Motorola P40: Erste Schutzhülle zeigt sich | handy.de
Motorola

Motorola P40: Erste Schutzhülle zeigt sich

Zuwachs für die Motorola P-Serie

Während Motorola in den vergangenen Wochen mit der kommenden Moto G7-Reihe für Aufsehen in der Gerüchteküche sorgt, scheint der US-amerikanische Hersteller noch an einem weiteren Smartphone zu arbeiten. So soll es für 2019 auch Neuzugang für die P-Serie geben – mit dem Motorola P40. Wir halten Dich hier über das kommende Motorola-Smartphone auf dem Laufenden.

Update vom 09. Januar 2019

Neues Renderbild mit Schutzhülle für das Motorola P40

Es gibt wieder etwas zu sehen in der Gerüchteküche um das kommende Motorola P40. Auf der bekannten Leak-Plattform SlashLeaks sind neue Renderbilder zum Motorola P40 sowie Moto Z4 Play aufgetaucht, die die Schutzhüllen für beide Smartphones zeigen sollen. Beide Modelle des US-amerikanischen Herstellers werden für dieses Jahr erwartet.

Motorola wird wohl auch in diesem Jahr auf die Moto Mods setzen. Das Moto Z3 Play, das im vergangen Jahr vorgestellt wurde und durch Mods erweitert werden kann, soll einen Nachfolger erhalten. Das Moto Z4 Play zeigt sich erstmals auf Renderbildern.

Im Falle des Motorola P40 bestätigen sich durch die Renderbilder erneut die Informationen, die wir bereits über das Design des Smartphones haben. So zeigt die Rückseite des Case eine deutliche Aussparung für die erwartete Dual-Kamera sowie den Fingerabdrucksensor. Letzterer befindet sich im Motorola-Logo auf der Rückseite des Motorola P40. Zudem sieht es auch so aus, als würde die Schutzhülle eine Aussparung für den 3,5-mm-Klinkenanschluss aufweisen. Das deckt sich erneut mit den bisherigen Gerüchten.

Renderbilder zur Schutzhülle für das Motorola P40Quelle: SlashLeaks

Viel mehr Neues zeigen uns die aktuellen Renderbilder zwar nicht, verdeutlichen jedoch das Bild, das wir vom kommenden Motorola P40 haben. Spannend bleibt weiterhin, wann man das neue Smartphone präsentieren will.

Update vom 03. Januar 2019

Ordentliches Upgrade: Erste Infos zur Hardware des Motorola P40

Es ist erst eine Woche her, dass wir erstmals Renderbilder zum kommenden Motorola P40 zu Gesicht bekommen haben. Hier zeigt sich das Mittelklasse-Smartphone mit Loch-Notch und Dual-Kamera. Zudem wurde deutlich, dass das Motorola P40 mit einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite sowie einem USB-Typ-C und Klinken-Anschluss kommen soll. Weitere Details zur Hardware blieben aus – bis jetzt.

Denn nun ist durchgesickert, dass das Motorola P40 mit Qualcomms neuem Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 675 takten soll, wie phonearea berichtet. Dieser soll von 6 GB RAM begleitet werden. Zudem sollen auch zwei Versionen mit unterschiedlichen Speichergrößen kommen: Einmal mit 64 GB und einmal mit 128 GB internem Speicher. Oben drauf kommt vermutlich noch ein starker 4.132-mAh-Akku.

Über die Dual-Kamera war bislang nur bekannt, dass es sich bei dem Hauptsensor um einen starken 48-Megapixel-Sensor handeln soll. Nun geben die Specs auch Informationen zur zweiten Linse preis. Dem Hauptsensor soll ein zweiter Sensor mit einer Auflösung von 5 Megapixeln und einer f/1.7-Blende zur Seite stehen. Selfies soll die Frontkamera mit 12 Megapixeln knipsen.

Das Motorola P40 mit Dual-KameraQuelle: 91mobiles/@OnLeaks
Die Dual-Kamera des Motorola P40 soll mit 48 + 5 Megapixeln auflösen.

