Die besten Handys für Kinder unter 100 Euro | handy.de
Ratgeber

Die besten Handys für Kinder unter 100 Euro

Diese Smartphones sind perfekt für "die Kleinen" geeignet - Stand 2019

Wiko Harry 2: Nur das absolut Notwendigste

Wiko Harry 2 mit 5,5 Zoll-Display und abgerundeten EckenWiko ist in der Smartphone-Welt kein allzu bekannter Name. Die Firma fokussiert sich auf günstige und Mittelklasse-Geräte. Die Smartphones sind allerdings überzeugend: Das Wiko Harry 2 kostet weniger als 90 Euro und bietet völlig ausreichende Hardware. Der Bildschirm ist mit 5,45 Zoll ein Stück kleiner als beim Y6, außerdem wurde auf eine Notch verzichtet.

Verbaut ist ein Quad-Core-Prozessor, dazu kommen zwei GB RAM und 16 GB Festspeicher. Mit einer MicroSD-Karte lässt sich der Speicher allerdings noch erweitern. Als Software ist derzeit Android 8.1 vorinstalliert – nicht mehr das aktuellste Android, aber immer noch völlig ausreichend. Der Akku mit 2.900 mAh ist nicht riesig, hält die wenig verbrauchende Hardware aber locker für einen Tag auf Trab.

Mit weniger als 100 Euro ist das Wiko Harry 2 ein guter Anfang für Kinder-Smartphones. Bei Amazon direkt kostet das Gerät 95 Euro*, in Preisvergleichen findet sich das Gerät schon ab 85 Euro.

Nokia 1 Plus: Einfache Software zum kleinen Preis

'<yoastmark

Kommen wir zum Nokia 1 Plus: Nach dem Hochpunkt um das Nokia 3310, Symbian, dann Windows Phone, den Verkauf an Microsoft und den anschließenden Verkauf an HMD stellt die finnische Firma mit chinesischer Leitung wieder Telefone her, die richtig anständig sind.  Das Nokia 1 Plus ist ein perfektes Kinder-Smartphone, da es auf Android Go basiert. Das heißt, hier ist pures Android installiert, ganz ohne Schnickschnack: Keine vorinstallierten kostenpflichtigen Apps, eine einfache Menüführung und gute Performance.

Das Nokia 1 Plus kommt mit dem aktuellem Android 9.0 daher und bietet einen 5,45 Zoll großen Bildschirm. Der verbaute Quad-Core-Prozessor reicht selbst für kleinere Spiele aus. Eine 8 Megapixel starke Kamera erlaubt immerhin spontane Schnappschüsse. Nur in Sachen Speicher gibt es klare Abstriche zu machen: 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB (erweiterbarer) Speicher reichen nicht für immer. Riesiges Multitasking ist hier nicht drin – für ein Kinder-Smartphone aber halb so wild.

Das Nokia 1 Plus bekommt man schon ab 95 Euro, Amazon vertreibt das Nokia 1 Plus für 99 Euro*. Dafür gibt es noch eine ganze Zeit Android-Updates und ein System, welches nicht mit vorinstallierten Apps ausgeliefert wird.

Deutsche Qualität und Datenschutz: Gigaset GS270

GS270 plus von GigasetQuelle: Gigaset
Gigaset GS270 mit 5.000-mAh-Akku.

Der Telefon-Hersteller Gigaset produziert seit einigen Jahren wieder in Deutschland – unter anderem das GS270. Das ist aber nicht der Hauptgrund, warum wir dieses Smartphone empfehlen: Der Akku mit stolzen 5.000 Milliamperestunden hält ewig. Da kann man auch einfach mal eine Nacht von der Steckdose fern bleiben.

Das Telefon besitzt einen 5,2 Zoll großen Monitor mit Full-HD-Auflösung und wird von einem Achtkerner angetrieben. Dazu kommen zwei Gigabyte RAM und 16 erweiterbare Gigabyte Speicher. Die 13 MP-Kamera ist zwar maximal für Schnappschüsse zu gebrauchen. Dafür ist das Gigaset GS270 allerdings auch ein kleiner fast unkaputtbarer Ziegelstein.

Das Gigaset GS270 kostet genau 100 Euro*, unabhängig vom Händler.

Gute Handys für Kinder unter 100 Euro gibt es also bereits einige. Allerdings ist das Smartphone selbst nur die halbe Miete: Mindestens genauso wichtig ist die Einrichtung des Betriebssystems. Nur so lassen sich weitere Kostenfallen vermeiden. Auf den nächsten Seiten zeigen wir Dir worauf Du noch achten solltest beim Kauf eines Smartphones für dein Kind.