iOS 11.2.6: Apple verteilt Update gegen Text-Bug | handy.de
Software

iOS 11.2.6: Apple verteilt Update gegen Text-Bug

Indisches Schriftzeichen ließ iPhones abstürzen

Vor ein paar Tagen sorgte ein spezielles indisches Schriftzeichen bei Apple-Nutzern für Unruhe. Erhielt man dieses Schriftzeichen über eine Nachrichten-App wie beispielsweise iMessage, so brachte es das Apple-Gerät zum Abstürzen. Nun hat Apple mit iOS 11.2.6 ein spontanes Software-Update veröffentlicht, das die sogenannte “Textbombe“ entschärfen soll.

Zusatzupdate für High Sierra

Nicht nur iPhones und iPads mit iOS 11.2.5 waren von dem Text-Bug betroffen. Auch unter macOS High Sierra ließ sich ein Absturz durch die bestimmte Zeichenkette provozieren. Daher hat Apple nicht nur iOS 11.2.6 für die mobilen Endgeräte veröffentlicht, sondern ebenfalls macOS High Sierra 10.13.3 Supplemental Update. Dort ist das Update 591.9 MB groß.

Doch auch für den Apple TV und die Apple Watch musste ein Update gegen den Bug her. Daher hat Apple ebenfalls eine Aktualisierung auf watchOS 4.2.3 sowie tvOS 11.2.6 zur Verfügung gestellt.

Weiterer Fehler mit iOS 11.2.6 behoben

Auf einem iPhone X ist das Update auf iOS 11.2.6 41,5 MB groß und enthält die folgenden Fehlerbehebungen für iPhones und iPads:

  • Es wird ein Problem behoben, bei dem das Eingeben bestimmter Zeichenreihenfolgen zum Absturz von bestimmten Apps führen konnte.
  • Es wird ein Problem behoben, bei dem manche Apps von Drittanbietern keine Verbindung zu externem Zubehör herstellen konnten.

Das iOS 11.2.6-Update beinhaltet damit nicht nur die Fehlerbehebung des Textbugs, sondern auch ein Verbindungsproblem bei Drittanbieter-Apps. Zunächst war man davon ausgegangen, dass Apple den Fehler erst mit iOS 11.3 behebt. iOS 11.3 ist zwar bereits als Beta-Version verfügbar, soll jedoch erst „im Frühjahr“ offiziell verteilt werden. Beta-Tester hatten berichtet, dass in der Beta-Version der Textbug nicht auftritt. Mit dem kleinen Update auf iOS 11.2.6 hat Apple sich zum Glück für eine schnelle Lösung des Problems entschieden.

Quelle Apple