Face Unlock: Update kommt auf vier Nokia-Smartphones | handy.de
Nokia

Face Unlock: Update kommt auf vier Nokia-Smartphones

Update wird in den kommenden Monaten verteilt

Was vor ein paar Jahren der Fingerabdrucksensor war, ist heute die Gesichtsentsperrung. Face Unlock ist populär wie nie. Schließlich ist es bequem, das Smartphone mit einem Blick entsperren zu können. Viele Hersteller statten ihre Smartphones daher mit der Entsperrmethode aus. Selbst die Mittelklasse kennt dieses Feature. Nun hat auch HMD Global angekündigt, einige Nokia-Modelle nachzurüsten. Welche Smartphones das Update mit Face Unlock erhalten, verraten wir Dir hier.

Die Mitteilung von HMD Global erreicht uns via Twitter. Nokia Mobile informiert hier seine Nutzer, dass Face Unlock „in den kommenden Monaten“ auf einigen Smartphones per OTA-Update ausgeliefert wird. Aktuell sind die Modelle Nokia 8 Sirocco, Nokia 8 sowie Nokia 7 Plus für das Update vorgesehen. Auch das aktuelle Nokia 6.1 erhält Face Unlock. In Deutschland ist es eher als Nokia 6 (2018) bekannt.

Mit Smart Unlock wurde bislang ein recht ähnliches Feature in einigen Nokia-Geräten implementiert. Auch hierbei wird das System mit dem Gesicht entsperrt. Allerdings erfolgt der Scann erst, wenn der Nutzer das Smartphone mit einem Wisch auf den Touchscreen aus dem Ruhemodus geweckt hat. Face Unlock funktioniert hingegen auch bei ausgeschaltetem, also schwarzem Display und somit ohne zusätzlichen Wisch.

Face Unlock: Bequemlichkeit vs. Sicherheit

Bei Face Unlock scannt die Frontkamera das Gesicht des Nutzers nach zuvor gespeicherten Punkten ab. Nutzer müssen also weder etwas auf dem Display eingeben, noch nach dem Fingerabdrucksensor suchen. Das ist bequem. Bei Smartphones, bei denen die Gesichtsentsperrung per Update nachgerüstet wird, wird diese in der Regel jedoch ohne besondere Sensoren und ohne spezielle Kamera realisiert. Hier ist daher kein 3D-Scan möglich. Die Methode ist somit nicht so sicher wie bei Geräten, die eine Dual-Frontkamera oder spezielle Sensoren wie Apples True-Depth-Kamera besitzen. Das zeigte sich leider bereits in einem Test von handy.de, bei dem wir die Frontkamera des Huawei P20 Pro mit einem Foto überlisten konnten.

Face Unlock im Huawei P20 Pro funktioniert angeblich viel besser als Apples Face ID im iPhone X. Dass das Feature selbst in einem teuren Flaggschiff immer noch höchst unsicher angeboten wird, wollen wir nun einmal zur Diskussion stellen.

Face Unlock ist zwar „nice to have“, birgt aber eben auch Risiken. Auch das Muster ist eine eher unsichere Methode. Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest Du daher die Entsperrung per Pin (mindestens 6 Zahlen), Passwort oder über den Fingerabdruck wählen.