o2-Störung: Ausfall von Internet und Telefon | handy.de
Störungen

o2-Störung: Ausfall von Internet und Telefon

Alle Informationen zu den aktuellen Störungen im o2-Netz

Viele Anbieter wie Drillisch, ALDI TALK, Tchibo mobil, Fonic oder Blau realisieren ihre Dienste im Netz von Telefónica/o2. Auch der Netzbetreiber selbst zählt zahlreiche Mobilfunkkunden. Umso ärgerlicher sind o2-Störungen, die das Telefonieren oder mobile Surfen im Internet beeinträchtigen. Auf dieser Seite informieren wir Dich über die aktuellen Probleme und Ausfälle im Netz von o2.

Update vom 20. November 2018

o2-Störung scheint Internet und Telefon zu betreffen

Derzeit scheint o2 mit einer Störung seines Netzes zu kämpfen. Betroffen ist laut dem Portal AlleStörungen vor allem Hamburg und die nähere Umgebung. Der Ausfall scheint vor allem das Internet und Telefon des Anbieters zu treffen. Aber nicht nur Hamburg hat ein Problem. Auch immer mehr Meldungen aus NRW und Rheinland-Pfalz machen derzeit die Runde. Ob es sich um einen großflächigen Ausfall handelt ist bisher nicht bekannt. o2 gibt aber bereits auf Twitter fleißig Hilfestellung, kann aber bisher nichts von einer Störung melden. Angeblich ist diese aber bereits seit circa 7 Uhr heute Morgen aufgetaucht.

Es könnte sich daher auch um einen Schluckauf im Netz handeln, der durch Wartungsarbeiten verursacht wurde. Die Möglichkeiten sind also vielfältig und es bleibt abzuwarten, bis das Problem wieder abklingt. Durch die vielen Meldungen wird der Provider mit Sicherheit schon an einer Lösung arbeiten.

Update vom 06. November 2018

o2-Netz in Herford und Umgebung kämpft mit Ausfällen

Wie auf AlleStörungen zu lesen ist, scheint sich seit gestern Abend ein Problem im Mobilfunknetz von o2 breit zu machen. Die meisten Beschwerden kommen aus dem Raum Herford, Bielefeld und Bünde. Dort soll der Zugriff auf das LTE-Netz kaum bzw. streckenweise wohl auch gar nicht mehr funktionieren. Verursacht wird die Einschränkung durch Tiefbauarbeiten Dritter. Auch der Großraum Dortmund soll betroffen sein.

Wie aus den Meldungen aber auch hervorgeht, scheint das Problem erst einmal nur lokal auf diesen Bereich beschränkt zu sein. Es könnte sich also um ein Problem mit bestimmten Mobilfunkmasten handeln, die für diese Regionen dort verantwortlich sind. o2 ist die Störung mittlerweile nicht mehr entgangen und arbeitet bereits unter Hochdruck an einer Lösung. Laut Telefónica Germany sind die Techniker bereits seit gestern Abend im Einsatz.

Update vom 03. September 2018

Roaming-Störung bei o2 behoben

„Nichts geht mehr“, hieß es am Wochenende für viele Kunden von o2. Besonders ärgerlich in diesem Fall – auch das Roaming im EU-Ausland war von der o2-Störung betroffen. Die Smartphones wählten sich nicht in die Partnernetze der jeweiligen Länder ein. o2 selbst empfahl seinen Kunden daher, sich im WLAN aufzuhalten und – falls möglich – Wifi Calling zu aktivieren. Doch auf diese Ausweichlösung konnten nicht alle Kunden zugreifen. Dementsprechend gab es von Samstag bis in den Sonntag hinein zahlreiche Beschwerden der Kunden, die weder mobil telefonieren, noch im Internet surfen konnten. Im Reiseland mal eben zum Hotel navigieren? Fehlanzeige.

Seit Sonntagmittag soll die o2-Störung nun wieder behoben sein. Was zu den so großflächigen Ausfällen geführt hat, ist unklar. Dem Online-Magazin teltarif.de gab o2 folgendes Statement:

Die Beeinträchtigung im Roaming mit o2, die in den (Nacht-)Stunden von Samstag auf Sonntag sowohl bei einigen o2-Kunden im Ausland als auch bei ausländischen Kunden in Deutschland Einfluss auf die Telefonie und die Nutzung von Datenverbindungen hatte, ist seit dem frühen Sonntagmorgen beseitigt. Wir bitten alle betroffenen Kunden um Entschuldigung.

Wirklich schlau wird man daraus allerdings nicht. Sollten Nutzer derzeit immer noch Probleme beim o2-Roaming haben, wird ihnen empfohlen, ihr Smartphone kurz auszuschalten bzw. den Flugmodus zu aktivieren. Dann sollte sich das Gerät wieder neu ins Netz einwählen und wie gewohnt funken können.

