Neues iPhone einrichten: Checkliste mit allen wichtigen Punkten | handy.de
Ratgeber

Neues iPhone einrichten: Checkliste mit allen wichtigen Punkten

Backup aufspielen, iCloud einrichten und Apple-ID anlegen

iPhone als neues Gerät einrichten – so geht’s

Nun kommt der wichtigste Teil der Einrichtung Deines neuen iPhones. Wenn Dein neues iPhone Dein erstes Smartphone aus dem Hause Apple ist, musst Du es als neues iPhone konfigurieren. Falls Du nicht bereits ein anderes Apple-Produkt nutzt, musst Du Dir außerdem eine Apple-ID anlegen. Du benötigst diesen Account zum Laden von Apps im App Store, für iCloud, iTunes und für Apples iMessage samt FaceTime. Die Einrichtung Deiner Apple-ID kannst Du direkt innerhalb der iPhone-Konfiguration vornehmen. Du musst Deine Daten eingeben und einige Sicherheitsfragen erstellen. Du kannst außerdem eine Kreditkarte hinterlegen oder für Zahlungen Dein PayPal-Konto eingeben. Das ist aber kein Muss. Gibst Du keine Zahlungsmethode an, kannst Du Dein iTunes- oder App-Store-Konto auch mit Guthaben-Karten aufladen.

Apple-ID ohne Zahlungsmethode erstellen

Wer keine Kreditkarte besitzt und auch nicht im Apple App Store über den Bezahldienst PayPal Käufe abwickeln will, der kann eine Apple-ID ohne Zahlungsmethode anlegen. Im Rahmen der iPhone-Einrichtung muss eine vorhandene Apple-ID eingeben werden, um alle Funktionen des neuen Apple-Telefons nutzen zu können. Wer noch keine Apple-ID besitzt, folgt den Schritten, die auf dem iPhone-Dsiplay angezeigt werden:

  1. Tippe im entsprechenden Einrichtungsfenster auf „Neue Apple-ID erstellen“
  2. Wähle dein Heimatland sowie deine Region aus
  3. Die Nutzungsbedingungen sowie die Apple-Datenschutzrichtlinie musst Du akzeptieren, wenn Du eine neue Apple-ID erstellst
  4. Fülle das Formular aus, um Deine neue Apple-ID zu erstellen, und tippe anschließend auf „Weiter“
  5. Die E-Mail-Adresse, die Du hier angibst, ist auch Deine neue Apple-ID. Hier musst Du außerdem die Sicherheitsfragen für Deine Apple-ID formulieren
  6. Nun kannst Du entweder Deine Kreditkarten- und Rechnungsdaten eingeben, oder alternativ eine Apple-ID ohne Zahlungsmethode anlegen

Nachdem Du Deine Apple-ID ohne Zahlungsmethode über Deine E-Mail-Adresse verifiziert hast, kannst Du auf Deinem neuen iPhone nun iCloud einrichten. Du kannst im Nachhinein noch eine Zahlungsmethode für die Apple-ID festlegen. Dafür tippst Du nach erfolgreicher Einrichtung des iPhones innerhalb der Einstellungen auf Deine Apple-ID. Unter „Zahlung und Versand“ siehst Du, ob Du eine Apple-ID ohne Zahlungsmethode nutzt und kannst diese hier nachtragen.

Wenn Dein Provider das Bezahlen per Handyrechnung erlaubt, kannst Du auch diese Methode auswählen. Ansonsten stehen noch eine Kreditkarte oder das Bezahlen im App Store und bei iTunes per PayPal zur Auswahl.

Siri aktivieren und iMessage einrichten

Zurück zur Einrichtung Deines neuen iPhones: Der Apple eigene Datenspeicher bietet Dir von Anfang an 5 GB kostenlosen Speicherplatz für Backups, Fotos und andere Dateien. Im nächsten Schritt kannst Du dann direkt festlegen, ob Dein iPhone-Backup innerhalb der iCloud gespeichert werden soll oder Du das Backup lokal über iTunes anlegst.

Nun musst Du Dich noch dazu entscheiden, ob Du die Suchfunktion „Mein iPhone suchen“ aktivieren möchtest. Wir empfehlen Dir, die Funktion zu aktivieren, damit Du bei Verlust Deines Handys darauf zugreifen kannst, um Daten zu löschen. Dein iPhone lässt sich über diese Funktion außerdem im Idealfall orten.

Wenn Du iMessage auf Deinem iPhone nutzen möchtest, kannst Du das im nächsten Schritt bestätigen. Der Chat-Dienst von Apple erlaubt den kostenlosen Nachrichtenaustausch zwischen zwei Apple-Geräten. iMessage kombiniert dabei den in die Jahre gekommenen SMS-Dienst und iMessages. Dein neues iPhone erkennt, ob der Empfänger Deiner Nachricht selbst iMessage benutzt oder nicht und sendet entweder eine kostenlose Nachricht (blaue Sprechblase) oder eine SMS (grün Sprechblase).

Der vorletzte Punkt bei der Einrichtung Deines iPhones dreht sich um die smarte Sprachassistentin Siri. Möchtest Du Siri nutzen, kannst Du sie in diesem Schritt aktivieren. Damit Siri Deine Stimme erkennt, musst Du hier ein paar Mal „Hey Siri“ ins Mikrofon sagen. Mit dieser Ansprache lässt Siri sich außerdem im Alltag blitzschnell über Sprache aktivieren, ohne dass Du das iPhone in die Hand nehmen musst.

Der letzte Punkt bei der iPhone-Einrichtung lautet „Diagnose“. Du kannst Dich entscheiden, ob Du Nutzungsdaten an Apple senden möchtest. Laut Apple sollen diese Daten dabei helfen, die Geräte und das iOS-Betriebssystem zu verbessern.