Samsung Galaxy S Light Luxury: Abgespecktes S8 mit Qualcomm-Prozessor | handy.de
Samsung

Samsung Galaxy S Light Luxury: Abgespecktes S8 mit Qualcomm-Prozessor

Neues Samsung-Smartphone vorgestellt

Samsung Galaxy S Light Luxury: Das steckt drin

Bereits vor zwei Wochen ist ein neues Samsung-Smartphone in der Smartphone-Datenbank von Geekbench aufgetaucht und hat für zahlreiche Gerüchte und Spekulationen gesorgt. Ein „Galaxy S8 Lite“ hatten Experten hier erwartet. Nun hat Samsung das Geheimnis in China gelüftet und ein Samsung Galaxy S Light Luxury vorgestellt. Was hinter dem Smartphone mit dem langen Namen steckt, verraten wir hier.

Die abgespeckte Version des Galaxy S8 ist optisch nicht von seinem Vorbild zu unterscheiden. In den Farben „Burgundy Red“ und „Midnight Black“ soll das neue Mittelklasse-Handy auf dem chinesischen Markt erscheinen. Das Display des Galaxy S Light Luxury ist 5,8 Zoll groß und weist das gleiche Infinity-Display auf wie das Galaxy S8. Das SuperAMOLED-Display löst hier mit 2.220 x 1.080 Pixel in Full HD+ auf. Auf der Rückseite des Galaxy S Light Luxury befindet sich eine 16-Megapixel-Kamera. Hier liegt außerdem der Fingerabdrucksensor gleich neben der Kamera-Linse – eine Position, die beim Galaxy S8 scharf kritisiert wurde.

Abgespeckte Variante teurer als das S8

Beim Blick auf das Innere des Samsung Galaxy S Light Luxury trennt sich die Spreu vom Weizen. Denn hier ist das Samsung-Handy etwas schwächer ausgestattet. Es kommt mit Qualcomm Snapdragon 660, der auf 4 GB Arbeitsspeicher Zugriff hat und eine maximale Taktrate von 2,4 GHz vorweist. Intern stehen dem Galaxy S Light Luxury 64 GB Speicherplatz zur Verfügung, der sich mittels Micro-SD-Karte um bis zu 256 GB erweitern lässt. Eine IP68-Zertifizierung kommt bei der abgespeckten S8-Version ebenfalls zum Einsatz. Der 3.000-mAh-Akku kann zudem dank Glasrückseite kabellos aufgeladen werden. Der Iris-Scanner des Galaxy S8 ist ebenfalls an Bord. Das Samsung Galaxy S Light Luxury wurde ausschließlich für den chinesischen Markt vorgestellt und kostet umgerechnet etwa 600 Euro. Zum Vergleich: Das besser ausgestattete Samsung Galaxy S8 aus 2017 ist mittlerweile ab 450 Euro bei Amazon * erhältlich.

News vom 14. Mai 2018

Neues Samsung-Smartphone bei Geekbench aufgetaucht

Mit der Vorstellung des Samsung Galaxy S6 hatte Smartphone-Hersteller Samsung erstmals auf eine abgespeckte Lite-Variante der beliebten S-Klasse verzichtet. Das Samsung Galaxy S5 mini war das Letzte seiner Art. Nun konkretisieren sich die Gerüchte rund um ein Comeback: Das Samsung Galaxy S8 Lite soll in den Startlöchern stehen.

Galaxy S8 Lite könnte im Mai vorgestellt werden

Bereits seit Mitte vergangenen Jahres rankten sich zahlreiche Gerüchte um eine abgespeckte Version des Samsung Galaxy S8. Nun verdichtet sich das Geflecht: In der Handy-Datenbank von Geekbench soll das Samsung Galaxy S8 Lite aufgetaucht sein. Lite statt Mini – Dass die neue abgespeckte Version des Vorjahres-Flaggschiffes von Samsung so heißen soll, will ein Informant dem Blog Sammobile gegenüber beteuert haben.

Ganz logisch wäre die Vorstellung des Galaxy S8 Lite nicht, da Samsung im Februar mit dem Galaxy S9 und S9+ erst seine neue Modell-Reihe präsentiert hat. Dass es sich bei dem Geekbench-Eintrag um das Gerät mit der Gerätenummer SM-G8750 dennoch um das S8 Lite handelt, soll der Name „Dream-Lite CN“ belegen. Das Samsung Galaxy S8 und S8+ liefen damals unter diesem Codenamen.

Technische Daten des Samsung Galaxy S8 Lite (Gerücht)

Der Tech-Blog Slashleaks hat indes Bilder des Samsung Galaxy S8 Lite veröffentlicht, die von einer „vertrauenswürdigen Quelle“ stammen sollen. Sie zeigen das S8 Lite von hinten in den Farben Schwarz und Burgunder. Demnach ähnelt das Lite-Handy seinem großen Bruder stark. Vor allem die kurvige Rückseite und die seitlichen Taster erinnern ans Galaxy S8. Eines hat Samsung bei der abgespeckten Lite-Version jedoch verändert: Der Fingerabdrucksensor scheint deutlich besser neben der Kamera platziert zu sein, anstatt darunter.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Samsung das Galaxy S8 Lite auch auf dem europäischen Markt präsentieren wird. Stattdessen soll das abgespeckte S8 für den chinesischen Markt gedacht sein und am 21. Mai vorgestellt werden. Hierzulande hat der Handy-Hersteller erst kürzlich mit dem Galaxy A6 und A6+ neue Einsteiger-Smartphones präsentiert. Auch das Samsung Galaxy A5 (2017) ist noch immer sehr gefragt. Ob es künftig wieder eine reguläre Mini- beziehungsweise Lite-Version in der S-Klasse geben wird, bleibt abzuwarten.

* Per Mausklick gelangst Du direkt zur Website des Anbieters. Durch Anklicken wird ggf. eine Vergütung an unser Unternehmen erfolgen.

Quelle Samsung Slashleaks Geekbench