir erschienen sein, ist noch ein wenig Geduld gefragt. Samsung verteilt seine Software gerne in Schüben, es sollten aber bereits alle freien Modelle mit der Aktualisierung beliefert werden. Ein uns in der Redaktion vorliegendes Samsung Galaxy S8+ hat das Software-Update bereits erhalten.

Update vom 1. Februar 2019

Neues Android-Update: Galaxy S8 ist jetzt auch dran

Monatsanfang ist Update-Zeit: Nicht nur Samsungs S9er-Reihe und das dazugehörige Phablet wurden schon mit dem aktuellen Android 9 Pie versorgt. Jetzt kommt auch das Vorgängermodell Samsungs S8 an die Reihe – wenn auch noch kein Android Pie für die Versionen zur Verfügung steht. Zumindest spendiert Samsung dem Galaxy S8 und dem S8+ eine aktuelle Beta-Version. Das ging schneller als erwartet, denn die vorherige ist erst eine Woche alt.

Das neue Android-Update soll einige Bugfixes und Sicherheitspatches liefern, außerdem ist hier gleich das Februar-Sicherheitsupdate integriert. Die beiden Update-Versionen tragen die Namen G950FXXU4ZSAI für das Galaxy S8 sowie G955FXXU4ZSAI für das Galaxy S8+. Mit etwas mehr als 500 MB muss für das Update eventuell ein wenig Platz geschaffen werden – die flüssige Performance dürfte es aber bald wieder wettmachen.

Android Update für Samsung S8: Die Details

Samsung gibt üblicherweise nur wenig Details zu den Sicherheits-Updates heraus. Bekannt ist nur, dass ein paar kleinere Fehlfunktionen behoben werden sollen. Beispielsweise wurden nun Probleme mit dem Fingerabdruck-Sensor repariert. Dieser machte streckenweise Probleme beim Bezahlen mit der integrierten Bezahl-App Samsung Pay.

Auch gab es Schwierigkeiten mit der Kamera-App. Nutzer berichteten, dass sich die App selbständig geschlossen hatte und somit unbenutzbar wurde. Schließlich führte die Tastatur ab und an ein Eigenleben, so dass sie bei der Iris-Scan-Funktion auftauchte und die App blockierte. All diese Funktionen sollen nun laut Samsung repariert sein.

Die wichtigste Funktion bleibt natürlich das Sicherheits-Patch. Sammobile spekuliert sogar darauf, dass nach den Beta-Versionen die aktuelle Android Pie-Version für die S8er-Reihe schon sehr bald vor der Tür steht. Das Magazin rechnet mit einem Release noch im Februar.

So kommst Du an das Update

Um die aktuelle Version des Sicherheitspatches für das Samsung Galaxy S8 herunterzuladen, gehst Du einfach Schritt für Schritt vor:

  • Rufe das Einstellungsmenü (Zahnrad-Symbol) auf dem Homescreen auf
  • Wähle „Software-Update“
  • Mit einem Fingertipp aktivierst du den manuellen Download für die neueste Version

Der Download müsste nun automatisch auf Dein Galaxy S8  einlaufen. Das Update installiert sich dann ganz einfach selbstständig.

Update vom 18. Dezember 2018

Google-Sicherheitspatch für Dezember erreicht Galaxy S8 (+)

Mit etwas Verspätung hat Samsung mit dem Rollout des aktuellsten Sicherheitspatches für sein Android-System auf zahlreichen Smartphones begonnen. Darunter auch die Vorjahres-Flaggschiffe Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+. Das aktuelle Sicherheitsupdate, das Google Monat für Monat für Android-Entwickler bereitstellt, wurde bislang nur auf das neuere Galaxy S9 (+) gepusht. Auch das Galaxy Note 9 soll neben dem S8 und S8+ nun versorgt werden.

