Großer iPhone-Vergleich: So unterscheiden sich die 2017er-Modelle von Apple | handy.de
Vergleich

Großer iPhone-Vergleich: So unterscheiden sich die 2017er-Modelle von Apple

iPhone 8 vs. iPhone 8 Plus vs. iPhone X

Das neue iPhone X aus dem Hause Apple hat in diesem Jahr für besonders viel Trubel gesorgt. Dabei sind die klassischen iPhone-Modelle, das iPhone 8 und iPhone 8 Plus, gänzlich untergegangen. Doch die beiden günstigeren Smartphones kommen ebenfalls mit einigen Vorzügen, die sämtliche Vorjahresgeräte nicht mitgebracht haben. Wir zeigen Dir im großen iPhone-Vergleich die größten Unterschiede zwischen dem iPhone 8, 8 Plus und iPhone X.

Design: Unterschiedliche Geschwister

Rein optisch könnten die drei iPhones nicht unterschiedlicher sein. Der iPhone-Vergleich zeigt: Das iPhone 8 ist das kleinste der drei iPhones. Und obwohl das iPhone X mit 5,8 Zoll das größte Display von allen besitzt, reiht es sich größentechnisch gleich zwischen dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus ein. Die Maße der drei iPhones in der Übersicht:

  • Apple iPhone 8 (H x B X T): 138,3 x 67,3 x 7,3 mm bei 148 Gramm
  • iPhone X: 143,6 x 70,9 x 7,7 mm bei 174 Gramm
  • iPhone 8 Plus: 158,4 x 78,1 x 7,5 mm bei 202 Gramm

Frontal gesehen zeigt der iPhone-Vergleich beim iPhone 8 und seinem größeren Pendant 8 Plus nur den Größenunterschied. Display-Verhältnis, Materialien und Verarbeitung sind identisch. Einzig auf der Rückseite wird deutlich, dass das iPhone 8 und 8 Plus sich noch weiter voneinander unterscheiden. So befindet sich auf der Rückseite des iPhone 8 Plus eine Dual-Kamera, wohingegen das iPhone 8 immer noch mit einem Einzel-Objektiv arbeitet. Die Rückseite des iPhone X unterscheidet sich im Vergleich zum iPhone 8 und 8 Plus ebenfalls direkt durch die verbaute Kamera. Da Apple mit dem iPhone X vor allem intensiver auf das Thema Mixed Reality eingehen will, ist die Dual-Kamera des Jubiläums-Modells vertikal angeordnet. Somit lassen sich AR- und VR-Inhalte besser realisieren.

Zurück an der Front wird deutlich, wie sehr sich das iPhone X von seinen kleineren Verwandten im iPhone-Vergleich unterscheidet. Dem Luxus-Smartphone fehlt einerseits ein Homebutton. Andererseits ist das Display mit 5,8 Zoll nahezu randlos und wird am oberen Rand von der bereits legendären Notch unterbrochen. Die Notch beherbergt zahlreiche Sensoren für Face-ID und die einzigartige TrueDepth-Kamera.

iPhone-VergleichQuelle: Apple
Die drei iPhones zeigen optisch bereits viele Unterschiede.

Die Materialien machen den Unterschied

Der iPhone-Vergleich zwischen dem iPhone 8, 8 Plus und iPhone X zeigt außerdem, dass Apple unterschiedliche Materialien verbaut hat. Während das iPhone 8 und das größere Plus-Modell mit einem Aluminium-Rahmen Vorlieb nehmen müssen, warten die iPhone-X-Modelle mit einem robusteren Edelstahlrahmen auf. Eines haben alle iPhone-Geräte aus dem Jahr 2017 allerdings gemein: Vorne wie hinten hat Apple Glas verbaut und verzichtet somit erstmals seit Jahren auf ein Aluminium-Unibody beim iPhone.

Die Farbwahl gestaltet sich beim iPhone X spärlich. Lediglich zwei Farben stehen Dir hier zur Auswahl: Space Grau und Silber. Die iPhone 8-Modelle bietet da etwas mehr. Drei Farben sind wählbar: Space Grau, Silber, Gold.

iPhone-Vergleich: Für jedes Modell ein anderes Display

Mit Blick auf die Displays des iPhone 8, 8 Plus und iPhone X zeigt sich der optisch größte Unterschied. Das iPhone X besteht nicht nur zum größten Teil aus Bildschirm, es hat gleichzeitig auch eine andere Technologie verbaut, als die klassichen Modelle mit der Kennziffer 8. Apple setzt bei seinem Jubiläums-Schmuckstück erstmals auf OLED-Technologie und bezeichnet das 5,8 Zoll große 18:9-Display im iPhone X als Super-Retina-HD-Display. Während OLED-Displays Inhalte deutlich schärfer und farbintensiver darstellen können, sind die LCD-Bildschirme in der iPhone-8-Reihe mit einer längeren Lebensdauer gesegnet.

