iOS 11.4. sorgt für Akku-Probleme beim iPhone und iPad
Software

iOS 11.4. sorgt für Akku-Probleme beim iPhone und iPad

Nutzer melden deutlich höheren Akkuverbrauch

Update 6. Juni 2018

Seit knapp einer Woche steht iOS 11.4 für iPhone- und iPad-Nutzer zum Download zur Verfügung. Doch die vermutlich letzte iOS-11-Version sorgt leider nicht überall für Freude. Im Netz häufen sich die Meldungen verärgerter Nutzer, die seit dem Update einen deutlich höheren Akkuverbrauch beklagen.

Hoher Akkuverbrauch nach Update auf iOS 11.4

In ganz unterschiedlichen Foren, darunter auch das offizielle Apple-Forum, meldeten sich in den letzten Tagen nach der Verfügbarkeit des Updates, die Nutzer zu Wort. Laut den Berichten der Nutzer ist der Akkuverbrauch vor allem in der Standby-Phase deutlich angestiegen. So berichtet ein Nutzer, dass sein iPhone 6s nach dem Update auf iOS 11.4 über Nacht 60 Prozentpunkte seiner Ladung verloren habe. Erst ein Rollback auf die vorherige Versionsnummer 11.3.1 regulierte den Standby-Verbrauch wieder auf ca. 1 Prozent. Doch nicht bei allen Nutzern ist der Akkuverlust so drastisch. Andere Nutzer berichten “nur“ von Akkuverlusten die zwischen 20 bis 40 Prozentpunkten liegen. Am Alter des Akkus scheint es bei den Betroffenen nicht zu liegen.

Unterschiedliche Modelle betroffen

Aus den Berichten im Netz geht auch hervor, dass der hohe Akkuverbrauch im Standby offenbar alle Modelle betrifft. Auch wir von der handy.de-Redaktion können bestätigen, dass ein iPhone X der Redaktion seit dem Update einen deutlich höheren Akkuverbrauch an den Tag legt.

Wo das Problem genau liegt, ist noch nicht bekannt. In einigen Foren empfehlen die Nutzer die Synchronisierung von Nachrichten mit iCloud zu deaktivieren – ein Feature, das Apple erst mit iOS 11.4 auf die iPhones und iPads gebracht hatte. Tatsächlich scheint aber nur ein Rollback auf iOS 11.3.1 eine echte Lösung zu sein, die den Akkuverbrauch wieder reguliert. Von Apple selbst gibt es bislang keine Stellungnahme zu den Problemen.

iOS 12 ist da. Apple hat sein Betriebssystem gründlich verbessert und viele neue Features eingebaut. Was sich auf den iPhones und iPads dieser Welt verändern wird, verraten wir hier.

Update 29. Mai 2018

iOS 11.4 ist offiziell verfügbar und bringt AirPlay 2

Erst vor ein paar Tagen hatten wir über die fünfte Beta von iOS 11.4 berichtet. Nun steht das vermutlich letzte iOS-Update vor dem großen iOS 12-Update im Herbst zum Download zur Verfügung. Auf dem iPhone ist das Update 306,5 MB groß und umfasst AirPlay 2 Mehrraum-Audio, die Unterstützung für HomePod-Stereopaare und „Nachrichten“ in iCloud sowie einige Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Der komplette Changelog von iOS 11.4 im Überblick

AirPlay 2

  • Steuere dein Heim-Audiosystem sowie AirPlay 2-aktivierte Lautsprecher im ganzen Zuhause.
  • Spiele Musik gleichzeitig und synchron auf mehreren AirPlay 2-aktivierten Lautsprechern in deinem Zuhause.
  • Steuere AirPlay 2-aktivierte Lautsprecher über die Steuerzentrale, den Sperrbildschirm oder die AirPlay-Steuerelemente in den Apps auf deinem iPhone oder iPad.
  • Steuere AirPlay 2-aktivierte Lautsprecher mit deiner Stimme über Siri von deinem iPhone oder iPad, HomePod oder Apple TV.
  • Telefoniere oder spiele Spiele auf deinem iPhone oder iPad, ohne die Wiedergabe auf den AirPlay 2-aktivierten Lautsprechern zu unterbrechen.

HomePod-Stereopaar

  • Dieses Update unterstützt das Konfigurieren eines HomePod-Stereopaars über dein iPhone oder iPad.
  • Das HomePod-Paar erkennt automatisch die Positionen der beiden Lautsprecher im Raum und passt die Balance für den Ton entsprechend an.
  • Fortschrittliches Beamforming bietet eine breitere Klangbühne als traditionelle Stereopaare.
  • Der HomePod führt automatisch ein Update durch, um Stereopaare zu unterstützen, es sei denn, automatische Updates sind in der Home-App deaktiviert.

