iPhone 13: Bilder deuten heiß ersehnte Änderung am Display hin | handy.de
Apple

iPhone 13: Bilder deuten heiß ersehnte Änderung am Display hin

Wird die Face-ID-Notch endlich deutlich kleiner?

Während nahezu alle Hersteller mittlerweile auf Loch-Kameras in den Displays setzen, um eben die Anzeigefläche so groß wie möglich zu halten, hat sich seit dem iPhone X aus 2017 nun fast vier Jahre nichts geändert. Die Notch ist weiterhin riesig und beherbergt Apples komplettes Face-ID-System. Hinweise im Netz deuten aber nun daraufhin, dass das iPhone 13 (oder iPhone 12s?) endlich eine kleinere Notch bekommen könnte.

Doch so einfach ist das Ganze dann aber wohl noch nicht. Denn bereits das in 2020 vorgestellte iPhone 12 wurde mit einer kleineren Notch immer wieder in Verbindung gebracht. Bestätigt hat sich dieses allerdings nicht. Nun sind im Netz aber Bilder einer Frontscheibe aufgetaucht, die dem iPhone 12s oder auch iPhone 13 (je nachdem wie das Modell heißen soll) aufgetaucht.

iPhone 13: Display-Scheibe zeigt kleineres Face-ID-System

Der Leak wurde vom Szene-Blog MacRumors veröffentlicht und zeigt Bilder von mehreren Frontscheiben, die das Display des iPhone 13 schützen sollen. Zu sehen ist auch die Notch, also die Aussparung wo die Front-Kamera und Face ID ihren Platz haben. Die Bilder selbst stammen von einem griechischen iPhone-Reparaturdienst, der Zugriff auf diese Panels hat. Ob diese allerdings tatsächlich echt sind, ist zum aktuellen Zeitpunkt unklar.

Anhand des Bildes ist aber wohl eindeutig zu erkennen, dass die Notch um fast die Hälfte in der Breite geschrumpft sein könnte. Auch der Lautsprecher scheint seine Position geändert zu haben und würde in Bezug auf die Fotos komplett nach oben an den Rand wandern. Insgesamt würde eine solche Veränderung eine größere Anzeigefläche für iPhone 13-Modelle bedeuten und damit auch mehr Platz für das von Samsung bereitgestellte AMOLED-Display mit LPTO-Technologie.

Das iPhone 13 von Apple wird traditionell für September dieses Jahres erwartet. Ein Leak im Netz deutet aber schon jetzt an, was am neuen Display alles dran sein könnte. Auch der Zulieferer steht mit Samsung wieder fest.

Auch Apple Analyst Ming-Chi Kuo brachte bereits vor einigen Wochen eine kleinere Notch für das zum September 2021 erwartete iPhone 13 (oder iPhone 12s)  ins Spiel. Angaben zur Größe selbst machte er allerdings nicht. Aktuell nehmen die Gerüchte rund um ein iPhone 13 mit kleinerer Notch aber durchaus Fahrt. Apple wird aus offizieller Sicht allerdings nichts verraten, daher müssen wir bis September noch auf weitere Leaks zum Thema warten.