Die Display-Unterschiede in der Übersicht

iPhone 8 8 Plus iPhone X
Auflösung 750 x 1.334 Pixel 1.080 x 1.920 Pixel 1.125 x 2.436 Pixel
Diagonale (Zoll) 4,7 Zoll 5,5 Zoll 5,8 Zoll
Diagonale (mm) 119,4 mm 139,4 mm 147,7 mm
Typ LCD LCD OLED
Pixeldichte 326 ppi 401 ppi 458 ppi
Helligkeit

625 cd/m²

Material

Gorilla-Glas 5

Das iPhone X besitzt im direkten iPhone-Vergleich mit dem iPhone 8 und 8 Plus ein deutlich besseres Display. Vor allem dunkle Pixel werden dank OLED-Technologie realistisch dargestellt. Das liegt daran, dass das die schwarzen Pixel im Display des iPhone X im Gegensatz zum iPhone 8 und 8 Plus nicht beleuchtet werden bei eingeschaltetem Display. So entsteht beim Blick auf das Display des iPhone X der bekannte OLED-Wow-Effekt, da die Inhalte sehr dicht unter dem dünnen Display-Glas zu stehen scheinen. Da das iPhone X im Gegensatz zur iPhone-8-Reihe ein 18:9-Display-Format bietet und ohne Homebutton daherkommt, erscheint das Gesamtkonzept des iPhone-X-Displays so revolutionär.

Leistungsunterschiede: Hier trennt sich die Spreu vom Weizen

Der große iPhone-Vergleich mit dem iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X nimmt vor allem in Anbetracht der technischen Ausstattung richtig Fahrt auf. Während das iPhone 8 und 8 Plus hier bis auf die Dual-Kamera und den verwendeten Speicher nahezu identisch aufgestellt sind, überzeugt das iPhone X mit einer Reihe einzigartiger Features. So besitzt das iPhone X mit FaceID und der neuen TrueDepth-Frontkamera gleich zwei starke Alleinstellungsmerkmale, die Dir viel Freude bereiten können.  Zum einen wird das iPhone X über FaceID entsperrt. Andererseits ermöglicht die TrueDepth-Kamera eine genaue Messung Deines Gesichts und realisiert besondere Features wie Animojis oder Porträtlicht.

Der Hauptunterschied liegt jedoch in der Funktionalität: Das iPhone 8 und 8 Plus werden gewohnt über einen im Home Button befindlichen Fingerabdrucksensor entsperrt. Die FaceTime HD-Kamera der iPhone-8-Reihe bietet das ausgeklügelte Porträt-Feature nicht. Auch die beliebten Animojis sind dem iPhone X vorbehalten.

iPhone XQuelle: handy.de
Animojis sind ein beliebtes Feature auf dem iPhone X.

In Sachen Prozessor zeigt der große iPhone-Vergleich keine Unterschiede. Alle drei neuen iPhone-Modelle sind mit dem schnellen A11 Bionic-Chipsatz ausgestattet, der von je 3 GB RAM beim iPhone X und iPhone 8 Plus sowie 2 GB Arbeitsspeicher beim iPhone 8 flankiert wird.

Mehr Leistung braucht mehr Strom

Die verbauten Akkus der drei iPhone-Modelle zeigen sich im iPhone-Vergleich sehr unterschiedlich. Während das iPhone 8 eine maximale Stromkapazität von 1.821 mAh fasst, sind es beim iPhone 8 Plus stolze 2.800 mAh. Das iPhone X schneidet hier ausnahmsweise nicht mit einem Spitzenwert ab und bietet rund 2.716 mAh. Eine Besonderheit bringen alle drei Modelle mit sich: Dank der neuen Glasrückseite können die Apple-Smartphones allesamt über Wireless Charging auf einer Induktionsladeplatte mit neuem Strom versorgt werden. Dabei dürfen auch Schutzhüllen mit einer maximalen Dicke von 3 Millimetern auf den iPhones angebracht sein.

iPhone-Vergleich im Software-Bereich: iOS 11 beim iPhone X angepasst

Vor allem im Bereich Software unterscheiden sich die beiden iPhone-8-Modelle vom hochpreisigen iPhone X. Aufgrund des fehlenden Home Button beim iPhone X hat Apple die gesamte Steuerung des iOS-Betriebssystems hier angepasst. So lässt sich der Home Screen des iPhone X beispielsweise durch einen Wisch vom unteren Bildschirmrand nach oben erreichen. Um Uhrzeit und eingegangene Nachrichten auf dem Home Screen anzeigen zu lassen, muss das Display beim iPhone X lediglich kurz berührt werden. Wir haben Dir alle neuen Gesten und Tastenkombinationen für das iPhone X unter iOS im großen iPhone X Artikel zusammengefasst.

