Nokia 7.1: Mittelklasse-Smartphone ist offiziell | handy.de
Nokia

Nokia 7.1: Mittelklasse-Modell mit Premium-Features vorgestellt

Neues Smartphone von HMD Global

Weiter geht’s im Oktober der Smartphone-Vorstellungen. Nun schickt auch die finnische Marke Nokia des Lizenznehmers HMD Global ein neues Gerät ins Rennen. Das Unternehmen stellte jüngst das Mittelklasse-Modell Nokia 7.1 vor. Es soll sich in erster Linie durch sein HDR-fähiges Display und die Kamera von Zeiss Optik auszeichnen.

Nokia 7.1: PureDisplay unterstützt HDR10

Und schon kommt das nächste neue Smartphone. Nachdem LG nun sein neuestes Flaggschiff LG V40 ThinQ vorstellte, zieht kurz darauf HMD Global nach und präsentiert und mit dem Nokia 7.1 ein neues Modell der Mittelklasse, das trotzdem einige Premium-Features mitbringt. So erscheint das neue Nokia-Smartphone mit einer PureDisplay-Bildschirmtechnologie, die HDR10 unterstützt. Das soll vor allem für höhere Kontraste, höhere Klarheit und lebendigere Farben sorgen.

Dabei handelt es sich um ein 5,84 Zoll großes Display mit einem 19:9-Seitenverhältnis, das in Full HD+ auflöst. Auch hier strebt man für das Nokia 7.1 ein nahezu randloses Design, dem aktuellen Trend entsprechend, an. Dennoch scheint das Kinn recht breit – jedenfalls breit genug um das Nokia-Logo zu beherbergen. Apropos Trend: Am oberen Rand wird der Randlos-Effekt durch das Notch-Design unterstützt. Hier integriert der Hersteller auch die 8-Megapixel-Kamera.

Dual-Kamera von Zeiss Optik: Nokia 7.1 mit Premium-Features

Die Hauptkamera befindet sich dagegen klassischer Weise auf der Rückseite des Nokia 7.1. Diese bildet ein weiteres Highlight des neuen Mittelklasse-Modells. Denn der Hersteller setzt für seine Dual-Kamera auf Zeiss Optik mit Zweiphasenerkennung und kommt mit Autofokus. Dabei handelt es sich um einen 12-Megapixel- und einen 5-Megapixel-Sensor. Zudem inkludiert HMD Global eine neue Kamera-UI, die dem Nutzer mit dem Pro-Kamera-Modus Kontrolle über Weißabgleich, ISO, Blendeneinstellung und Verschlusszeit gibt. Darüber hinaus soll auch der Dual-Sight-Modus des Nokia 7.1 durch Künstliche Intelligenz verbessert worden sein und sorgt per Gesichtserkennung dafür, dass animierte 3D-Masken und -Filter genutzt werden können.

Dual-Kamera von Zeiss Optik des Nokia 7.1Quelle: HMD Global

Unter der Haube kommt das Nokia 7.1 mit dem Qualcomm Snapdragon 636, der mit acht Kernen eine maximale Taktrate von 1,8 GHz erreicht. Dem Prozessor stehen 3 GB RAM zur Seite. Der interne Speicher von 32 GB kann per Micro-SD-Karte auf bis zu 400 GB erweitert werden. Der Akku bringt eine Kapazität von 3.060 mAh mit sich und kann per USB-C-Schnittstelle durch Qualcomms QuickCharge-Technologie schnell aufgeladen werden. Auch ein 3,5-mm-Klinkenanschluss ist hier vorhanden. Zudem gibt es sowohl eine Dual-SIM- als auch Single-SIM-Version.

Verfügbarkeit und Preis

Ab Werk kommt das Nokia 7.1 mit Android 8.1, jedoch verspricht HMD Global das Upgrade auf Android 9.0 Pie, sobald es verfügbar ist. Das Mittelklasse-Smartphone startet ab dem 18. Oktober in der Farbe Gloss Midnight Blue in den deutschen Markt. Die Farbe Gloss Steel wird „bald danach“ ebenfalls erhältlich sein. Das neue Nokia-Smartphone startet für 339 Euro in den Markt und ist vorab bereits bei dem Provider Vodafone und dem Online-Versandhändler Amazon vorbestellbar.

Die technischen Daten im Überblick

Nokia 7.1

Display

5,84 Zoll, 2280 x 1080 Pixel (FHD+)

19:9, PureDisplay, HDR10

Prozessor

Qualcomm Snapdragon 636

Octa-Core, bis zu 1,8 GHz

Arbeitsspeicher

3 GB

Interner Speicher

32 GB, erweiterbar um bis zu 400 GB

Rückseitige Kamera

Dual-Kamera, Zeiss Optik

Sensor 1: 12 MP, f/1.8

Sensor 2: 5 MP, f/2.4

Frontkamera

Single-Kamera, 8 MP, f/2.0

Akku

3.060 mAh

QuickCharge, USB Typ-C

Software

Android 8.1 Oreo

IP-Zertifizierung

N/A

Sicherheit

Fingerabdrucksensor, Pin, Muster Passwort

Internet

WLAN a/b/g/n/ac

LTE Cat. 6

Audio

3,5-mm-Klinkenanschluss

Sonstiges

Bluetooth 5.0, NFC, GPS, Glonass

Hybrid-Dual-SIM

Maße und Gewicht

149.7 x 71.18 x 7.99 mm, 160 g

Preis

ab 339 Euro

Marktstart

18. Oktober 2018

Quelle MySmartPrice
Via PhoneArea