Samsung Galaxy S10+ vs. Note 9: Die Unterschiede | handy.de
Vergleich

Samsung Galaxy S10+ vs. Galaxy Note 9: Das sind die Unterschiede

Das neue Flaggschiff und das Stift-Smartphone im Vergleich

S10+ und Note 9 Vergleich: Technischen Daten im Überblick

Galaxy S10+ Galaxy Note 9
Display 6,3 Zoll Dynamic AMOLED
19:9-Format, HDR10+
6,4 Zoll SuperAMOLED, 18,5:9-Format, Edge-Format
Auflösung 1.440 x 3.040 Pixel (QHD+),
522 ppi
1.440 x 2.960 Pixel (QHD+),
514 ppi
Prozessor und GPU Exynos 9820,
Octa-Core;
2,7 GHz + 2,3 GHZ + 1,9 GHz
Exynos 9810,
Octa-Core; 1,7 GHz + 2,7 GHz
RAM  8 GB / 12 GB 6 GB / 8 GB
Speicher 512 GB / 1 TB
erweiterbar per Micro-SD;
Hybrid-Slot bei Dual-SIM
128 GB / 512 GB
erweiterbar bis 512 GB;
Hybrid-Slot bei Dual-SIM
Kamera Triple-Kamera, OIS
12 MP Tele, f/1.5 / f/2.4 (variable Blende)
12 MP Weitwinkel, f/2.4
16 MP Ultra-Weitwinkel, f/2.2
Dual-Kamera, OIS
12 MP Weitwinkel, f/1.5 / f/2.4 (variable Blende)
12 MP, Tele, f/2.4
Frontkamera Loch-Kamera mit Dual-Sensor
10 MP,  f/1.9 + 8 MP
8 MP, f/1.7
Aufnahme-Modi Auto, Pro, Panorama,
Selektiver Fokus,
Lebensmittel, AR-Emoji,
Hyperlapse, Super Slow-Mo
Auto, Pro, Panorama, Essen, Hyperlapse,
Live-Fokus, Zeitlupe, Super Slow-Mo,
AR-Emoji
Akku 4.100 mAh
Fast Charging, kabellos ladbar,
Reverse Wireless Charging,
USB C
4.000 mAh
Fast Charging, kabellos ladbar,
USB C
Internet WLAN a/b/g/n/ac
LTE Cat.20 (2 GBit/s)
VoLTE, Wifi Calling
WLAN a/b/g/n/ac
LTE Cat.18 (bis 1,2 GBit/s)
VoLTE, Wifi Calling
Software Android 9 Pie / Samsung One UI Android 8.1 Oreo / Samsung Experience
Update auf Android 9 Pie wird angeboten
IP-Zertifizierung IP68 IP68
Entsperrmethoden Fingerabdrucksensor (In-Display),
Face Unlock,
Muster, Passwort, PIN
Fingerabdrucksensor (hinten),
Iris-Scanner, Face Unlock,
Muster, Passwort, PIN
Maße & Gewicht 157,6 x 74,1 x 7,8 mm
175 Gramm
161,9 x 76,4 x 8,8 mm
201 Gramm
Sonstiges Keramik-Gehäuse,
Stereo-Lautsprecher, DeX-kompatibel
S Pen mit Remote-Funktion,
Stereo-Lautsprecher, DeX-kompatibel
Farben Ceramic White, Ceramic Black Blau, Schwarz
UVP 1.249 Euro (8 GB / 512 GB)
1.599 Euro (12 GB / 1 TB)
999 Euro (6 GB / 128 GB)
1.249 Euro (8 GB / 512 GB)
Marktpreis ab 698 Euro
Marktstart März 2019 24. August 2018

Prozessor: Ein Generationenvergleich

In beiden Samsung-Smartphones sorgen Chips aus der eigenen Fertigung für den Antrieb. Im Galaxy Note 9 werkelt allerdings nicht mehr die ganz aktuelle Generation, sondern der Exynos 9810. Der Octa-Core-Prozessor ist dennoch sehr leistungsstark und bietet eine Taktung von bis zu 2,7 GHz. Im zur Seite stehen, je nach Modell, 6 GB RAM und 128 GB Speicher oder 8 GB RAM und 512 GB Speicher.

Es ist da - das Galaxy Note 9. Samsung hat beim neuen Note-Modell den Akku vergrößert und auch den S Pen um eine Bluetooth-Funktion erweitert. Doch reicht das aus, um dem Note 9 einen Vorteil zu verschaffen? Genau dies haben wir im Test geprüft.

Mehr Reserven bietet hingegen der Exynos 9820 im Galaxy S10+. Der Chip ist nicht mehr in zwei, sondern in nunmehr drei Cluster unterteilt und bringt auch eine spezielle Security-Partition zum lokalen Abspeichern sensibler Daten mit. Außerdem wurde die Grafikeinheit auf die Mali-G76 MP12 aktualisiert, die im Vergleich zur Vorgängerversion bis 40 Prozent mehr Leistung bietet. Bei der Speicherausstattung geht es beim Galaxy S10+ bei 8 GB RAM und 512 GB Speicher los. Sogar eine Version mit unglaublichen 12 GB RAM und 1 TB Speicher wird angeboten.