Das Android-Update beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken, die auf den Samsung-Handys unter Android und Experience UI Schaden anrichten könnten. Google veröffentlicht die Details zu seinen Updates regelmäßig auf seiner Service-Webseite „Android Security Bulletin“. Der Dezember-Patch schließt demnach über 25 Schwachstellen im Android-System. Um den Patch zu installieren, müssen Besitzer des Galaxy S8, S8+ und Note 9 nichts weiter tun als abzuwarten. Das Android-Update wird Over-the-Air (OTA) verteilt, sollte sich also in den kommenden Tagen auf allen Geräten automatisch bemerkbar machen. Vor der Installation ist es ratsam ein Backup des Systems anzufertigen.

Update vom 13. November 2018

Bestätigt: Galaxy S8, S8+ und Note 8 bekommen Android Pie

Mit Android 8 Oreo haben das Galaxy S8 und Galaxy S8+ in diesem Frühjahr bereits ein großes Firmware-Update erhalten. Danach folgten kleinere Aktualisierungen. Ob die aus 2017 stammenden Smartphones, zu denen auch das Galaxy Note 8 gehört, aber auch auf Android 9 Pie aktualisiert werden, war lange Zeit unklar. Nun hat Samsung den Kollegen von AndroidAuthority aber bestätigt, dass das Pie-Update kommt – und zwar sowohl für das Galaxy S8 und Galaxy S8+ als auch für das Galaxy Note 8. Mit dabei ist auch die neue Oberfläche One UI, die der Hersteller für 2019 angekündigt hat.

One UI soll ab dem kommenden Frühjahr per Update auf erste Geräte verteilt werden. Die Oberfläche wurde optisch komplett überarbeitet und hat unter anderem einen Dark Mode bekommen. Einen Ausblick auf das neue One UI gibt Samsung auf seiner Webseite.

Bevor Android 9 Pie und One UI aber auf dem Galaxy S8, S8+ und Note 8 landen, sind erst einmal die Galaxy S9-Modelle sowie das Note 9 an der Reihe. Hier wird das Update für Februar 2019 erwartet. Folglich werden die 2017er Smartphones wohl erst später im Jahr aktualisiert, wobei wir von der ersten Jahreshälfte 2019 ausgehen. Für Besitzer der Geräte heißt es also, sich noch etwas in Geduld zu üben. Immerhin können sie sich aber darüber freuen, dass das Pie-Update mit One UI nun auch offiziell bestätigt wurde.

Samsung rollt nach und nach die Beta der neuen Benutzeroberfläche One UI mit Android 9 Pie aus. In diesem Artikel zeigen wir Dir die wichtigsten Neuerungen und den Update-Fahrplan von Samsungs neuer, innovativer Benutzeroberfläche.

Neue Funktionen für das Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+

Update vom 09. Juli 2018

Startbildschirm wird drehbar

Mit einem Update, welches derzeit ausgerollt wird, spendiert Samsung dem Galaxy S8 und S8+ (und Samsung Note 8) eine Funktion, die wir bereits beim Nachfolger Galaxy S9 sehen konnten. Der Homescreen lässt sich nun drehen. Die Rotationsfunktion stellt den Startbildschirm nun auch im Querformat da. In den Einstellungen kann der Nutzer festlegen, ob das automatisch geschieht sobald er das Smartphone auf die Seite kippt.

In der Neuauflage des Galaxy S8 hält Samsung an Bewährtem fest und ergänzt die Oberklasse-Serie vor allem um Kamerafunktionen. Inwiefern das beim Samsung Galaxy S9 ein kaufenswertes Gesamtpaket ergibt, zeigt unser Test.

Das Update ist über den Samsung-Experience-Launcher erhältlich. Da einige Nutzer das Update noch nicht erhalten haben, scheint Samsung möglicherweise auch zunächst eine Testreihe mit nur wenigen Nutzern durchzuführen. Andere berichten von einem Update der „Samsung Experience“, das neue Feature ist jedoch nicht zu finden. Wann und ob die Funktion auf alle Galaxy S8- und S8+-Modelle kommt, ist bislang unklar. Es dürfte aber wohl noch etwas dauern.

