Logitech K600 TV: Smarte Tastatur für TV, Handy und Tablet im Test | handy.de
TV & Streaming

Logitech K600 TV: Smarte Tastatur für TV, Handy und Tablet im Test

Leichter surfen und Text eingeben in Streaming-Apps und im TV-Browser

Noch mehr Spaß als auf dem Smartphone oder Tablet macht Video-Streaming auf dem großen Fernseher. Doch per Fernbedienung auf der Bildschirmtastatur oder Sprachbefehl nach Sendungen zu suchen ist oft alles andere als bequem. Abhilfe soll die für Smart TVs konzipierte Tastatur Logitech K600 TV schaffen. Sie lässt sich per USB-Sender oder Bluetooth mit dem Fernsehgerät verbinden und steuert dieses dann per Keyboard, Schnelltasten oder Cursorpad an. Letzteres zielt vor allem auf das Surfen im eingebauten Browser des Smart TV ab. Ist nicht der Fernseher selbst die Streaming-Quelle, sondern ein Smartphone, Tablet, ein Mac oder Windows-PC, kannst Du auch diese mit der Tastatur bedienen. Mit bis zu drei Geräten lässt sie sich gleichzeitig verbinden. Logitech stellt die K600 TV heute auf der IFA 2018 auf. Wir konnten sie bereits vorab ausprobieren.

Das bietet die Logitech K600 TV

Die Logitech ist für den Einsatz auf der Couch konzipiert, das macht sich anhand des Gewichts und des Designs bemerkbar. Mit 500 Gramm liegt sie sicher auf dem Schoß und rutscht nicht weg. Weil sie mit 37 Zentimetern zu den längeren Tastaturen zählt, lässt sie sich mit entspannt aufliegenden Armen bequem bedienen.

Die Buchstaben- und Zifferntasten liegen nicht zu eng beieinander und verfügen über einen guten Hub. Das gilt auch für die obere Leiste mit Funktionstasten, anhand derer Du die Lautstärke von Medien ändern und sie pausieren, spulen und skippen kannst. Auch die Schnelltasten auf der linken Seite sowie das Cursorpad und das Steuerkreuz auf der rechten Seite bieten ein präzises Feedback.

Schließt Du das Keyboard an einen Computer an, kannst Du den Tasten per Logitech-Software verschiedene Funktionen zuweisen. Praktisch: Sofern der mitgelieferte USB-Sender nicht benötigt wird, lässt er sich in einem Fach auf der Unterseite der Tastatur verstauen.

Per Tastatur am Fernseher surfen und tippen

Logitechs Smart-TV-Tastatur lässt sich leicht einrichten. Drei Schritte genügen. Zunächst den USB-Sender am TV-Gerät einstecken, Batterien in die Tastatur einsetzen und dann im Browser des Smart TV die Setup-Webseite von Logitech aufrufen. Dort herrschte kurze Verwirrung, ob Logitech unser TV-Modell automatisch erkannt hat oder nicht. Nach der manuellen Auswahl der richtigen Option arbeiteten Tastatur und Fernseher aber reibungslos zusammen. Von welchen Tastatur-Funktionen das TV-Gerät Gebrauch machen kann, hängt von Marke und Baujahr ab.

Optimiert ist die Logitech K600 TV für diese Modelle ab 2016 oder jünger:

  • Samsung SUHD / UHD mit Tizen-Betriebssystem
  • LG OLED / SUHD / UHD mit dem Betriebssystem Web OS
  • Sony Bravia UHD mit Android TV
  • Philips UHD mit Android TV

Ältere oder andere Smart TVs arbeiten eventuell gar nicht oder nur eingeschränkt mit der Logitech-Tastatur zusammen. In unserem Fall kam ein Samsung-Fernseher aus dem Jahr 2013 ohne besonderes Betriebssystem zum Einsatz. Obwohl nicht voll kompatibel, ließ sich die Logitech K600 TV damit dennoch sehr passabel verwenden. So konnten wir mit der Home-Taste und Zurück-Taste durch Menüs navigieren und im integrierten Browser Buchstaben und Zahlen in das Eingabefeld tippen.

Immer weniger Menschen schauen noch lineares Fernsehen. Video-Streaming-Dienste werden immer beliebter. Doch welcher ist der Beste und wie unterscheiden sich Anbieter untereinander? Wir haben einen Vergleich gemacht.