Update vom 01. September 2018

Schwere europaweite Ausfälle im o2-Netz

Wie aus vielen Meldungen bundesweit und mittlerweile auch aus ganz Europa hervorzugehen scheint, gibt es derzeit schwere Störungen im o2-Netz. Betroffen ist das Internet und auch das Telefonieren scheint stark eingeschränkt zu sein. Was das Problem der o2-Störung verursacht hat, ist bisher leider noch unklar. Auch o2 selbst hat sich noch nicht zu Wort gemeldet.

Auch wann die Störung behoben ist und wie viele Menschen betroffen sind, ist ebenfalls bisher nicht absehbar. Die Meldungen um neue Ausfälle schießen allerdings gerade bei Allestörungen durch die Decke. Die Probleme fingen bereits am frühen Nachmittag an und scheinen sich bis zum heutigen Abend weiter zu verschärfen. Auch das Roaming ist bereits von dem Problem betroffen.

o2-Störungen im August

Update vom 21. August 2018

Erneute Störung im o2-Netz

Erst in der vergangenen Woche gab es massive Probleme im Vodafone-Netz. Auch o2 meldete Ausfälle, die größtenteils aber das Festnetz betrafen. Doch nun hat es auch das Mobilfunknetz von Telefónica erwischt. Seit dem frühen Dienstagmorgen berichten zahlreiche Kunden von Problemen und Ausfällen beim mobilen Telefonieren und Internet. Der Internet-Empfang soll gebietsweise sogar komplett ausgefallen sein.

Auf dem Portal AlleStörungen ist mittlerweile aber wieder Besserung in Sicht. Die Meldungen gehen zurück. Auch heise berichtet, dass o2 das Ende der Störung gemeldet hat.

Heute Morgen zwischen fünf und sieben Uhr kam es im Netz von o2 zu Einschränkungen in der mobilen Telefonie und der Datennutzung. Dies betraf jedoch nicht alle Kunden. Inzwischen konnten unsere Techniker die Beeinträchtigung erfolgreich beheben, sodass die mobile Telefonie und Datennutzung wieder überall vollständig und wie gewohnt möglich ist. Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bei unseren Kunden entschuldigen.

Eine genaue Ursache für die Ausfälle nannte Telefónica Deutschland allerdings nicht.

Immer noch einige Störungs-Meldungen: Neustart des Handys kann helfen

Zudem scheint es weiterhin einzelne Kunden zu geben, die auch jetzt noch nicht problemlos telefonieren und surfen können. Die Meldungen auf AlleStörungen sind noch nicht gänzlich verschwunden. Weiterhin machen einige Kunden ihrem Ärger über die o2-Störung Luft. Noch in dieser Stunde posteten einige Betroffenen, dass die Ausfälle unter anderem in Dresden, Köln und Hirtscheid weiter andauern.

Besonders betroffen von der aktuellen o2-Störung sind und waren offenbar die Regionen rund um das Ruhrgebiet sowie die Städte Berlin, Hamburg, Frankfurt/Main, Stuttgart und München. Bei einigen Kunden soll ein Neustart des Handys oder aber das kurze Aktivieren des Flugmodus gereicht haben, damit sich das Telefon wieder ins Netz einbucht und alle Dienste wie gewohnt funktioniert haben.

o2-Störungen im Juni

Update vom 14. Juni 2018

o2-Kunden in Sachsen können wieder telefonieren

Im Laufe des Mittwochabends hat o2 die Störung in Sachen beheben können. Von Telefónica-Seite heißt es: „Kunden in der Region können nun wieder uneingeschränkt telefonieren. Für die Unannehmlic hkeiten möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich entschuldigen.“

Update vom 13. Juni 2018

Telefon-Störungen in weiten Teilen von Sachsen

Die letzte große Störung von o2 ist erst einen Monat her. Nun scheint das o2-Netz in Teilen Deutschlands wieder für Probleme zu sorgen. Auf der Webseite allestörungen.de sind wieder großflächig einige orange Störungsbereiche in Teilen Deutschlands zu erkennen. Aus den Nutzermeldungen geht hervor, dass die Probleme vor allem beim Telefonieren auftreten. Sowohl bei ausgehenden als auch bei eingehenden Telefonaten treten die Probleme den Kommentaren zufolge auf. Betroffen von der Störung sind dieses Mal weite Teile Sachsens rund um die Großstädte Dresden und Chemnitz. Im Bezug auf die Störung in Sachsen äußerte sich die Telefónica-Pressestelle gegenüber der handy.de-Redaktion wie folgt:

Derzeit kann es in der Region rund um Dresden und Chemnitz für einen Teil der Kunden zu Einschränkungen bei der mobilen Telefonie kommen. Hintergrund ist eine technische Störung an einem zentralen Netzelement vor Ort. Unsere Netztechniker arbeiten bereits an der schnellstmöglichen Behebung, sodass Kunden in der Region wieder uneingeschränkt telefonieren können. Weitere Regionen sind davon ausdrücklich nicht betroffen.

