Samsung Galaxy S22: Kommt der Hersteller wieder zur "Vernunft"? | handy.de
Samsung

Samsung Galaxy S22: Kommt der Hersteller wieder zur „Vernunft“?

Informationen deuten auf weniger "krass" klingende Sensoren hin.

Smartphone-Kameras haben in der Vergangenheit unzählige Veränderungen durchgemacht. Beispielsweise bot die Kamera in Galaxy-Modellen zwischendurch einmal hohe Megapixel-Zahlen oder lieferte der südkoreanische Hersteller im Galaxy S20 Ultra einen irrsinnigen 100x Zoom. Letzterer sorgte allerdings eher für berechtigte Kritik. Nun könnte es schon zum Samsung Galaxy S22 wieder anders kommen.

Die Information stammt vom sehr gut unterrichteten Samsung-Leaker Ice Universe auf Twitter, der uns etwas Einblick in das Denken des Herstellers gibt. Demnach könnte Samsung wieder zurück zu „alten Tugenden“ finden.

Samsung Galaxy Kamera: Mehr Rationalität, weniger große Zahlen?

Verglichen mit Spiegelreflex oder Systemkameras, sind die Bildsensoren für die Lichtaufnahme in unseren Handys extrem klein. Gerade einmal so groß wie ein Fingernagel. Um daraus einigermaßen ordentliche Qualität herauszuholen, müssen Hersteller oft auch über Software tricksen oder mehrere Kameralinsen einsetzen. Beliebt ist auch das erhöhen der Megapixel oder einfach mit großen Zahlen um sich zu werfen, um Nutzer von der Qualität zu „überzeugen“. Ein 100x Zoom klingt in der Theorie toll, brachte aber in der Praxis durch sehr schlechte Ergebnisse einfach nichts.

Laut dem Leaker Ice Universe soll Samsung sich in Zukunft wieder mehr der Rationalität widmen, anstatt mit riesigen Zahlen um sich zu werfen. Aktuell macht im Netz ein Fan-Konzept des Samsung Galaxy S22 die Runde, das eine Kamera von Olympus auf der Rückseite zeigt. Die gezeigte Kamera-Linse ist riesig und könnte demnach einen ebenfalls riesigen Sensor beherbergen. Dieser würde auch bei weniger Megapixel deutlich mehr Licht und Details aufnehmen können.

Aktuell setzt Samsung beim Galaxy S21 auf einen Mix aus vielen und eher weniger hohen Megapixel-Zahlen. Die Hauptkamera löst mit 12 MP auf, während der Zoom auf 64 MP zurückgreift. Derzeit gibt es leider keine Hinweise auf die kommenden Spezifikationen eines möglichen Samsung Galaxy S22. Ob der Hersteller auf große Zahlen verzichtet und wieder mehr Rationalität einkehren lässt, wie Ice Universe verrät, bleibt also weiterhin abzuwarten.