Ausgerechnet in der Streaming-App Amazon Prime Video gelangen uns jedoch keine Texteingaben. Dass dies vorkommen kann, hatte Logitech in der Pressevorführung zuvor eingeräumt. Nur weil ein TV-Gerät für eine Tastatur empfänglich sei, heiße das nicht, dass auch der App-Anbieter bei der Entwicklung daran gedacht hat. Abgesehen davon finden wir das Cursorpad sehr praktisch. Damit im Browser von Bedienelement zu Bedienelement zu flitzen, geht deutlich einfach als mit einer Fernbedienung.

Android und iOS mit der Logitech K600 TV bedienen

Die Aussicht, eine Tastatur für mehrere Geräte zu verwenden, finden wir verlockend. Daher verknüpften wir die Logitech K600 TV auch mit einem Apple iPad 10.5 und dem Android-Tablet Huawei MediaPad M5 lite. Dafür drückten wir für mehrere Sekunden eine der drei „Easy Switch“-Tasten, bei denen es sich um die Ziffern 1, 2, 3 handelt. Anschließend ist die Tastatur für Bluetooth-Geräte sichtbar und lässt sich problemlos mit iOS und Android verbinden. Damit alle Funktionstasten angesprochen werden, erfolgt anschließend wieder die Einrichtung über die Setup-Webseite von Logitech.

Logitech K600 TV iPad Pro Huawei MediaPad M5 liteQuelle: Berti Kolbow-Lehradt
Die Tastatur Logitech K600 TV lässt sich auch prima mit einem iPad und einem Android-Tablet verbinden. Mit den Tasten 1, 2 und 3 schaltest Du zwischen Fernseher und zwei anderen Geräten hin und her.

In iOS und Android können wir neben den Kurztasten Home, Zurück, App-Wechsel und Suche auch innerhalb von Apps wie Netflix und YouTube Text eingeben. Das ist prima, wenn das Streaming-Signal über ein Apple TV oder Google Chromecast an den Fernsehschirm übertragen wird. Dadurch fällt die Suche per Textanfrage erheblich leichter. Inwiefern wir auch die Lautstärke ändern und Sendungen pausieren oder vorspulen konnten, hing jedoch von der jeweiligen App ab.

Vom Cursorpad machte das iPad keinen Gebrauch, weil iOS keine Mauseingaben unterstützt. Ganz anders beim Android-Gerät von Huawei. Dort konnten wir mit dem Cursor über den Bildschirm navigieren und Icons anklicken.

Die Logitech K600 TV mag auch das Apple TV

Ein Einsatz an der Streaming-Box Apple TV 4 ist für die Logitech-Tastatur nicht vorgesehen. Weil das Betriebssystem aber auf iOS basiert, wagten wir dennoch einen Versuch. Und zwar erfolgreich. Bis auf das Cursorpad ließen sich praktisch alle Tasten einsetzen. Sogar Texteingaben akzeptierten Apps wie Netflix und Amazon Prime Video. Dass wir die Setup-Webseite vorher nicht aufrufen konnten, weil das Apple TV 4 keinen Browser anbietet, tat der Sache überraschenderweise keinen Abbruch.

Test-Fazit: Praktisches Gadget für digitales Entertainment

Die Logitech K600 TV ist eine prima Ergänzung für smarte Heimkino-Landschaften im Wohnzimmer. Das Tastatur-Design ist durchdacht, die Einrichtung leicht und der Vorteil je nach Einsatzszenario erheblich. Praktisch ist dabei der einfache Wechsel zwischen TV, Smartphones, Tablets und Computern. Wer keinen passenden Smart TV besitzt, kann mit der Tastatur daher alternativ das Streaming über Mobilgeräte oder Set-Top-Boxen wie das Apple TV bequemer gestalten. Ab Mitte September erscheint die Logitech K600 TV für rund 80 Euro im deutschen Handel.

Manchmal möchte man das lustige Video oder die schönen Urlaubsfotos gerne auf einem großen Bildschirm zeigen. Wie Du die Inhalte Deines Smartphones über AirPlay, Miracast und Co. an den Fernseher überträgst, erklären wir Dir in diesem Artikel.