Sicherheitspatches für Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+

Update vom 24. Mai 2018

Sicherheitspatch vom Mai – auch für das Galaxy S9

Galaxy S8 erhält Sicherheitspatch vom MaiQuelle: AllAboutSamsung
Diese Änderungen bringt das aktuelle Update für das Galaxy S8.

Aktuell verteilt Samsung den Sicherheitspatch vom Mai. Das Update erhalten neben dem Galaxy S8 und Galaxy S8+ auch die Smartphones Galaxy A8+ und Galaxy J1 mini Prime. Der Rollout im asiatischen Raum hat bereits begonnen, die Verteilung in Deutschland ist heute zumindest für die S8-Modelle ohne Provider-Branding angelaufen. Die Aktualisierung für das Galaxy S8 und S8+ trägt die Bezeichnung G950FXXU2CRED bzw. G950FXXU2CRE3 und hat eine Größe von 513 MB. Daher sollte sie möglichst über WLAN heruntergeladen werden. Mit der Aktualisierung verbessert Samsung unter anderem die Stabilität der Kamera, liefert aber auch aktuelle Sicherheits-Einstellungen aus. Ein Screenshot, den AllAboutSamsung veröffentlicht hat, zeigt Details zum Update.

Ebenfalls über den Sicherheitspatch vom Mai können sich Besitzer des Galaxy S9 und Galaxy S9+ freuen. Hier steht die Aktualisierung in Deutschland bereits zur Verfügung. Sie trägt die Bezeichnung G960FXXU1BRE5 und kommt Over the Air (OTA) automatisch auf die Geräte. Du kannst in den Einstellungen unter Software-Update aber auch manuell nach ihr suchen. Wie SamMobile berichtet, stopft Samsung mit dem aktuellen Sicherheitspatch sechs Lücken innerhalb von Android. Auch sieben Schwachstellen, die speziell die Samsung-Software betreffen, werden beseitigt.

Update vom 20. April

Sicherheitspatch vom April

Galaxy S8 erhält Sicherheitspatch vom AprilQuelle: SamMobile
Samsung Galaxy S8 erhält Sicherheitspatch vom April per Update.

Etwa einen Monat nach dem März-Patch legt Samsung mit dem Sicherheitsupdate für den aktuellen Monat April nach. Wie SamMobile berichtet, ist das Update hierzulande bereits angelaufen und landet nach und nach auf dem Galaxy S8 und Galaxy S8+. Die Datei hat eine Größe von 570 MB und sollte zum Schutz des mobilen Datenvolumens möglichst über WLAN heruntergeladen werden.

Dass die Datei so groß ist, liegt an der fehlenden Unterstützung von Project Treble, das mit Android 8 eingeführt wurde. Hierbei wird das Betriebssystem quasi in zwei Ebenen eingeteilt: Eine, die die Hardware-Treiber umfasst, und eine weitere für das reine Android-System. So können Hersteller kleinere Optimierungen für das System ausliefern, ohne die Treiber der Hardware anfassen zu müssen. Dadurch fallen die Update-Dateien deutlich kleiner aus und Aktualisierungen können schneller ausgeliefert werden. Project Treble wird beispielsweise vom Galaxy S9 unterstützt.

Mit dem Sicherheitspatch vom April für das Galaxy S8 und S8+ schließt Samsung mehrere Lücken, darunter sieben Schwachstellen im Android-System und acht Sicherheitslücken, die den herstellereigenen Samsung-Apps gefährlich werden könnten. Außerdem verbessert das Update laut Changelog die Stabilität der Kamera, des WLAN sowie der Bluetooth-Verbindungen. Der Sicherheitspatch vom März für das Galaxy S8 hat die Bezeichnung G950FXXU1CRD7 und für das Galaxy S8+ G955FXXU1CRD7.

Update vom 23. März

Sicherheitspatch vom März

Samsung hat damit begonnen, den aktuellen Sicherheitspatch für die Vorjahresgeräte Galaxy S8 und Galaxy S8+ auszurollen. Die Aktualisierung mit der Buildnummer G955FXXU1CRB7 ist etwa 460 MB groß und sollte im Laufe der nächsten Tage auf allen S8-Modellen verfügbar sein, auch auf gebrandeten Geräten.