Neben der Steuerung unterscheidet sich iOS 11 auf dem iPhone X nicht viel mehr vom Betriebssystem auf dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Aufgrund einiger Features wie FaceID und dem Porträt-Modus in der TrueDepth-Kamera besteht hier dennoch ein markanter Unterschied. In Sachen Kamera geht es außerdem auf der Rückseite weiter. Hier zeigen sich im iPhone-Vergleich gravierende Unterscheide der drei iPhone-Modelle.

Kameras im Vergleich: Doppelt hält besser

Im iPhone-Vergleich zeigt sich, dass Apple beim Standard-Modell des iPhone 8 auf ein einzelnes Objektiv mit einer Auflösung von 12 Megapixeln setzt, wohingegen das iPhone 8 Plus und iPhone X mit einer Dual-Kamera ausgestattet sind, die je ein Weitwinkel- und ein Teleobjektiv beherbergen. Die große f/1.8-Blende der Weitwinkel-Objektive zaubert Dir in Zusammenarbeit mit dem Teleobjektiv hochwertige und farbgetreue Fotos. Außerdem ist das Besondere an den beiden Dual-Kameras des iPhone 8 Plus und iPhone X die Möglichkeit, realistische Porträtaufnahmen mit Bokeh-Effekt zu erstellen. Dieses Feature bietet die Kamera des iPhone 8 hingegen nicht.

iPhone-VergleichQuelle: Apple
Das iPhone 8 bietet im Gegensatz zum iPhone 8 Plus und iPhone X keine Dual-Kamera.

Im Bereich Videoaufnahme zeigt der iPhone-Vergleich aber, dass alle drei Geräte hier gleich aufliegen. Videos können in 4K-Qualität mit maximal 60 fps aufgenommen werden. Eine optische Bildstabilisierung und die Möglichkeit, Zeitlupenaufnahmen mit maximal 240 fps zu erstellen, ist ebenfalls allen drei Geräten gegeben.

Zudem sind sich die Selfie-Kameras der drei iPhones recht ähnlich. Alle bieten eine Auflösung von 7 Megapixeln, eine f/2.2-Blende sowie einen Retina-Blitz und Videoaufnahme in 1.080p HD-Qualität. Das iPhone X setzt sich in diesem Vergleich jedoch dank TrueDepth-Kamera durch. Es kann dank zahlreicher Sensoren neben Porträts mit Bokeh-Effekt auch Animojis zaubern.

Preislich große Unterschiede

Der wohl größte Unterscheid der drei iPhone-Modelle liegt im Preis. Das iPhone 8 kostet mit 64 GB Speicher bei Apple 799 Euro, wohingegen die größere Variante mit 256 GB schon mit 969 Euro zu Buche schlägt. Teuer wird’s außerdem beim iPhone 8 Plus. Während Apple für das 64-GB-Modell bereits 909 Euro verlangt, kostet ein größerer 256-GB-Speicher 1.079 Euro. Wenn Du gedacht hast, das sei bereits sehr teuer, wird Dich der Preis für das iPhone X überraschen. Es kostet in der kleinen 64-GB-Version bereits 1.149 Euro und stolze 1.319 Euro in der größtmöglichen Speichervariante mit 256 GB.

iPhone-Vergleich: Welches Smartphone ist für mich geeignet?

Alle drei iPhone-Modelle haben ihre Vorzüge. Während das iPhone 8 noch recht klein, leicht und handlich ist, liegen die beiden größeren Modelle recht klobig in der Hand. Außerdem verrichtet das iPhone 8 mit einem aktuellen A11 Bionic-Prozessor ebenso rasante Arbeit, wie das iPhone 8 und iPhone X. Wer mit dem Smartphone viel fotografieren möchte sollte allerdings auf eines der teureren iPhones zurückgreifen. Zudem musst Du Dich entscheiden, ob Du auch an der Front eine sehr gute Kamera parat haben möchtest. Dann fällt die Wahl auf das teure iPhone X, das außerdem das neue Porträtlicht-Feature besitzt.

Das riesige Display, die edle Verarbeitung und Software-Spielereien bescheren dem iPhone X viele Alleinstellungsmerkmale, für die Du allerdings auch tief in die Tasche greifen musst. Wenn Du auf diesen Luxus verzichten kannst, dürfte das iPhone 8 Plus Deine Bedürfnisse nach einem Top-Smartphone dennoch voll und ganz erfüllen. Du findest alle Apple-Top-Modelle in Kombination mit günstigen Handy-Verträgen auch bei uns im Shop von handy.de.