Die besten Handys für Kinder unter 100 Euro | handy.de
Ratgeber

Die besten Handys für Kinder unter 100 Euro

Diese Smartphones sind perfekt für "die Kleinen" geeignet - Stand 2019

Das erste Handy für das eigene Kind ist eine große Entscheidung für Eltern: Es soll gleichzeitig die Grundfunktionen zur Kommunikation bieten, andererseits aber auch genügend vor nicht kindgerechtem Material und teuren Einkäufen schützen. Zusätzlich ist der Funktionsumfang – gerade für Kinder – immer und immer wichtiger. Wir präsentieren die besten Kinder-Smartphones.

In dieser Übersicht wollen wir Dir als Elternteil ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie ein gutes Kinder-Handy heutzutage aussieht und funktioniert. Denn: Neben dem Handy selbst ist die Einrichtung mindestens genauso wichtig. Bevor wir jetzt wild Kinder-Smartphones empfehlen, gilt es allerdings erst einmal, die Kriterien vorzustellen:

Handys für Kinder unter 100 Euro: Die Kriterien

Logisch: Das erste Handy für Dein Kind muss nicht besonders teuer sein. Egal ob toben im Sand, Fangen im Wald oder Fußball spielen auf dem Schulhof. Überall besteht die Gefahr, dass das Handy kaputt geht. Deswegen ist Priorität Nummer 1 der Preis: Mehr als 100 Euro solltest Du nicht ausgeben. Aber keine Panik, inzwischen gibt es für das Geld sehr viele wirklich gute Handys.

Bei vielen Ratgebern wird ein Fokus darauf gelegt, dass nur die grundlegende Kommunikation möglich ist – in Form eines Tastenhandys. Wir halten das für Quatsch: Die Kleinen lernen am Smartphone der Eltern ab den ersten Lebensjahren, wie Touch-Smartphones funktionieren und sind daran gewöhnt. Kaum können Kinder lesen, wählen sie sich die YouTube-Videos selbst aus und spielen zahlreiche Spiele. Deswegen raten wir ganz klar dazu, ein normales Android-Telefon auszuwählen – kein für Kinder spezialisiertes Handy, welches schrille Farben hat, Spongebob als Aufdruck trägt und / oder mit lustigen Kindersprüchen punkten will. Das Kinder-Smartphone sollte zumindest im Ansatz den gleichen Funktionsumfang wie das Telefon der Eltern bieten – sonst liegt das Gerät schnell in der Ecke und es wird weiter auf dem Eltern-Smartphone gedaddelt.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Größe des Smartphones: Kinderhände sind logischerweise kleiner als die eines ausgewachsenen Menschen. Deswegen schauen wir besonders darauf, dass die Handys nicht zu groß sind und einfach bedient werden können.

Am allerwichtigsten sind aber die Einstellungsmöglichkeiten: Als Elternteil sollte man jederzeit die Kontrolle über das Handy behalten. Wie lange darf mein Kind am Tag das Smartphone nutzen, wie lange welche spezifische App, was ist komplett verboten? In-App-Käufe komplett deaktivieren ist ebenfalls wichtig, um ein böses Erwachen am nächsten Morgen zu vermeiden. Deswegen zeigen wir Dir am Ende dieses Artikels noch einige Kniffe, um das Handy deiner Kinder passend einzustellen.

Handys für Kinder unter 100 Euro im Überblick

Kinder-Smartphone Huawei Y6: Großer Screen für kleines Geld

Das Huawei y6 2019 ist eines der besten Handys für Kinder unter 100 Euro.

Wir wollen mit dem Huawei Y6 anfangen: Das Gerät ist besonders günstig, spielt aber in einigen Merkmalen trotzdem in der Top-Liga für Kinder-Smartphones mit. Die Front besteht fast komplett aus dem Display, nur eine kleine Aussparung für die Frontkamera schneidet ins Bild herein. Das Handydisplay misst 6,09 Zoll und ist damit relativ groß – dadurch, dass die Bildschirmränder aber klein sind, ist das Kinder-Smartphone nicht zu groß für die kleinen Hände.

Die Kamera mit 13 Megapixeln sollte für Kinder völlig ausreichen. Mit dem 3.020 mAh fassenden Akku läuft das Gerät mindestens einen Tag durch. 2 GB RAM reichen für kleine Apps völlig aus. 32 GB Speicher runden das Gerät ab. Als Software ist Android 9 installiert. Nachdem sich Huawei und die USA wieder vertragen, wird das Handy auch weiterhin Updates erhalten.

Das Huawei Y6 kam für 149 Euro auf den Markt, ist in Deutschland zurzeit ab 100 Euro erhältlich. Bei Amazon kostet das Kinder-Smartphone 115 Euro*.

Mit der neuen Y-Serie hat Huawei drei neue Einsteiger-Smartphones vorgestellt, die sich zwar nur marginal, aber in einigen Punkten doch stärker voneinander unterscheiden. Das Huawei Y6 (2018) und Huawei Y7 (2018) haben wir im Praxistest begutachtet.