Die Aktualisierung schließt nicht nur kritische Lücken im System, es verbessert auch die Stabilität. Laut Changelog sollen zudem Verbesserungen der Bluetooth-Verbindung und NFC Einzug auf die ehemaligen Flaggschiffe halten. Kleinere Bugs hat Samsung mit der Aktualisierung ebenfalls ausgemerzt. Da Samsung seine Updates immer in Schüben verteilt, kann es etwas dauern, bis jedes Modell das Update zur Installation zur Verfügung hat. Unter den Einstellungen lässt sich im Reiter „Software-Update“ manuell überprüfen, ob die Aktualisierung bereits verfügbar ist. Da es diesmal relativ groß ausfällt, empfiehlt es sich, eine stabile WLAN-Verbindung herzustellen, bevor der Patch heruntergeladen wird.

Update auf Android 8.0 Oreo

Für ungebrandete Geräte

Im Februar hat Samsung mit der Verteilung von Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 und S8+ begonnen. Den Anfang machten die freien Geräte ohne Provider-Branding.

Samsung hat nun mit dem Rollout für Galaxy-S8-Modelle begonnen. Doch lange nicht alle Besitzer des Vorjahres-Flaggschiffs dürfen sich über eine schnelle Verfügbarkeit von Googles neuestem Betriebssystem freuen. Alle Infos gibt's hier.

Aufgrund eines Problems musste das Update zwar kurz darauf gestoppt werden, Samsung machte aber bald weiter mit der Verteilung. Mittlerweile sind auch die Provider-Modelle mit Android 8.0 Oreo versorgt.

Für Telekom-Modelle

Nachdem das Update auf Android 8.0 Oreo seit ein paar Wochen für Galaxy S8 und S8+-Modelle ohne Provider-Branding verfügbar ist, kommen seit Mitte März auch Nutzer eines solchen Galaxy S-Modells mit Telekom-Branding in den Genuss der neuesten Android-Version. Die Telekom hat die Freigabe des Updates in einem eigenen Forum bestätigt.

Mit der Aktualisierung auf Android 8.0 Oreo versorgt die Telekom ihre gebrandeten S8- und S8+-Modelle mit dem neuesten mobilen Google-Betriebssystem. Zumindest in dieser Hinsicht stehen die Telekom-S8-Modelle dem neuen Galaxy S9 und S9+ in nichts mehr nach, denn auch das Galaxy S9 läuft mit Android Oreo.

Die neue Firmware wird OTA (Over the Air) verteilt. Die Verteilung kann jedoch bis zu zwei Wochen dauern bis sie alle Geräte erreicht. So heißt es im Support-Forum des Bonner Mobilfunkkonzerns. Insofern das Telekom-Handy noch kein Update anzeigt, lässt sich in wenigen Schritten selber prüfen, ob die Aktualisierung bereits verfügbar ist. Unter Einstellungen -> System -> Systemaktualisierung kannst Du prüfen, ob das Update zur Installation zur Verfügung steht.

In der Regel verursacht ein System-Update keine Probleme oder einen Datenverlust. Dennoch empfiehlt es sich vorher ein Backup zu erstellen. Ebenso sollte das Update nur im WLAN-Netzwerk heruntergeladen werden. Denn das über 1 GB große Software-Update könnte ansonsten das mobile Datenvolumen sprengen oder zu sehr ausreizen.

Für Vodafone-Modelle

Nicht nur Kunden der Telekom mit einem Galaxy S8 oder S8+ dürfen sich über das Keks-Update freuen. Auch Vodafone hat bereits vor ein paar Tagen mit der Verteilung der neuen Software-Version angefangen. Das geht aus einem Support-Eintrag des Düsseldorfer Netzanbieters hervor. Zwischenzeitlich musste das Oreo-Update sogar für ein paar Tage für sämtliche Geräte gestoppt werden, da es für Probleme auf den Samsung-Smartphones gesorgt hat.

Quelle SamMobile