Galaxy S10e: Leak verrät Farbvarianten und Modellgrößen | handy.de
Samsung

Samsung Galaxy S10: Leak zeigt neue Farben und Modellgrößen

Alle Informationen zu den neuen Galaxy-Modellen von Samsung

Update vom 28. Oktober 2018

Neues Konzept zeigt Galaxy S10 unter Android 9.0 Pie

Nachdem jüngst einige neue Informationen zur kommenden Galaxy S10-Reihe in der Gerüchteküche die Runde machten, folgt nun die visuelle Darstellung. Der Designer und Leak-Experte Ben Geskin hat sich den neuesten Gerüchten angenommen und daraufhin ein Konzept für das kommende Galaxy S10 erstellt. Hier geht er vor allem auf die vermutete sehr hoch ausfallende Screen-to-Body-Ratio von 93,4 Prozent ein. Das Modell wird hier mit sehr dünnen Rändern dargestellt. Zudem sind hier auch die Edge-Kanten gut zu erkennen.

Ebenfalls zeigt das neue Konzept zum Galaxy S10, wie die Lösung mit der unter dem Display platzierten Frontkamera aussehen könnte. Ein ähnliches Design haben bereits vorherige Konzepte gezeigt, bei denen die vordere Linse lediglich von Display umgeben war. Darüber hinaus zeigt Ben Geskin auch die erwartete Triple-Kamera auf der Rückseite. Die Linsen sind in diesem Konzept horizontal nebeneinander angeordnet, wobei die mittige Linse leicht vergrößert wirkt.

Weiterhin fehlt auf der Rückseite auch jede Spur von einem Fingerabdrucksensor, wie er noch beim Galaxy S9 zu sehen war. Dieser soll, wie es heißt, beim Galaxy S10 unter dem Display sitzen. Abschließend zeigt das Konzept von Ben Geskin hier auch noch die Benutzeroberfläche unter Android 9.0 Pie. Da es sich hier jedoch lediglich um ein Konzept handelt, das auf Gerüchten beruht, muss es nicht bedeuten, dass wir hier das Design des kommenden Galaxy S10 sehen. Zudem soll man bei Samsung erst im November das finale Design festlegen.

Update vom 26. Oktober 2018

Screen-to-Body-Ratio von 93,4 Prozent: Galaxy S10 vermutlich fast ohne Ränder

In einem recht umfangreichen Bericht von phonearea unter Berufung auf interne Kontakte von Bloomberg sind nun einige neue Details zur kommenden Galaxy S10-Reihe von Samsung ans Licht gekommen. So werden auch hier wieder drei Modelle genannt – zwei davon mit abgerundeten Edge-Kanten und ein Modell mit flach aufliegendem Display. Die gesamte Galaxy S10-Reihe soll mit einer Frontkamera ausgestattet werden, die zwar sichtbar sein soll, aber wohl unter dem Display liegen wird. So will Samsung möglichst minimale Ränder um das Display erzeugen und dadurch sogar eine vermutete Screen-to-Body-Ratio von 93,4 Prozent erlangen, wie AllAboutSamsung berichtet. Zum Vergleich: Das Galaxy S9 kommt mit einer Screen-to-Body-Ratio von 83,6 Prozent.

In der Neuauflage des Galaxy S8 hält Samsung an Bewährtem fest und ergänzt die Oberklasse-Serie vor allem um Kamerafunktionen. Inwiefern das beim Samsung Galaxy S9 ein kaufenswertes Gesamtpaket ergibt, zeigt unser Test.

Auch der vermutlich im Inneren verbaute Exynos 9820 findet wieder Erwähnung. Spannender ist da das Detail, dass das voraussichtlich das „größte“ Modell der Samsung Galaxy S10-Reihe mit einem 4.000-mAh-Akku kommen könnte. Das Vorgängermodell, das Samsung Galaxy S9+, verfügt vergleichsweise „nur“ über einen 3.500-mAh-Akku.

Darüber hinaus soll das finale Design der neuen Samsung-Flaggschiff-Reihe im November festgelegt werden. Die drei Modelle der Galaxy S10-Reihe werden dann voraussichtlich im Februar um den MWC herum vorgestellt. Es wäre auch denkbar, dass Samsung die Messe in Barcelona zum Anlass nimmt, dort seine neuesten Smartphones zu präsentieren. Hierzu gibt es bislang jedoch keine eindeutigen oder offiziellen Informationen.