Der Speicher beider Smartphones im S10+ und Note 9 Vergleich lässt sich mittels Micro-SD-Karte um weitere 512 GB erweitern. Auch unterstützen die zwei Geräte Dual-SIM, wobei Samsung auf eine Hybrid-Slot-Lösung setzt.

System auf ähnlichem Stand

Das Galaxy Note 9 wird zwar noch mit Android 8.1 Oreo ausgeliefert, hat mittlerweile aber ein Update auf Android 9 Pie erhalten. Dadurch laufen beide Modelle nun mit der gleichen Firmwareversion. Auch die neue Nutzeroberfläche One UI steht bei beiden zur Verfügung. Hier hat Samsung im Vergleich zur bislang verwendeten Samsung Experience unter anderem die Optik und die Animationen beim Appstart und -wechel leicht angepasst.

Allerdings müssen wir auf einen Unterschied hinweisen: Da das Galaxy Note 9 bereits ein großes Update bekommen hat, ist es nicht sicher, ob es auch die Aktualisierung auf Android 10 Q erhält. Die neue Version wird in diesem Jahr für erste Smartphones ausgeliefert. Das Galaxy S10+ wird das Update auf Android 10 hingegen mit relativer Sicherheit erhalten. Immerhin liefert Samsung für seine Oberklasse-Modelle mindestens eine große Aktualisierung aus.

Nach Android 9 Pie folgt Android 10 Q. Die neue Firmware-Version bringt einige Neuerungen mit. Einige davon lassen sich bereits jetzt bewundern. Alle bekannten Details zu Android Q fassen wir hier für Dich zusammen.

Galaxy S10+: Samsung aktualisiert die Sensorik

Während sich das Note 9 noch per Iris-Scanner entsperren lässt, hat Samsung diesen beim Galaxy S10+ gestrichen. Hier gibt es lediglich noch Face Unlock als Alternative.

Und noch etwas ist anders. Erstmals kommt beim Galaxy S10+ ein In-Display-Fingerabdrucksensor zum Einsatz, der auf Ultraschall basiert. Dadurch kann er den Finger sehr genau scannen – selbst dann, wenn die Hände feucht oder schmutzig sind.

Beim Galaxy Note 9 setzt Samsung hingegen noch auf einen rückseitigen Sensor, wie wir ihn von anderen Modellen kennen. Die Sensorfläche fällt hier recht klein aus und befindet sich nah bei der Kamera. Dadurch kann es vorkommen, dass Nutzer versehentlich auf die Linse statt auf den Sensor fassen.

S Pen nur beim Galaxy Note 9

Galaxy Note 9 in SilberQuelle: Samsung
Das Samsung Galaxy Note 9 in Silber.

Note-Nutzer lieben den S Pen. Immerhin erlaubt er es ihnen, das Smartphone per Stylus zu bedienen und handschriftliche Notizen zu machen. Passend dazu hat der Hersteller im System die Kommandozeile Air Command eingeführt, die passende Anwendungen für den S Pen in einer kompakten Übersicht vereint. Der Stift ist allerdings exklusiv der Note-Reihe von Samsung vorbehalten. Galaxy S10+-Besitzer müssen daher auf ihn verzichten.

Beim Galaxy Note 9 hat Samsung den S Pen aktualisiert. Er unterstützt nun eine Remote-Funktion und kann somit beispielsweise die Kamera aus der Ferne auslösen. Die Verbindung mit dem Smartphone wird dabei per Bluetooth hergestellt.

Akku: Das besondere kabellose Laden

Obwohl das Galaxy S10+ mit 6,3 Zoll etwas kleiner ist als das Galaxy Note 9, besitzt es mit 4.100 mAh den stärkeren Akku. Die Differenz liegt zwar nur bei 100 mAh im Vergleich zur 4.000-mAh-Batterie des Note-Modells, doch können genau diese mAh im Notfall den benötigten Strom liefern.

Die Akkus beider Smartphones im S10+ und Note 9 Vergleich lassen sich nicht nur besonders schnell, sondern auch kabellos aufladen. Dabei unterstützt das aktuelle Flaggschiff aber auch das sogenannte Reverse Wireless Charging. Erstmals haben wir diese Technologie beim Huawei Mate 20 Pro gesehen. Sie erlaubt es, das Smartphone quasi als Ladematte für andere Geräte zu nutzen, die das Laden per Induktion unterstützen.

Das neue Galaxy S10+ kommt mit einer High-End-Triple-Kamera daher. Doch wie lauten dann noch die Unterschiede zwischen dem Samsung Galaxy S10+ und dem Huawei Mate 20 Pro? Wir haben Dir die sechs größten Unterschiede herausgearbeitet.