Microsoft Surface Headphones: Alle Infos zum Deutschlandstart
Zubehör

Microsoft Surface Headphones: Deutschlandstart für Over-Ears

Microsoft bringt seine ersten Over-Ears im März nach Deutschland

Microsoft baut ab sofort auch Kopfhörer – und die kommen bald nach Deutschland. Mit den Microsoft Surface Headphones präsentiert der Konzern die ersten Over-Ear-Kopfhörer unter der Marke Microsoft. Die Kopfhörer sollen das Zubehör-Angebot von Microsoft erweitern. Dabei handelt es sich nicht nur um die ersten Kopfhörer des Herstellers mit modernem Over-Ear-Kopfbügel. Die Microsoft Surface Headphones sind auch mit Active Noise Cancelling ausgestattet.

Microsoft Surface Headphones: Das steckt drin

Mit haptischen Einstellrädern auf beiden Ohrmuscheln lassen sich das ANC auf der linken Seite und die Lautstärke auf der rechten Seite mittels einer intuitiven Drehbewegung mehrstufig anpassen. Hierbei ermöglichen insgesamt 13 Regulierungsstufen eine genaue Justierung der aktiven Geräuschunterdrückung um bis zu 30 Dezibel, um sich in jeder Umgebung konzentrieren zu können, berichtet Microsoft. Unabhängig von der Umgebungslautstärke kann man so ungestört telefonieren oder ganz einfach die Lieblingssongs ganz ohne Ablenkung genießen.

Microsoft Surface Headphones_OhrmuschelQuelle: Microsoft
Die Microsoft Surface Headphones lassen sich per Touch-Feld auf der Oberfläche oder mit dem Einstellrad bedienen.

Touchflächen und smarte Features

Neben den Einstellrädern lassen sich die Microsoft Surface Headphones auch per Touch-Oberfläche bedienen. Auf der glatten Außenseite der beiden Ohrmuscheln kann mit einem Fingertipp das nächste Lied angesteuert oder die Lautstärke reguliert werden.

Die Kopfhörer sind außerdem besonders smart gestaltet: So erlaubt das zirkulär regulierbare Noise Cancelling auch eine Auto-Pause-Funktion. Das bedeutet, dass der Track, den man gerade hört, in den Pausemodus geht, sobald man die Kopfhörer absetzt. Microsoft setzt damit auf einen bewährten Trend, der vor allem bei In-Ear-Kopfhörern Eingang findet.

Es gibt immer mehr Kopfhörer mit Active Noise-Cancelling. Sie helfen im lauten Alltag, die Ruhe zu bewahren und können sogar für eine bessere Gesundheit sorgen. Doch wie funktioniert ANC überhaupt? Das erklären wir Dir in diesem Artikel.

Microsoft Surface Headphones: Headset-Allrounder mit und ohne Kabel

Mit insgesamt acht Mikrofonen – jeweils zwei Mikrofone für Sprache sowie zwei Mikrofone für das ANC pro Ohrmuschel – sollen die Microsoft-Kopfhörer eine besonders hochwertige Sprachqualität liefern. Die Microsoft Surface Headphones funken via Bluetooth, lassen sich aber auch mit einem 3,5mm-Klinkenkabel nutzen, wenn der Akku nicht mehr standhält. Die Kopfhörer sind kompatibel mit Windows 10, iOS, MacOS und Android Geräten.

Die Microsoft Surface Headphones verbinden sich mit und ohne Kabel und lassen sich auch als Headset nutzen.

Over-Ears mit ANC für unter 400 Euro

Die Microsoft Surface Headphones werden in der Farbe Platingrau in die Läden kommen. Der Hersteller gibt eine Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden an. Für Bluetooth-Kopfhörer mit ANC ist das eine recht ordentliche Leistung. Allerdings bieten die Over-Ears auch deutlich mehr Platz für einen größeren Akku als die minimalistischen In-Ears, die sich zuhauf auf dem Markt finden.

Microsoft hat den Over-Ear-Kopfhörern zudem eine Schnellladefunktion spendiert. So können die Microsoft Surface Headphones laut Hersteller schon nach fünf Minuten Ladezeit wieder eine gute Stunde benutzt werden. In weniger als zwei Stunden lädt der Akku über den USB-C-Anschluss schließlich vollständig auf.

Ausgeliefert werden die Surface Headphones mit einem passenden Case für den Transport sowie einem 3,5mm Audio- und einem USB-C-Ladekabel. Die Kopfhörer kosten zur Markteinführung 379,99 Euro und sind ab dem 07. März 2019 in den Läden und online zu finden.