PopSockets – 5 geniale Hacks, die Du noch nicht kennst | handy.de
Zubehör

PopSockets – 5 geniale Hacks, die Du noch nicht kennst

So hast Du den smarten Handyhalter sicherlich noch nicht benutzt

Der Hype um die kleinen bunten Handyhalterungen namens PopSockets ist vor einigen Monaten aus den USA zu uns übergeschwappt. Doch die praktischen Halter können mehr, als nur für Stabilität bei der Handhabung zu sorgen. In diesem Artikel zeigen wir Dir fünf Tipps und Anwendungsmöglichkeiten für die kleinen PopSockets, die Du bestimmt noch nicht kennst.

1. PopSocket als Autohalterung

Wer sein Smartphone mit einem der trenidgen PopSockets versehen hat, kennt wohl das Problem: Kaum eine Handyhalterung fasst das Handy samt buntem Halter auf der Rückseite. Der amerikanische Hersteller von Smartphone-Accessoires hat im vergangenen Jahr eine Lösung für das Problem gefunden und den PopClip auf den Markt gebracht. Mit dem sichelförmigen Pendant zum Popsocket lässt sich das Smartphone wieder im Auto als Navi nutzen. Der PopClip verfügt dabei über eine Klebefläche, die sich am Armaturenbrett befestigen lässt. Das Smartphone wird dann mithilfe des PopSockets in die Halterung eingeschoben.

Der Popclip als Popsocket-Halterung fürs Auto Quelle: Amazon
Der PopClip sorgt dafür, dass Du Dein Smartphone dank PopSocket auch im Auto oder anderen Oberflächen verwenden kannst.

Der PopClip lässt sich nicht nur im Auto als Handyhalterung für den PopSocket nutzen. Auch auf anderen Oberflächen kannst Du den Clip anbringen. So wird der PopSocket beispielsweise zum smarten Halter in Deiner Küche und Du kannst Dir Rezepte und kulinarische Anregungen auf Augenhöhe anzeigen lassen, ohne das Smartphone mit schmutzigen Fingern anfassen zu müssen. Der PopClip für PopSockets kostet bei Amazon zwischen 12 Euro und 37 Euro – den günstigsten Preis haben wir bei Amazon für Dich gefunden:

PopClip für PopSockets bei Amazon für 11,87 Euro kaufen *

2. PopSocket als Kabeltrommel nutzen

Der nächste PopSocket-Hack ist für Kabelkopfhörer-Fans ein absolutes Muss. Denn die

Die Verpackung eines PopSocket zeigt weitere VerwendungsmöglichkeitenQuelle: PopSocket
Auf der Rückseite der PopSocket-Verpackung findest Du nützliche Tipps und Tricks zur trendigen Handyhalterung.

PopSockets lassen sich nicht nur als Halter für die Hand, das Auto oder den Laptop verwenden. Wer sich nicht zu schade ist, kann zudem mit zwei PopSockets eine ideale Herberge für seine Lieblingskopfhörer mit Kabel schaffen.

Zwei PopSockets auf der Rückseite Deines Handys dienen hier als Kabeltrommel für Deine Kopfhörer und Du kannst sie um die praktischen Helferlein wickeln. So gehören Kabelsalat und Verknotungen endlich der Vergangenheit an. Zugegeben: Schön sieht die Lösung nicht aus, aber doppelt hält bekanntlich besser.

3. PopSocket als Laptop-Halterung

Ein PopSocket-Hack fürs Büro oder die Uni: Wer auf eine Nachricht oder einen wichtigen Anruf wartet, kann das Smartphone dank PopSocket nicht nur neben den Laptop auf den Schreibtisch stellen, sondern gleich auf Augenhöhe anbringen. Das funktioniert so: Ziehe den PopSocket komplett heraus und halte Dein Smartphone ans untere Drittel Deines Laptops.