Sollten diese Spezifikationen für die neue Generation der Motorola P-Serie zutreffen, dann wäre das Motorola P40 ein ordentliches Upgrade zum Vorgänger. Unklar bleiben bislang noch Informationen zum Vorstellungsdatum oder Preis des Mittelklasse-Modells.

Originalmeldung vom 27. Dezember 2018

Motorola P40 zeigt sich erstmals – und zwar in 360-Grad-Ansicht

Erst im August 2018 stellte der US-amerikanische Hersteller das Motorola P30 in China vor, das rasch als iPhone X-Klon bekannt wurde. Jedoch kam das Smartphone nie auf dem globalen Markt an. Nun soll jedoch der Nachfolger in den Startlöchern stehen, mit dem sich das ändern könnte. In Zusammenarbeit mit dem bekannten Twitter-Leaker @OnLeaks zeigt 91mobiles erstmals Renderbilder und ein 360-Grad-Video zum Motorola P40. 

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Demnach wird das kommende Motorola P40 das erste Smartphone des US-amerikanischen Herstellers, das mit einem Loch-Design auf der Vorderseite für mehr Displayfläche kommen soll. Es scheint derzeit so, als würde sich damit ein neuer Trend unter den Smartphones abzeichnen, da auch andere große Hersteller wie Samsung oder Huawei schon bald auf ein Loch-Design statt Notch für ihre Smartphones setzen wollen. Motorola platziert das „Loch“ mit enthaltender Selfie-Kamera hier in der oberen linken Ecke des Displays. So soll das 6,2 Zoll große Display des Motorola P40 möglichst viel von sich auf der Vorderseite zeigen. Begünstigt wird das Ganze auch durch das randlose Design. Nur das Kinn fällt hier ein weniger dicker aus und beherbergt das Motorola-Logo.

Dual-Kamera: Hauptsensor mit starker Auflösung

Die Renderbilder sowie das Video zeigen außerdem auch die Rückseite des kommenden Motorola P40. Es soll mit 3D-Curved-Edges kommen und durch die gebogenen Kanten besonders angenehm und ergonomisch in der Hand liegen. Zudem geht man hier von einer Glas-Rückseite aus, die auch designtechnisch einiges hermachen würde. Doch viel interessanter ist die hier untergebrachte Hauptkamera des Motorola-Smartphones. Dabei soll es sich um eine vertikal angeordnete Dual-Kamera handeln, dessen Hauptsensor mit 48 Megapixel auflösen soll. Die Auflösung der zweiten Linse ist bislang nicht bekannt. Unterhalb der Kamera sind zwei LED-Blitzlichter platziert.

Das Motorola P40: Erste Renderbilder zum neuen SmartphoneQuelle: @OnLeaks/91mobiles

Weiterhin befindet sich auf der Rückseite auch der Fingerabdrucksensor, der im Motorola-Logo eingebunden ist. Zudem zeigt sich hier eine weitere Information, da das Android One-Logo auf der Rückseite zu sehen ist. Demnach kommt das Motorola P40 mit der One-Version des Android-Betriebssystems. 

Schlussendlich bleiben noch die Seiten des Motorola P40. Hier finden sich der SIM-Slot, Lautstärketasten und der Power-Button. Am unteren Rand ist der USB-Typ-C-Anschluss angebracht und es soll weiterhin einen 3,5-mm-Klinkenanschluss geben, der am oberen Rand platziert werden soll.

Weitere Hardware bislang unbekannt

Zu der weiteren Hardware sowie Prozessor, RAM oder Akkukapazität ist bislang nichts bekannt. Jedoch soll es das Motorola P40 diesmal auf den globalen Markt dank Android One schaffen. Wir halten Dich in diesem Artikel über weitere Gerüchte zum kommenden Smartphone des US-amerikanischen Herstellers auf dem Laufenden.

Die G-Serie von Motorola ist gut und günstig, ist da das neue Motorola Moto One nicht überflüssig? Wir klären im Test, ob das Moto One wirklich eine Daseinsberechtigung hat.

Quelle 91mobiles phonearea
Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.