Bixby spricht jetzt Deutsch: Assistent lernt neue Sprachen | handy.de
Smartphone-Technik

Bixby spricht jetzt Deutsch: Sprachassistent lernt vier neue Sprachen

Endlich kann der Dienst in vollem Umfang in Deutschland genutzt werden

Mittlerweile fast zwei Jahre ist es her, dass Samsungs Sprachassistent Bixby das Licht der Welt erblickt hat. Hierzulande stand uns Bixby allerdings lange Zeit nicht in vollem Umfang zur Verfügung, denn der Assistent sprach kein Deutsch. Das hat sich nun aber geändert. Bixby hat dazu gelernt und kann nun auch in Deutsch, Italienisch, Spanisch und britischem Englisch genutzt werden. Die vier europäischen Sprachen ergänzen nach einer erfolgreichen Beta-Phase das bisherige Angebot bestehend aus US-Englisch, Koreanisch und Mandarin-Chinesisch.

Bixby auf Deutsch: Diese Geräte werden unterstützt

Die Deutsch-Kenntnisse von Bixby werden per Update auf Smartphones von Samsung ausgeliefert, die mit Android 9 Pie laufen. Dazu gehören unter anderem die Modelle Samsung Galaxy Note 9 und Note 8, Galaxy S9 und S9+, Galaxy S8 und S8+.

Lange ging es hin und her, nun steht fest: Auch das Samsung Galaxy S8, Galaxy S8+ und Note 8 bekommen Android 9 Pie inklusive der Oberfläche One UI. Das Update dafür rollt nun seit heute für alle ehemaligen Flaggschiffe der S8-Modelle aus.

Auf den kürzlich vorgestellten Modellen der Galaxy S10-Reihe ist Bixby auf Deutsch natürlich ebenfalls verfügbar. Die vier neuen Sprachen werden sowohl vom Samsung Galaxy S10, Galaxy S10e, Galaxy S10+ als auch vom Galaxy S10 5G unterstützt.

Somit können nun auch Nutzer in Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien Bixby dazu nutzen, um beispielsweise in ihrer Muttersprache Flüge zu suchen, online einzukaufen, Fußballergebnisse abzufragen, oder sich über das TV-Programm zu informieren.

Wow! Triple-Kamera, frontale Dual-Kamera, Fingerabdrucksensor im Display und kabelloses Aufladen anderer Geräte - das Samsung Galaxy S10+, S10 und S10e haben viel zu bieten. Und was bringt's? Im Kurztest haben wir es ausprobiert!

Lernphase von Bixby war lang

Als Samsung im Frühjahr 2017 seinen Sprachassistenten Bixby vorgestellt hat, waren die Erwartungen groß. Einige Nutzer hofften an eine neuartige Bedienung der Samsung-Smartphones per Sprachbefehl. Andere sahen in Bixby eine Alternative zu Alexa, Cortana, Siri und Co. Enttäuscht wurden alle. Denn in den ersten zwei Jahren verstand der Sprachassistent kein Deutsch. Das wäre nicht weiter schlimm, doch waren dadurch auch viele Funktionen hierzulande nicht richtig nutzbar. Die Begeisterung für Bixby schwächte ab.

Ursprünglich war der Start für Bixby auf Deutsch schon für Ende 2017 geplant. Es kam aber anders. Das ist ärgerlich, zumal Samsung Bixby inklusive separater Taste seit 2017 in seinen Smartphones integriert. Über den Button lässt sich der Sprachassistent starten. Da Bixby aufgrund der sprachlichen Einschränkungen hierzulande aber kaum genutzt werden konnte, versuchten viele Nutzer die Bixby-Taste anders zu belegen – beispielsweise um Lieblings-Apps zu starten. Samsung sah das in der Vergangenheit nicht vor – hat aber eingelenkt und beispielsweise das Samsung Galaxy S8 und S9 per Update vom Bixby-Button-Zwang befreit.

Das kann Bixby

Bixbys Funktionen sind recht umfangreich und mitunter stark in den Smartphones von Samsungs integriert. Es gibt aber auch kompatible Geräte anderer Hersteller, die den Sprachassistenten unterstützen.

„Wir engagieren uns stark im KI-Umfeld und erweitern die intelligenten Funktionen von Bixby kontinuierlich, um mehr Nutzern ein umfangreiches Erlebnis mit unserem digitalen Assistenten zu ermöglichen“, sagt Eui-Suk Chung, Executive Vice President, Head of Software and AI und Mobile Communications Business bei Samsung. Die Grundfunktionen von Bixby sind jedoch seit dem Start die gleichen geblieben:

  • Samsung Bixby Home: eine Art Pinnwand, auf der ähnlich wie bei Google Now Karten mit Informationen zum Wetter, aktuellen Nachrichten und Terminen angezeigt werden.
  • Bixby Vision: ein über die Kamera realisierter Scanner. Bixby Vision erkennt Gegenstände, aber auch andere Objekte und Sehenswürdigkeiten und sucht im Internet nach Informationen. Bei kaufbaren Produkten leitet die Funktion automatisch in einen Partnershop wie beispielsweise Amazon weiter. Bixby Vision ist hierzulande bereits seit dem Start nutzbar.
  • Bixby Reminder: erinnert an anstehende Termine und dient so als Gedächtnisstütze. Neue Erinnerungen lassen sich per Spracheingabe zufügen, was nun auch hierzulande endlich möglich ist.
  • Bixby Voice: der eigentliche Sprachassistent, der Fragen beantwortet. Da Bixby nun Deutsch spricht, kann der Assistent in vollem Umfang genutzt werden.