Auch aus einigen Großstädten wie Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main oder München melden o2-Kunden Probleme mit o2. Diese Meldungen sind jedoch laut der Telefónica-Pressestelle nicht auf eine großflächige Störung zurückzuführen. Aus den Großstädten melden demnach auch oft o2-Kunden eine Störung, die z.B. Probleme mit ihrem o2-Festnetz-Anschluss haben. Auch die handy.de-Redaktion selber konnte bei einem Test mit einem PremiumSIM-Vertrag in Berlin keine Störung feststellen. Bisher scheint sich die großflächige o2-Störung tatsächlich nur auf den Raum Sachsen zu konzentrieren.

o2-Störungen im Mai

Update vom 16. Mai 2018

Probleme sind teilweise behoben

Auch wenn in vielen Teilen Deutschlands die o2-Störung immer noch vorliegt, melden seit gestern Abend vereinzelt Kunden von Aldi Talk, Fonic, Blau und Co., dass sie wieder mobiles Netz haben. Telefonieren und mobiles Surfen ist in Teilen von Deutschland im o2-Netz wieder möglich. Dies bestätigte auch o2 Deutschland via Twitter am gestrigen Abend. Die mobile Telefonie und Datennutzung sei in weiten Teilen wieder möglich.

Der genaue Grund für die weiter andauernde Störung nennt der Netzbetreiber bisher nicht. Auf der Störungskarte von allestörungen.de ist weiterhin zu erkennen, dass es vor allem in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, München und im Ruhrgebiet und Rheinland weiter massive Ausfälle im o2-Netz gibt. Lediglich die Ostsee-Küste und die Mitte Deutschlands zeigt sich weitestgehend störungsfrei.

Stand 15. Mai 2018

Für viele Kunden im Netz von Telefónica/o2 herrscht seit Dienstagmittag Funkstille, denn sie haben kein Netz. Deutschlandweit kommt es im o2-Netz zu Einschränkungen beim mobilen Telefonieren und der mobilen Datennutzung. Betroffen von der o2-Störung sind nicht nur o2-Kunden selbst, sondern auch Kunden, die auf das gleiche Netz zurückgreifen wie z.B. Aldi Talk, Blau, Fonic, Tchibo Mobil oder verschiedene Drillisch-Marken.

Seit etwa 12 Uhr sind auf Störungsportalen wie allestörungen.de oder der Störungskarte von netzwelt große Ausschläge zu erkennen. Die o2-Störung betrifft nicht nur einzelne große Regionen und Städte wie Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München oder Köln, sondern auch ganze Regionen wie das Ruhrgebiet und Rheinland. Auch die Redaktion von handy.de kann die Störung von verschiedenen deutschen Städten wie Düsseldorf oder Berlin bestätigen. Beide Redaktionshandys mit Drillisch-Verträgen (Smartmobil und PremiumSIM) hatten oder haben noch mit Problemen mit dem mobilen Netz zu kämpfen. Mittlerweile ist die gesamte Deutschlandkarte auf allestörungen.de rot eingefärbt. Die meisten Nutzer melden „Kein Netz“ oder aber, dass ihr mobiles Netz gestört ist.

Telefonieren und Nachrichten über WhatsApp als Alternative

Auch eine Leserin unseres Magazins aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis in Nordrhein-Westfalen meldete als Kundin von Blau.de, dass sie seit heute Mittag kein Netz habe und nur Notrufe möglich seien. Das An- und Ausschalten des Smartphones hilft an dieser Stelle ebenfalls nicht viel. Muss dennoch ein wichtiger Anruf abgesetzt werden, ist ein WLAN in Kombination mit WhatsApp eine Alternative – zumindest zu privaten Handynummern, die bei WhatsApp registriert sind.

o2 arbeitet an Lösung

Auch auf Twitter berichten viele Kunden von der o2-Störungen. Der Social Media-Dienst von o2 Deutschland hat heute einiges zu tun und informiert seine Kunden in aktuellen Tweets zur Lage. Bisher kann der Netzanbieter allerdings zur Ursache nichts sagen. Der Netzbetreiber weist nur darauf hin, dass „die Netztechniker bereits mit höchster Priorität an der Behebung der Störung arbeiten“.

Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.