Samsung Galaxy S10+ vs. Note 9: Die Unterschiede | handy.de
Vergleich

Samsung Galaxy S10+ vs. Galaxy Note 9: Das sind die Unterschiede

Das neue Flaggschiff und das Stift-Smartphone im Vergleich

Das neue Galaxy S10+ und das Galaxy Note 9 vom Herbst 2018 sind sich in vielen Punkten recht ähnlich. Beide hat Samsung mit Displaydiagonalen von deutlich über 6 Zoll ausgestattet, beide sind nach IP68 vor Wasser geschützt und beide bieten eine hervorragende Leistung. Dennoch gibt es einige prägnante Punkte, die das Galaxy S10+ und das Galaxy Note 9 voneinander unterscheiden. Welche das sind, ließt du in unserem S10+ und Note 9 Vergleich.

Design: Kanten vs. Rundungen

Samsung hat das Galaxy Note 9 bereits im August 2018 vorgestellt. Mit seiner Stift-Bedienung gehört es einer anderen Smartphone-Klasse an. Das zeigt sich auch im Design. Das Galaxy Note 9 kommt deutlich kantiger daher als das Galaxy S10+. Zudem ist es mit 8,8 Millimeter ganze 1 Millimeter dicker als das aktuelle Flaggschiff. Immerhin muss im Gehäuse auch der S Pen Platz finden. Der Stift lässt sich am unteren Rahmen in den dafür vorgesehenen Slot stecken. Dadurch sieht dieser Bereich auch etwas anders aus als beim Galaxy S10+.

Die Anordnung der Tasten ist bei beiden Modellen im S10+ und Note 9 Vergleich hingegen recht gleich: Links befindet sich die Bixby-Taste und die Lautstärkewippe, rechts der Power-Button. Zudem haben beide Smartphones noch eine Klinkenbuchse zum Anschluss klassischer Kopfhörer. Selbst die Platzierung der Kamera hat Samsung bei den Geräten konstant umgesetzt. Die Sensoren sind beiden Modellen horizontal angeordnet, wenn das Galaxy S10+ auch eine Linse mehr mitbringt. Der Fingerabdrucksensor befindet sich beim Galaxy Note 9 direkt unter der Dual-Kamera. Beim Galaxy S10+ ist er hingegen unter dem Display auf der Vorderseite integriert.

Die beiden Farbversionen des Galaxy S10+Quelle: Samsung
Das Samsung Galaxy S10+ ist in Schwarz und Weiß erhältlich.

Material: Keramik tritt gegen Glas an

Ein weiterer Unterschied im S10+ und Note 9 Vergleich zeigt sich im verwendeten Gehäuse-Material. Denn während das Stift-Phablet noch klassisch aus Glas und Metall gefertigt wird, besteht das Gehäuse des Galaxy S10+ aus Keramik. Dadurch ist es widerstandsfähiger. Trotz des Materials ist das S10+ mit 175 Gramm im Vergleich zum 201 Gramm schweren Galaxy Note 9 fühlbar leichter. Bei Letzterem zählt aber auch das Gewicht des S Pen mit dazu, auch wenn dieser sehr klein und leicht ist. Robust sind die Geräte trotz ihrer unterschiedlichen Materialwahl allemal. Sogar den Wasserschutz nach IP68 bieten beide an.

Mehr Differenzen finden wir da schon in den angebotenen Farben. Denn passend zum Keramik-Gehäuse hält Samsung auch die Farbgebung des Galaxy S10+ mit Schwarz und Weiß eher traditionell. Das Galaxy Note 9 ist hingegen in bunten Farben verfügbar. Dazu gehören neben Blau und Schwarz auch die Farben Lila und Bronze.

Galaxy Note 9 in verschiedenen FarbenQuelle: Samsung
Die verschiedenen Farben des Galaxy Note 9.

Display: Edge macht den Unterschied

Die Displaydiagonalen im S10+ und Note 9 Vergleich sind mit 6,3 und 6,4 Zoll recht ähnlich. Zudem kommt bei beiden Modellen die SuperAMOLED-Technologie von Samsung zum Einsatz und beide lösen in QHD+ auf, auch wenn die genaue Pixelzahl etwas abweicht. Das liegt unter anderem daran, dass Samsung beim Galaxy S10 auf das neue Displayformat Infinity O setzt. Der Bildschirm erstreckt sich hierbei über fast die gesamte Front. Lediglich ein Loch für die Dual-Frontkamera unterbricht den Screen. Dadurch wird das Format von 19:9 erreicht. Eine weitere Besondere beim S10+ ist das neue Dynamic AMOLED-Display. Die Helligkeit lässt sich hier dank HDR10+ je nach Inhalt dynamisch anpassen.

Smartphone mit Stift: Das Note 9Quelle: Rita Deutschbein / handy.de
Das Samsung Galaxy Note 9: Großes Smartphone mit Stift-Bedienung.

Der Bildschirm des Galaxy Note 9 zeigt sich da schon klassischer. Es gibt keine Notch, stattdessen findet sich ober- und unterhalb des Screens ein schmaler Rand. Die Besonderheit hier ist die Edge-Biegung. Zwar führt auch das Display des Galaxy S10+ mit einer leichten Biegung zum Rand, doch beim Galaxy Note 9 hat der Edge-Part eine abgekoppelte Funktion. Denn hier lassen sich die sogenannten Paneele anzeigen. Diese zeigen unter anderem die favorisierten Kontakte an, die zuletzt geöffneten oder am häufigsten genutzten Apps oder aber die Wetter-Daten. Weitere Paneele bietet Samsung im Samsung Shop teils kostenfrei zum Download an.

Wow! Triple-Kamera, frontale Dual-Kamera, Fingerabdrucksensor im Display und kabelloses Aufladen anderer Geräte - das Samsung Galaxy S10+, S10 und S10e haben viel zu bieten. Und was bringt's? Im Kurztest haben wir es ausprobiert!