Philips Hue Adore: Smartes Licht fürs Badezimmer jetzt im Handel | handy.de
Smart Home

Philips Hue Adore: Smartes Licht fürs Badezimmer jetzt im Handel

Für 80 bis 250 Euro: Smart-Home-Leuchten mit dem Smartphone steuern

Glühbirnen und Lampen per Smartphone-App zu steuern, war bis vor ein paar Jahren noch Science-Fiction. Inzwischen gehört smartes Licht zu den beliebtesten Aspekten des wachsenden Smart-Home-Marktes. Vorreiter ist dabei die Produktmarke Philips Hue von Hersteller Signify, der ein so großes und vernetztes Sortiment wie kein anderer hat. Seit dem Start in 2012 hat Philips Hue fast alle Räume des Hauses erobert. Nun schließt der Hersteller die letzte Lücke. Ab sofort ist die neue Produktreihe fürs Badezimmer namens Philips Hue Adore im Handel erhältlich.

Update vom 08. August 2018

Philips Hue Adore ab sofort erhältlich

Im Juli hatte Hue-Hersteller Signify zunächst ausgewählte Details zur den neuen Smart-Home-Leuchten präsentiert. Inzwischen ist die neue Produktreihe im Handel verfügbar. Dadurch stehen auch endlich alle Produkteigenschaften fest. Wie berichtet, besteht die Kollektion aus sieben Leuchten für Decke, Wand und Spiegel. Ihre Lichtfarbe kannst Du je nach Vorliebe und Tageszeit von Warmweiß bis Tageslichtweiß (2.200 bis 6.500 Kelvin) einstellen. Außerdem verfügen die Leuchten von Philips Hue Adore über einen kabellosen Dimmschalter und vier vorab eingestellte Lichtszenen.

Als Lebensdauer gibt Signify eine Spanne zwischen 15.000 und 30.000 Betriebsstunden an. Je nach Modell ist das Leuchtmittel dabei fest verbaut oder wechselbar. Die jeweiligen Eigenschaften haben wir Dir in folgender Bildergalerie zusammengestellt.

Original-Meldung vom 11. Juli 2018

Sieben smarte Lampen für Decke, Wand und Spiegel

Auf den Innovations Media Briefing (IMB), ein Presseevent vor der IFA 2018, gab uns Signify einen Ausblick darauf, wie Hue-Nutzer demnächst auch im Badezimmer ihr Licht per iOS- und Android-App bedienen. Signify-Sprecherin Nina Stuttmann kündigte sieben Lampen an. Sprich nicht das, was landläufig noch Glühbirne heißt, sondern komplette Beleuchtungsmittel mit Gehäuse darum herum.

Zu dem Sortiment ehören unter anderem eine Deckenleuchte. Außerdem beleuchtet Philips Hue Adore Wände mit ein-, zwei- oder dreiflammigen Spots. Als Highlight präsentiert Signify eine Spiegelleuchte, also einen kreisrunden Spiegel, dessen Rand von einem Leuchtring eingefasst ist. Alle Lampen entsprechen dem IP44-Standard, können also die Feuchtigkeit des Badezimmers ab.

Die Lampen bieten kein RGB-Farbspektrum, sondern „weißes“ Licht. Je nach Stimmung kannst Du die Farbtemperatur kälter oder wärmer stellen. Morgens eignet sich aktivierendes Licht mit hohem Blauanteil. Vom Alltagsstress herunterkommen kannst Du mit warmweißen Licht am Abend. Wie bereits von anderen Hue-Produkten bekannt, wirst Du die Lampen aus der Reihe Hue Adore manuell oder mit Lichtszenen über die Hersteller-App steuern können. Da Signify mit Sprachassistenten kompatibel ist, lässt sich Philips Hue Adore auch mit Alexa, Google Assistant und Siri bedienen.

Viele Geräte lassen sich endlich mit so wenig Aufwand und Geld vernetzen, dass das Smart Home keine Zukunftsmusik mehr ist. Wie und was Du im Smart Home mit dem Smartphone steuern kannst, erklären wir Dir hier.

Hue Adore kommt für 80 bis 250 Euro in den Handel

Einzelne Preise für Philips Hue Adore nannte Signify auf dem IMB hingegen nicht. Stattdessen bezifferte das Unternehmen die Preisspanne von 80 bis 250 Euro. Wie zu erwarten, positioniert Signify also auch die Badezimmerkollektion im Hochpreis-Segment. Generell gehören Hue-Produkte zu den teureren im Markt. So kostet eine LED-Birne rund 20 Euro, eine farbige Variante rund 50 Euro.

Philips Hue Adore PreiseQuelle: Screenshot Berti Kolbow-Lehradt
Beim Preisvergleichsportal Idealo sind am Abend des 11. Juli bereits alle sieben Lampen von Hue Adore gelistet.

Mehr verriet Signify in der IMB-Vorabankündigung noch nicht. Offiziell präsentiert der Hersteller Philips Hue Adore am 1. August. Unterdessen sind einige Produktseiten bereits freigeschaltet. Die Spiegelleuchte, die Deckenleuchte, der beleuchtete Spiegel und der einflammige Badezimmer-Spot sind bereits auf der Philips-Seite gelistet. Im deutschen Amazon-Shop lassen sich die Deckenleuchte für 170 Euro sowie die ein- bis dreiflammigen Spots für rund 67 Euro, 109 Euro und 150 Euro vorbestellen. Bei Idealo sind sogar bereits alle Lampen zu finden.

Das Smart Home reicht bis in den Garten. Daher gibt es mit Philips Hue Outdoor auch smarte Beleuchtung für Draußen. Auf der CES zeigt der Hersteller 18 neue Leuchten.