LG V50 ThinQ 5G: Das neue 5G-Smartphone von LG | handy.de
LG

LG V50 ThinQ 5G: Das neue 5G-Smartphone von LG

Der Smartphone-Hersteller will erstes Modell mit 5G in Barcelona präsentieren

Nach 4G kommt 5G – da sind sich die Smartphone-Hersteller einig. Auch der südkoreanische Hersteller LG Electronics will demnächst sein erstes 5G-Smartphone mit der neuen Breitbandtechnologie vorstellen. Genauer gesagt soll der Launch auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar stattfinden. Das hat LG in einer Pressemeldung verkündet. Aber nicht nur das: LG verriet auch einige Details über das neue Smartphone. Heißen wird es offenbar LG V50 ThinQ 5G.

Update vom 30. Januar 2019

5G-Smartphone heißt LG V50 ThinQ 5G

Dass LG sein 5G-Smartphone auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorstellen wird, gilt als relativ sicher. Bislang war aber nicht bekannt, wie das Modell heißen soll. Eine Abwandlung des LG V40 ThinQ wird es offenbar nicht geben, vielmehr soll das Gerät LG V50 ThinQ 5G heißen.

Wie PhoneArena berichtet, wird das LG V50 ThinQ 5G nicht nur in Asien auf den Markt kommen, wo es umgerechnet zwischen 1.165 US-Dollar und 1.355 US-Dollar verkauft werden soll. Auch in den USA und in einigen Regionen Europas soll es angeboten werden. Hier allerdings zu einem günstigeren Preis.

Eigentlich wird die V-Reihe traditionell eher im Herbst gezeigt, ein Release auf dem MWC Ende Februar ist also etwas ungewöhnlich. Allerdings kann es sich LG nicht leisten, zu spät ins 5G-Wettrennen einzusteigen. Ein frühes Smartphone, das den neuen Mobilfunkstandard unterstützt, ist somit durchaus hilfreich.

Wirkliche Details zum LG V50 ThinQ 5G sind bislang nicht bekannt. Wir wissen bislang nur, dass der Snapdragon 855 zusammen mit einem 4.000-mAh-Akku zum Einsatz kommen soll. Qualcomm bietet speziell für seinen neuen Chip ein eigenes 5G-Modul an, das im Smartphone eingesetzt werden könnte.

Der Snapdragon 855 kommt ab diesem Jahr in zahlreichen Android-Smartphones zum Einsatz. Qualcomm sorgt durch diverse Optimierungen für einen ordentlichen Leistungsschub. Das beweisen auch die Benchmark-Tests.

News vom 24. Januar 2019

LG 5G-Smartphone: Extrastarker Akku notwendig

Hinweise auf ein neues Flaggschiff-Telefon gibt vor allem der Prozessor: Laut der Pressemeldung soll ein Snapdragon 855 von Qualcomm eingebaut werden. Der Prozessor des 5G-Smartphones soll Dank der verbesserten Rechenleistung bis zu 45 Prozent schneller arbeiten als der Vorgänger Snapdragon 845. Dieser war im LG G7 ThinQ eingebaut, das Mitte 2018 auf den Markt kam.

Auch in Sachen Akku will LG neue Akzente setzen: Ein Power-Akku mit 4.000 mAh soll in das neue 5G-Smartphone eingebaut werden. Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass das Telefon länger durchhält als die aktuellen Modelle. Denn die 5G-Technologie wird vermutlich deutlich mehr Rechenleistung und somit auch Energieverbrauch in Anspruch nehmen. Der neue Akku im 5G-Smarthpone wird den Angaben nach daher auch etwa 20 Prozent größer sein als der Akku im LG V40 ThinQ. Dieser hatte allerdings eine Akkukapazität von „lediglich“ 3.300 mAh, was im handy.de-Test auch negativ auffiel.
Auch die betriebsbedingte Temperaturentwicklung des neuen 5G-Smartphones soll eine Neuheit hervorbringen. So präsentierte LG einen deutlich vergrößerten Prozessorkühler im Inneren des Gerätes. Dieser soll fast dreimal so groß sein wie der Kühlbereich im Vorgänger LG V40 ThinQ.

LG lässt Details zum Design des  5G-Smartphone offen

Damit sind zwar noch keine genaueren Details über das Design oder die Maße des Gerätes bekannt, allerdings dürfte es sich bei dem neuen 5G-Smartphone um ein signifikant größeres Gerät handeln. Auch gibt es Gerüchte über ein zweites Display auf der Rückseite. Genaueres zum 5G-Smartphone von LG und die einzelnen Features werden wir auf der MWC Ende Februar erfahren.

Falten scheinen der neue Trend bei den Smartphone-Herstellern zu sein. So reiht sich nun auch LG bei den Unternehmen ein, die ein faltbares Smartphone planen. Auf dem MWC 2019 soll ein solches Gerät des Herstellers angeblich vorgestellt werden.

5G-Abdeckung noch kein Standard

Möglicherweise bedient LG mit dem 5G-Smartphone auch eine spezielle Kundengruppe, da der neue Breitbandstandard nicht überall verfügbar ist. Es ist zu vermuten, dass die neue 5G-Technologie hierzulande zuerst von der Industrie aufgenommen wird und sich erst später im Endnutzer-Bereich etabliert.
Wann die 5G-Smartphones in Deutschland Einzug halten, dürfte zudem Stoff für eine weitere Diskussion hergeben. Bisher gibt es noch zu viele schlecht oder gar nicht angeschlossene Regionen, die bisher vergeblich auf schnelles Internet warten.
Quelle LG
Via Phonearena Gizmochina
Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.