iOS 11.4.1 behebt AirPods-Bug und schützt vor Datenklau via USB | handy.de
Apple

iOS 11.4.1 behebt AirPods-Bug und schützt vor Datenklau via USB

Die neue Sicherheitsfunktion für USB-Zubehör aktivieren - so geht's

Wer Musik mit den Apple AirPods hört oder seine E-Mails über ein Exchange-Konto synchronisiert, sollte umgehend das neue Betriebssystem-Update auf seinem iPhone und iPad installieren. Denn iOS 11.4.1 behebt zwei Fehler, die in Zusammenhang mit den Bluetooth-Kopfhörern und dem Mail-Dienst auftreten können. Außerdem führt Apple eine Einstell-Option für den „USB-Restricted-Mode“ ein.

Zwei Probleme weniger mit den AirPods und Exchange

Bei iOS 11.4.1 handelt es sich um ein relativ kleines Update, das Apple zufolge vor allem Fehler beheben und die Sicherheit auf Deinem iPhone und iPad erhöhen soll. Demnach beseitigt die neue Software ein Problem, das manche Nutzer erlebten, wenn sie die App „Mein iPhone suchen“ verwendeten. Dabei kam es vor, dass die App den letzten bekannten Standort der Bluetooth-Kopfhörer Apple AirPods nicht angezeigte. Damit soll nach dem Update von iOS 11.4.1 Schluss sein.

Außerdem konnte der Exchange-Dienst von Microsoft E-Mails, Kontakte und Notizen unter iOS wohl nicht optimal synchronisieren. Mit dem Update will Apple eine höhere Zuverlässigkeit ermöglichen.

Eine Funktion mehr: Sicherheitssperre für USB-Zubehör

Was Apple in den Begleitnotizen zum Update nicht erwähnt: iOS 11.4.1 bietet auch eine neue Funktion. Und zwar greift diese, wenn Du USB-Zubehör an den Lightning-Port des iPhone oder iPad anschließt. Mit einer neuen Einstell-Option verhinderst Du, dass Daten über die Kabelverbindung ausgetauscht werden, wenn das Gerät länger als eine Stunde gesperrt war. Dadurch können Unbefugte über angeschlossenes Zubehör keine vertraulichen Daten abgreifen, wenn Du Dein iPhone oder iPad gerade nicht nutzt.

Schutzfunktion für USB-Zubehör in iOS 11.4.1Quelle: Berti Kolbow-Lehradt
Mit der neuen Funktion in iOS 11.4.1 kannst Du Datenklau unterbinden.

Die Schutzfunktion für USB-Zubehör findest Du in den Systemeinstellungen von iOS. Dazu öffnest Du den Eintrag Touch ID & Code oder Face ID & Code – je nachdem, über was Dein Gerät verfügt. Das folgende Menü gibst Du frei, indem Du Deinen Sicherheits-Code eingibst. Dann scrollst Du runter bis zur Option „USB-Zubehör“ und entscheidest, ob Du den Schieberegler betätigst oder nicht.

iOS 11.4.1 jetzt herunterladen und installieren

Das neue Software-Paket lädst und installierst Du in den Systemeinstellungen Deines iPhone oder iPad unter Allgemein / Softwareupdate. Weil das Update mehrere 100 Megabyte groß ist, solltest Du Dich in einem WLAN-Netzwerk befinden. Alternativ kannst Du das Update auch über Mac und PC einspielen.

iOS 11.4.1 ist natürlich für alle neuen Geräte wie das iPhone X oder das iPad 2018 verfügbar, wird aber auch von älteren Geräten bis hinunter zum iPhone 5S oder iPad mini der 2. Generation unterstützt.

Seit gut drei Monaten steht das Update auf iOS 11 für viele iPhones- und iPads zur Verfügung. Bisher haben aber nur sechs von zehn Nutzern die neuste Version installiert.