Update vom 13. September 2018

D.J. Koh: Erhebliche Änderungen der äußeren Erscheinung

Dass Samsung mit dem neuen Galaxy S10 und Galaxy S10+ so richtig auf den Putz hauen wird, gilt spätestens jetzt als sicher. Denn niemand geringeres als Samsungs berühmter Mobile-Chef, D.J. Koh, hat nun in einer kleinen Runde gegenüber chinesischen Medienvertretern bestätigt, dass das neue Samsung Galaxy S10 mit erheblichen Designänderungen im Vergleich zur Vorgängerreihe erscheinen wird. Untypisch ist das nicht: Der Konzern überarbeitet das Design seiner Galaxy-Reihe im Zwei-Jahres-Takt. Die letzte große Änderung gab es mit der Vorstellung des Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+ im rahmenlosen Design und Infinity-Display. Mit dem Galaxy S10 wird Samsung wohl erneut eine weitreichende Veränderung vornehmen.

Hierbei könnte der Fokus vor allem auf dem Kamera-System liegen. Denn wie die Gerüchteküche munkelt, soll das Galaxy S10 mit mindestens drei Kamera-Linsen kommen. Zudem wird über einen Fingerabdrucksensor unter dem Display spekuliert und drei anstatt zwei Geräte in der neuen Galaxy-S-Reihe. Eines soll dabei, ähnlich wie Apple mit dem iPhone Xr, deutlich günstiger sein als die High-End-Geräte. Somit bedienen immer mehr Smartphone-Hersteller mit den Klassen Einsteigerklasse, Mittelklasse, Oberklasse, und High-End vier statt drei Sparten und Preiskategorien. Zuletzt hat Apple mit dem Rekordpreis von 1.649 Euro für das iPhone Xs Max (512 GB) auf sich aufmerksam gemacht.

Apple zeigt seine neuen iPhones: Das iPhone Xs und das größere iPhone Xs Max bringen viele Verbesserungen mit sich. Die große Überraschung bleibt allerdings aus.

Update vom 22. August 2018

Diese Farb-Favoriten sollen mit dem Galaxy S10 zurückkommen

Nachdem sich nun allmählich die Aufregung rund um das Galaxy Note 9 bei Samsung legt, ist es Zeit, sich wieder den kommenden Geräten zu widmen. So wie dem Galaxy S10. Das nächste Flaggschiff soll für 2019 in den Startlöchern stehen und damit das zehnte der Galaxy-Reihe werden – ein Jubiläums-Smartphone also. Umso höher sind die Erwartungen. Neuen Gerüchten zufolge soll das Samsung Galaxy S10 auch einige Farb-Favoriten wieder auferstehen lassen.

Schon vor einigen Monaten wurde bekannt, dass sich hinter „Beyond“ das neue Samsung-Flaggschiff verbergen soll. Der chinesische Leak-Experte Ice Universe hat zu dem Codenamen einige Kanditaten der kommenden Farben des Galaxy S10 getwittert. So soll es in den Farben Schwarz, Weiß, Grün, Silber und Pink erscheinen. Demnach zeigt sich hier keine Spur der Farbgebung des aktuellen Note 9 oder dem Vorgänger Galaxy S9. Zwar heißt das auch, dass wir hier nicht den neuen Kupfer-Ton erwarten können, doch andere Fan-Favoriten könnten sich erneut zeigen. Bereits 2015 gab es eine grüne Version des Samsung Galaxy S6 edge, während sich Silber und Pink beim Galaxy S8 Duo zeigten.

Das Samsung Galaxy S6 edge in Smaragd-Grün
Das Samsung Galaxy S6 edge in Smaragd-Grün

Noch scheint es ein wenig verfrüht, um genau sagen zu können, in welchen Farben das Galaxy S10 kommen wird. Dennoch behalten wir ein offenes Ohr für alle Gerüchte zum kommenden Samsung Flaggschiff und halten Dich hier weiter auf dem Laufenden.

Quelle The Bell 91mobile XDA Developers
Via PhoneArena AndroidPit Appdated