Samsung Galaxy A8s mit Loch statt Notch vorgestellt | handy.de
Samsung

Samsung Galaxy A8s mit Loch statt Notch vorgestellt

Nur die Frontkamera durchbricht das Fullview-Display

Die Notch war in diesem Jahr der große Trend. Durch sie können die Hersteller Smartphones mit viel Displayfläche anbieten, ohne die Geräte selbst unnötig vergrößern zu müssen. Aus der anfangs länglichen Einkerbung am oberen Displayrand, ging der Trend hin zur Waterdrop-Notch. Doch Samsung geht noch einen Schritt weiter und verzichtet ganz auf die Notch. Stattdessen unterbricht nur die Frontkamera das Fullview-Display, wodurch der Eindruck entsteht, es hätte ein Loch. Das nun vorgestellte Galaxy A8s kommt mit einem solchen Loch statt Notch.

Das Samsung Galaxy A8s ist eines der ersten Smartphones mit einer solchen Kamera-Aussparung direkt im Display. Bereits im Vorfeld hatte der Hersteller das Infinity O genannte Displaykonzept auf seiner Display-Messe gezeigt. Im Galaxy A8s verwendet Samsung eine Frontkamera mit 24 Megapixel, die direkt in der oberen linken Displayecke eingelassen ist und um die der Screen herum läuft. Diese Lösung gibt dem Smartphone einen ganz eigenen Look, bei dem der nahezu randlose Bildschirm im Fokus steht.

Samsung denkt anscheinend darüber nach, wie man die Ränder in den Galaxy-Geräten weiter verschwinden lassen kann. In der Vergangenheit machte man sich aber über die Notch in anderen Smartphones lustig. Nun könnte Samsung selbst eine Notch verwenden.

Galaxy A8s mit Riesen-Display und Triple-Kamera

Das Display selbst misst satte 6,4 Zoll in der Diagonale und ist somit recht groß. 1.080 x 2.340 Pixel löst der LCD-Screen dabei auf. Doch nicht nur auf der Vorder-, sondern auch auf der Rückseite sticht die Kamera ins Auge. Denn rückseitig bringt das Galaxy A8s eine Triple-Kamera mit drei vertikal angeordneten Sensoren mit. Der Hauptsensor macht dabei Bilder mit bis zu 24 Megapixel und wird von einem 10-Megapixel-Teleobjektiv und einem dritten 5-Megapixel-Sensor zum Erfassen der Tiefenschärfe begleitet. Neben der Kameraeinheit befindet sich der Fingerabdrucksensor.

Drei Farbversionen des Galaxy A8sQuelle: Samsung via Fonearena
Blau, Grau und Grün: Die drei Farbversionen des Samsung Galaxy A8s

Der Snapdragon 710 katapultiert das Samsung Galaxy A8s in die obere Mittelklasse der Smartphones. Der Chip setzt sich aus acht Kernen mit einer Taktung von bis zu 2.2 GHz zusammen und wird – je nach Modell – von 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher begleitet. Dazu gibt es 128 GB internen Speicher, der sich mittels Micro-SD-Karte um zusätzlich bis zu 512 GB erweitern lässt.

Samsung liefert das Galaxy A8s noch mit Android 8.1 Oreo aus, was für ein neues Smartphone schade ist. Immerhin steht mit Android 9 Pie bereits ein aktuelleres System zu Verfügung.

Welche Smartphones von Huawei, HTC, Motorola, OnePlus, Nokia und Samsung und Co. erhalten Android 9.0 Pie als Update? Wir haben die Übersicht.

Das Modell unterstützt WLAN ac und funkt damit sowohl im 2,4-GHz- als auch 5-GHz-Band. Auch LTE steht zur Verfügung, wobei sich auch Telefonate über LTE führen lassen (VoLTE). Für die Stromversorgung des Samsung Galaxy A8s sorgt ein 3.400-mAh-Akku, der sich sogar kabellos aufladen lässt. Bluetooth 5.0, NFC sowie GPS und Glonass runden die allgemein gute Ausstattung ab.

Bislang kein Deutschland-Start geplant

Das Smartphone kommt in den Farben Blau, Grau und Grün zunächst in China auf den Markt. Verkaufsstart ist dort der 21. Dezember. Ob und wann das Galaxy A8s nach Deutschland kommt, ist bislang nicht bekannt. Auch Angaben zum Preis fehlen bislang noch vollständig.

Quelle Samsung
Via Fonearena