MagentaMobil Prepaid: Mehr Datenvolumen und Freiminuten | handy.de
Telekom

MagentaMobil Prepaid: Mehr Datenvolumen und Freiminuten

Telekom verbessert die eigenen Prepaid-Tarife

Auf dem deutschen Prepaid-Markt herrscht derzeit viel Bewegung. Nun passt auch die Telekom ihre Prepaid-Tarife an. Unter dem Namen MagentaMobil Prepaid können Kunden ab dem 7. August die vier angepassten Tarife in der Ausführung S, M, L und XL buchen. In allen vier Tarifen erhöht die Telekom das Datenvolumen und im MagentaMobil Prepaid M und L ebenfalls die Freiminuten in alle deutschen Netze. Zudem winken beim Kauf der Tarife M, L oder XL bis zum 10. September zwei Tage unbegrenztes Surfen gratis.

Bis zu 100 Prozent mehr Datenvolumen oder Freiminuten

Während andere Prepaid-Anbieter mittlerweile ihre Prepaid-Tarife nahezu vollständig auf Allnet-Flatrates umstellen, hält die Telekom, bis auf den Tarif XL, an ihren Freiminuten fest. Eine Flatrate zum Telefonieren und Simsen gibt es im MagentaMobil Prepaid S, M oder L wie bisher “nur“ in das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Doch erstmals sind nun im neuen MagentaMobil M 100 Freiminuten in alle deutschen Netze enthalten. Gleichzeitig hat die Telekom die Freiminuten im L-Tarif auf 200 Einheiten verdoppelt. Für alle weiteren Minuten oder SMS fallen jeweils 9 Cent an.

Im kleinsten Tarif, dem MagentaMobil Prepaid S, sind weiter keine Freiminuten enthalten, dafür kann nun eine DayFlat für 24 Stunden zum Preis von 1,49 Euro mit 50 MB Datenvolumen hinzugebucht werden. Bisher waren für 99 Cent 25 MB Datenvolumen für 24 Stunden zubuchbar. Deutlich mehr Datenvolumen erhalten die anderen neuen MagentaMobil Prepaid-Tarife. So steigt das Datenvolumen im XL-Tarif auf 3 GB an und erhöht sich somit um 100 Prozent. 50 Prozent mehr Datenvolumen gibt es künftig im MagentaMobil Prepaid M mit 1,5 GB und 30 Prozent mehr im MagentaMobil L mit 2 GB. Realisiert werden die Tarife im LTE-Netz der Telekom mit bis zu 300 Mbit/s. Zudem ist im M, L und XL-Tarif weiter die HotSpot-Flat inklusive.

MagentaMobil Prepaid-Tarife August 2018Quelle: Telekom

Mehr Startguthaben und Willkommensgeschenk

Beim Kauf einer Prepaid-SIM-Karte der Telekom zum Preis von 9,95 Euro war bisher in allen Tarifen ein Startguthaben von 10 Euro inklusive. Doch auch hier wird die Telekom ab dem 7. August Anpassungen vornehmen. So beträgt das Startguthaben im Tarif L künftig 15 Euro und im Tarif XL 25 Euro, sodass direkt zum Start ausreichend Guthaben vorhanden ist, um den Grundpreis der jeweiligen Tarifoption zu bezahlen. Denn an den Tarifpreisen ändert sich nichts. Für jeweils vier Wochen Laufzeit kostet der S-Tarif 2,95 Euro, der M-Tarif 9,95 Euro, der L-Tarif 14,95 Euro und der XL-Tarif 24,95 Euro. Gleichzeitig bietet die Telekom bis zum 10. September Käufern des M, L oder XL-Tarifes für zwei Tage ihrer Wahl kostenloses und unbegrenztes Surfen deutschlandweit an.

Quelle Telekom