Galaxy S10e vs. iPhone Xr: Die 5 größten Unterschiede | handy.de
Vergleich

Galaxy S10e vs. iPhone Xr: Die 5 größten Unterschiede

Die obere Mittelklasse von Samsung und Apple im Direktvergleich

Die Software: Ein altbekannter Clinch

iOS vs. Android – dieser Clinch ist im Jahr 2019 bereits knapp 12 Jahre alt. An dieser Stelle unterscheiden sich das Samsung Galaxy S10e und das iPhone Xr wohl auch am stärksten. Denn das Samsung-Smartphone kommt mit Android 9.1 und One UI 1.1 daher – Samsungs neueste Benutzeroberfläche, die komplett auf Gestensteuerung optimiert ist. Das iPhone Xr kommt hingegen ab Werk mit iOS 12 – Apples relativ geschlossenem mobilen Betriebssystem. Die Hauptunterschiede der beiden Systeme liegen in den Personalisierungsmöglichkeiten und der Sicherheit. Während Android deutlich häufiger anfällig für Sicherheitslücken und Schadsoftware durch infizierte Apps ist, hielten sich die Meldungen über Sicherheitslücken bei iOS in den vergangenen Jahren in Grenzen. Das Apple-System ist aber bei weitem nicht mehr so sicher und unbefleckt wie Apple gerne hätte. Zuletzt hatte der Konzern mit einer Sicherheitslücke in FaceTime zu kämpfen, die durch das neueste Update auf iOS 12.1.4 geschlossen wurde.

Das Samsung Galaxy S10e bezieht Apps aus dem Google Play Store. Tatsächlich sind hier in den vergangenen Monaten viele schädliche Apps wie Malware oder Spyware verbannt worden. Wer ausschließlich Apps aus dem Play Store oder über Samsung bezieht, dürfte damit auf der sicheren Seite sein. Wer die Wahl zwischen Android und iOS hat, sollte sich auch überlegen, welche Geräte zu Hause oder im Job noch genutzt werden. Das Apple-System ist vor allem dann sinnvoll, wenn bereits andere Apple-Produkte verwendet werden. Android-Fans bleiben wohl in den meisten Fällen dem Google-System treu. Dieses bietet im Vergleich zu iOS 12 im iPhone Xr zudem deutlich mehr Personalisierungsmöglichkeiten. Wer das Samsung Galaxy S10e kauft, kann damit rechnen, in den kommenden drei Jahren die neuesten Android-Sicherheits-Updates zu erhalten. Das iPhone Xr wird wohl sogar mindestens drei weitere iOS-Versionen erhalten, allen voran iOS 13 im Herbst diesen Jahres.

Samsung Galaxy S10e vs. iPhone Xr: Der Preis ist heiß

Der Preisvergleich dürfte an dieser Stelle für viele Unentschlossene Klarheit bringen. Denn das iPhone Xr war zum Marktstart Ende 2018 deutlich teurer als das abgespeckte Samsung-Flaggschiff. 849 Euro, 909 Euro und 1.019 Euro sollten die drei Speichervarianten mit 64 GB, 128 GB und 256 GB kosten. Das hat sich mittlerweile deutlich geändert. Einen solch drastischen Preisverfall wie das iPhone Xr hat bisher kein anderes iPhone erlebt. Denn normalerweise zeichnen sich sämtliche Apple-Produkte durch eine langwährende Preisstabilität aus, weshalb auch der Wiederverkaufswert von Apple-Produkten stets sehr lukrativ war. Mittlerweile wird das iPhone Xr in kleinster Speichervariante ab 650 Euro gehandelt. Bei Amazon kostet die 128-GB-Version noch stolze 849 Euro. Das Samsung Galaxy S10e kommt mit 128 GB bereits zum Marktstart günstiger daher: 779 Euro veranschlagt Samsung für das abgespeckte Flaggschiff.