Drücke den PopSocket dann so weit es geht zusammen. Das Smartphone sollte zudem auf dem unteren Teil des Laptops halt finden, während der PopSocket das Handy am Laptop-Display fixiert. So hast Du Dein Smartphone-Display auch beim Arbeiten stets im Blick und verpasst keinen Anruf oder eine wichtige WhatsApp-Nachricht mehr.

4. PopSocket als Anti-Stressball

Samsung hat es mit dem neuen S Pen im Galaxy Note 9 genau richtig gemacht: Der Mensch PopSocket auf der Rückseite eines iPhone Xr als Mittel zur Stressreduktionfummelt einfach gerne an Dingen herum  – vor allem in Stresssituationen. Der S Pen im aktuellen Samsung-Phablet verfügt über eine Feder, mit der nach Belieben das Klicken eines Kugelschreibers imitiert werden kann. Die Miene des S Pen lässt sich dadurch nicht bewegen – der Mechanismus ist einzig zur „Stressreduktion“ gedacht.

Und genau so kannst Du auch den PopSocket an Deinem Smartphone nutzen. Das zweistufige Herausziehen und wieder Reindrücken des kleinen Halters ist ein Suchtfaktor und baut tatsächlich Stress ab. Aber Vorsicht: Ganz geräuschfrei ist die Spielerei nicht. Während Du also Deinen angesammelten Stress loswirst, baut er sich ganz sicher bei deinen Mitmenschen auf.

5. PopSocket als Wasserschutz

Dass Smartphones nach IP67 beziehungsweise IP68 wasser- und staubgeschützt sind, ist keine Selbstverständlichkeit. Das erste wasserfeste iPhone war erst das iPhone X aus 2017– und auch im Android-Bereich ist lange nicht jedes Smartphone gegen den gefürchteten Wasserschaden gewappnet. Der PopSocket kann hier eine echte Hilfe sein. Wenn Du den Halter ein- oder zweimal ausziehst, kannst Du das Smartphone zum Beispiel in der Küche auf deine Arbeitsplatte legen und musst keine Sorge haben, dass ein umgekipptes Glas dem treuen Begleiter gefährlich werden kann.

PopSocket als Schutz gegen Wasser und Feuchtigkeit auf dem SchreibtischQuelle: Julia Froolyks / handy.de
Der PopSocket als Schutz vor Wasser und Flüssigkeiten, die das Smartphone auf einer Oberfläche erreichen könnten.

So kannst Du auch morgens im Badezimmer das Smartphone sorgenfrei zum Musikhören mitnehmen und neben das Waschbecken legen. Der PopSocket schützt Dein Smartphone natürlich nicht wirklich vor Wasser und Flüssigkeiten, sondern nur vor feuchten Oberflächen und kleinen Spritzern, da das Handy dank PopSocket höher liegt.

Viele Smartphones sind heutzutage mit einer IP-Zertifizierung versehen, doch was bedeuten eine IP67 oder eine IP68-Zertifizierung und Co. im Detail eigentlich genau und wie unterscheiden sie sich? Wir erklären es Dir.

Gut zu wissen: Die Oberflächen vieler aktueller Smartphones, wie dem iPhone X, iPhone Xs, iPhone Xr oder Honor 8X und Huawei Mate 20 Pro sind mit einer speziellen Anti-Fett-Beschichtung versehen, die Fingerabdrücke deutlich verringern sollen. Leider hält der Kleber der PopSockets nicht auf der Beschichtung. PopSockets liefert dafür in den Verpackungen einen gesonderten Aufkleber, den man vor der Anbringung des eigentlichen Halters auf die desinfizierte Rückseite des Handys kleben muss. Ansonsten hält der PopSocket nicht – was teure Folgen haben kann.

Die PopSockets wurden uns vom Hersteller für den Artikel zu Testzwecken kostenfrei zur Verfügung gestellt.

* Per Mausklick gelangst Du direkt zur Website des Anbieters. Durch Anklicken wird ggf. eine Vergütung an unser Unternehmen erfolgen.