Nachrichten in iCloud

  • Speichere Nachrichten, Fotos und andere Anhänge in iCloud, um auf deinen Geräten Speicherplatz freizustellen.
  • All deine Nachrichten werden angezeigt, sobald du dich auf einem neuen Gerät mit demselben iMessage-Account anmeldest.
  • Beim Löschen von Nachrichten und Konversationen werden sie sofort auf allen Geräten gelöscht.
  • Zum Aktivieren von „Nachrichten“ in iCloud gehe zu „Nachrichten“ in den iCloud-Einstellungen (Einstellungen > [Name] > iCloud).
  • Deine Konversationen sind weiterhin mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Mit der Schoolwork-App können Lehrer Schülern in iBooks Leseaktivitäten zuweisen.
  • Ein Problem mit bestimmten Zeichenfolgen, die zum Abstürzen von „Nachrichten“ führten, wird behoben.
  • Ein Problem mit der Anzeigereihenfolge von Nachrichten wird behoben.
  • Ein Problem beim Protokollieren oder Zugriff auf Dateien auf Google Drive, Google Docs oder Gmail in Safari wird behoben.
  • Ein Problem mit dem Synchronisieren von Daten in der Health-App wird behoben.
  • Ein Problem beim Auswählen von Apps, die auf Daten in der Health-App zugreifen können, wird behoben.
  • Ein Problem mit der Anordnung von App-Symbolen auf dem Home-Bildschirm wird behoben.
  • Ein Problem, das Verzerrungen bei CarPlay-Audio verursachte, wird behoben.
  • Ein Problem mit der Musikwiedergabe von deinem iPhone über Bluetooth oder USB-Verbindung in einigen Fahrzeugen wird behoben.

Apple hat im Rahmen der WWDC 2018 zahlreiche Neuheiten in Sachen Software vorgestellt. Dabei drehte sich alles um neue Software. Welche Neuerungen mit iOS 12, watchOS 5 und Co. kommen, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Update vom 15. Mai 2018

Apple hat die fünfte Beta für iOS 11.4 veröffentlicht und an registrierte Entwickler verteilt. Große Neuerungen sind nicht mit dabei. Trotzdem liefert das Unternehmen aus Cupertino zwei Funktionen nach, die eigentlich bereits mit iOS 11.3 bzw. der ersten iOS 11.4 Beta kommen sollten: AirPlay 2 und iMessages in der iCloud.

iOS 11.4 Feinschliff: Apple veröffentlicht fünfte Beta

Schon bei dem Release von iOS 11.3 war klar, dass Apples mobiles Betriebssystem auch diesmal eine .4-Version erhält. Nun ist nach vier vorangegangenen Beta-Versionen die bereits fünfte Beta verfügbar. Entwickler können sich über Apples Development Center dafür registrieren und erhalten so das Update regulär über die Einstellungen auf dem iPhone. Solltest Du Dich dazu entscheiden eine Beta-Version zu nutzen, solltest Du Dir bewusst sein, dass diese noch fehlerhaft sein kann und nicht mit einer finalen Version vergleichbar ist.

Das Update inkludiert endlich AirPlay 2 und iMessage on iCloud. Die Funktionen sollten bereits mit der ersten Beta kommen, wie wir weiter unten bereits berichtet haben. Wirklich neu ist das mit der neuesten Beta von iOS 11.4 vorgestellte ClassKit, ein Framework für Bildungseinrichtungen. Zudem kommt für das iPhone 8 und iPhone 8 Plus ein (PRODUCT)RED Hintergrundbild, das nicht für das iPhone X verfügbar ist.

Durch die Tatsache, dass sonst keine großen Neuerungen in der fünften iOS-Beta für 11.4 enthalten sind, wird deutlich, dass Apple nun den Feinschliff vornimmt. Zudem hebt sich das Unternehmen aus Kalifornien große Neuerungen vermutlich für iOS 12 auf. Wann iOS 11.4 dann offiziell erscheint, ist noch unklar. Angesichts der bereits fünften Beta kann das aber nicht mehr all zu lange dauern. Vielleicht können wir noch vor der WWDC 2018 am 4. Juni damit rechnen.

https://handy.de/magazin/apple-wwdc-2018-ios-12-und-neues-ipad-mit-face-id-erwartet/

Update vom 03. April 2018

Nach langem Warten: AirPlay 2 kommt

Die größte Neuerung der neuen iOS 11.4 Beta sollte vor allem Apple TV-Nutzer freuen. Denn der Hersteller aus Kalifornien bringt nun das bereits auf der WWDC 2017 angekündigte AirPlay 2 heraus. Auf allen Geräten, die diese Funktion unterstützen, ist damit eine Multi-Room Audio-Funktion verfügbar. Durch diese ist es iPhone-Nutzern möglich, gleichzeitig in verschiedenen Räumen Musik abzuspielen und zu steuern. Über das Control Center gibt es mit iOS 11.4 dann die  Möglichkeit, per Schieberegler jede Lautstärke unabhängig von einander einzustellen, wie 9to5Mac zeigt. Dafür bedarf es jedoch erst einmal für den Apple TV ein Update auf die neueste tvOS Beta. 

Stereo-HomePods

Die Stereo-Kopplung des HomePods stellt die zweite große Neuerung der iOS 11.4 Beta dar. Mit dieser wird es möglich sein, zwei HomePods gleichzeitig mit einem Gerät zu verbinden. So lassen sich Videos und Musik im Stereo-Modus abspielen. Bislang gibt es die iOS 11.4 Beta aber nicht für den HomePod selbst, weswegen das Feature noch nicht getestet werden konnte.

Wieder da: iMessages in der iCloud

Darüber hinaus gesellt sich auch ein alter Bekannter zu den Funktionen der neuen Beta: iMessages in der iCloud. Diese Funktion war bereits in einer vorherigen Beta, verschwand daraufhin aber wieder. Nun sind die iMessages in der iCloud wieder da. Damit werden alle Nachrichten, die über iMessage versendet und empfangen werden zwischen allen Apple-Geräten synchronisiert. Wird eine Nachricht also beispielsweise auf einem Gerät gelöscht, verschwindet sie fast live auch auf dem anderen Apple-Gerät. Zudem erleichtert es auch die Wiederherstellung der iMessages auf einem neuen Gerät. 

Quelle Apple Forum Macrumors 9to5Mac
Via Areamobile