Rock-Chair: Premiere auf der Gamescom 2019 | handy.de
Smart Home

Rock-Chair: Premiere auf der Gamescom 2019

Steuer Deinen Lounge-Stuhl per Smartphone

Auf der Gamescom 2019 gibt es viele Neuheiten. Wir haben uns umgeschaut und gecheckt was Du mit Deinem Handy inzwischen alles machen kannst. Einer der coolsten Neuheiten ist für uns der Rock-Chair. Wir zeigen Dir hier was Du mit diesem gemütlichen Lounge-Stuhl alles machen kannst.

Der Lounge-Stuhl für Zuhause

Der Lounge-Stuhl hat viele Einsatz-Möglichkeiten und kann von der ganzen Familie genutzt werden. Eines der wichtigsten Features ist selbstverständlich die Möglichkeit sich mit Deinem Handy zu verbinden. Das klappt ganz einfach per Bluetooth. Der Lounge-Stuhl hat ein integriertes Radio mit dem Du Dich ganz schnell verbinden kannst. Sollte das Bluetooth an deinem Smartphone nicht richtig funktionieren, kannst Du dich auch über ein AUX-Kabel (3,5 mm Klinke) mit dem Stuhl verbinden. Anschließend hast Du die Möglichkeit Musik auf Deinem Handy auszuwählen und sie über den Lounge-Stuhl abzuspielen.

Der Stuhl sieht nicht nur gemütlich aus, er hat auch viel Technik verbaut. In der Rückenlehne befinden sich zwei Lautsprecher, wodurch Du den Sound optimal hören kannst. Also einfach Musik einschalten, zurück lehnen und genießen. Neben dem hören der Musik kannst du Deine Musik sogar fühlen. Wie das gehen soll? Das haben wir uns auch gefragt und haben uns einfach mal auf den Stuhl gesetzt. Dank eines eingebauten Subwoofers kannst Du die Vibrationen des Basses auf der gesamten Sitzfläche spüren. Die Vibration wird von alleine über das ausgewählte Lied gesteuert. Die Lautstärke und damit auch die Intensität der Vibrationen kannst Du entweder über dein Handy steuern oder direkt über den Stuhl.

Rock-Chair StuhlQuelle: handy.de Redaktion

Was kann der Rock-Chair noch außer Musik abspielen?

Der Stuhl eignet sich nicht nur zum hören von Musik. Du kannst auch ein Hörbuch oder ein Hörspiel einfach über Dein Handy starten. Durch die integrierten Lautsprecher im Kopfteil des Stuhls fühlst Du Dich direkt in das Buch versetzt. Du kannst Dich natürlich auch einfach nur draufsetzen, ein bisschen Musik anmachen und dazu ein Buch lesen. Zudem ist der Stuhl sehr gemütlich und bietet dir eine gesunde Sitzhaltung.

Neben dem Sound und den Vibrationen ist der Stuhl auch etwas für das Auge. Er ist aus hochwertigen Materialien verarbeitet und bietet zudem eine Unterboden-Beleuchtung. Die LEDs unter dem Stuhl können individuell eingestellt werden. Je nach Stimmungslage oder Einsatzzweck kann eine Farbe aus dem RGB-Spektrum ausgewählt werden.

Warum der Stuhl auf der Gamescom ist? Du kannst den Stuhl auch zum Zocken benutzen! Der Stuhl wird über eine der vielen Anschluss-Möglichkeiten mit dem Fernseher verbunden und spielt dann den Sound über die integrierten Lautsprecher ab. Somit kannst Du vollends in Dein Spiel abtauchen, denn Du hörst nicht nur den Sound des Spiels sondern fühlst ihn auch am ganzen Körper. Wir haben auf der Gamescom ein Autorennspiel testen dürfen und fanden es super. Du fühlst die Vibrationen, die normalerweise nur über den Controller übertragen werden, auf der gesamten Sitz-Fläche (und auch auf dem Boden neben dem Stuhl). Da unsere Redakteure nicht die besten Rennfahrer sind, haben sie den Crash gegen eine Wand oder ein anderes Auto oft zu spüren bekommen.

 

Wie bekommst Du mehr Informationen über den Rock-Chair?

Du kannst entweder die Internetseite von Rock-Chair besuchen oder die über die Social-Media Kanäle Informieren. Wie viel der Stuhl kosten soll hat uns natürlich auch interessiert. Der Stuhl wird auf der Gamescom 2019 zum ersten Mal vorgestellt. Er wird vollständig in Handarbeit gefertigt, wie uns der Erfinder erzählte. Der Einführungs-Preis / Messe-Preis beträgt aktuell 798 Euro. Nach der Gamescom wird der Rock-Chair für den Preis von 998 Euro erhältlich sein. Wer den Stuhl testen möchte kann dies noch bis zum 24.08.2019 auf der Gamescom in Halle 10.1.

Fazit der Redaktion

Vergleicht man diesen Media-Stuhl mit anderen am Markt erhältlichen Media-Stühlen ist festzuhalten, dass der Gros der anderen Stühle im Normalfall ausschließlich Sound übertragen können. Die Gemütlichkeit geht zu Gunsten von anderen Features hierbei meist etwas unter.

Zudem stellt sich des öfteren die Frage wofür der Stuhl noch eingesetzt werden kann, wenn nicht gezockt wird. Viele Stühle sind leider zu unbequem für weitere Einsatz-Zwecke. Im Gegensatz dazu integriert sich der Rock-Chair perfekt ins Wohnzimmer-Ambiente und kann für viele Einsatzzwecke genutzt werden. Wir können uns einen Einsatz des Stuhls in unserem Wohnzimmer gut vorstellen – und wenn er nur als Chill-Out-Area genutzt wird.

Farbe und Stoff können in Rücksprache mit dem Hersteller selbst ausgesucht werden und das Produkt somit individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.